Shannon-Forum

Autor Thema: Angel-Glück  (Gelesen 13568 mal)

Offline paolo

  • Verified User
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 1455
    • deadzone
Angel-Glück
« am: 06.04.2013, 17:09 »
Das Angel-GLÜCK definiert sich nicht allein über Menge und Größe der gefangenen Fische, auch wenn das das zentrale Thema ist, wenn man mit anderen, auch mit Nicht-Anglern übers Angeln spricht.
Wobei die erste Frage von Nicht-Anglern eigentlich immer die ist, ob man denn die selbst-gefangenen Fische auch selbst isst.
DIE Frage kommt immer...

Das muss vom Instinkt der Urzeit herrühren. Der Mann geht auf die Jagd, um sich und die Seinigen zu ernähren.
Heute gehen wir zwecks Ernährung in den Supermarkt und sind frustriert, weil wir dort nicht jagen, sondern nur sammeln müssen.
Einsammeln.
Aus den Regalen heraus, in den Einkaufswagen hinein.
Und ein minimales Glücksgefühl setzt dann ein, wenn wir schließlich alles im Kühlschrank und Vorratsspind verstaut haben und somit das weitere Überleben unserer Sippe erneut gewährleisten.

Das ist beim Angeln zunächst mal nicht anders. Zum primären Faktor des Jagd-ERFOLGES  "wieviel Fisch und wie groß", der unter Beweis stellt, wie gut man in der Lage ist, sich und die Seinen zu ernähren, kommt aber noch der ganz entscheidende Faktor des Jagd-REVIERS hinzu.

Während es bei allen Aldis und Lidls dieser Welt immer gleich aussieht, gleich riecht, gleich schmeckt und immer die gleichen klimatischen Verhältnisse herrschen ohne Sonne, Regen, Wind und Wetter, ist das beim Angeln ganz anders, wo wir nicht nur mit dem Fisch sondern auch jedesmal mit den Naturgewalten kämpfen müssen.

Bleibt der Fisch aus oder ist er klein, sind es immer noch eben diese Naturgewalten, die uns als vollwertigen Jäger der gesamten Evolution fühlen lassen.

Und DAS ist das wahre Angel-GLÜCK !!!

Wir Angler brauchen nicht viele und auch keine großen Fische - eigentlich brauchen wir überhaupt keine Fische, um glücklich zu sein... 
Solange uns die Sonne die Haut verbrutzelt, der Regen uns von Kopf bis Fuß durchnässt und uns der eiskalte Nordwind um die Ohren peitscht - und natürlich solange genug Bier da ist - dürfen wir uns als das fühlen, wofür wir geschaffen wurden.
Als Bewahrer der Menschheit.

(Angel-)Glück pur.


meine Reiseberichte gibt's auf www.paolo.de

Offline Bernd Groten

  • Verified User
  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 287
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Angel-Glück
« Antwort #1 am: 06.04.2013, 20:05 »

Bleibt der Fisch aus oder ist er klein, sind es immer noch eben diese Naturgewalten, die uns als vollwertigen Jäger der gesamten Evolution fühlen lassen.

Und DAS ist das wahre Angel-GLÜCK !!!

Wir Angler brauchen nicht viele und auch keine großen Fische - eigentlich brauchen wir überhaupt keine Fische, um glücklich zu sein... 

(Angel-)Glück pur

Hallo Paolo,

bei deinen Gedanken und Feststellungen läuft bei mir nachfolgende Szene wieder wie ein Film vor meinen Augen ab:

ich wurde 1984 auf unserer Ultima durch ein plätschernde Geräusche geweckt. Ich schlich mich auf leisen Sohlen nach draussen und durfte dann beobachten, wie zwei Fischotter, die am Vorabend mühsam gefangenen, noch lebenden Köderfische aus dem halbunterwassgesetzten Dinghy klauten. Die beiden sprangen abwechselnd in das Dinghy und jagten zwischen den Köderfischen. Sobald sie einen hatten sprangen sie wieder Ud dem Dinghy, legten sich aud den Rücken und verspeissten den Köder. Das wiederholte sich noch einige male. Ich war damals von der Szene so gefesselt, dass ich die beiden "Kollegen" so lange gewähren lies, bis kein Köderfisch mehr vorhanden war.........Ich weiss nicht wie lange das Ganze gedauert hat, trotzdem zehrst du von diesen paar Minuten das ganze Leben.

Wir fingen an diesen Tag keine Köderfische uns somit auch keine Hechte. Trotzdem bin ich wohl am Abend mit einem Grinsen im Gesicht eingeschlafen.

Das war mein Anglerglück.

Leider habe ich in den letzten Jahren keine Otter mehr am Erne gesehen.





Offline paolo

  • Verified User
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 1455
    • deadzone
Re: Angel-Glück
« Antwort #2 am: 06.04.2013, 20:54 »
Otter nicht, aber jede Menge Schildkröten habe ich gesehen :)
Aber ist ne tolle Geschichte, die du da erlebt hast, klasse!

Als ich letztes Jahr im September am Erne war, ist mir nachts ein Marder oder Iltis (?) durchs Boot geflitzt.
Der ist durch die Luke über der Spüle rein gekommen und da auch wieder raus abgehauen.
Der war zum Glück nur auf meiner Bettdecke, nicht drunter, haha
paolo
meine Reiseberichte gibt's auf www.paolo.de

Offline paolo

  • Verified User
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 1455
    • deadzone
Re: Angel-Glück
« Antwort #3 am: 06.04.2013, 21:05 »
stimmt nicht...
Als ich letztes Jahr Anfang Mai mit Werner, Markus und Uwe im SEW war, haben wir am Ufer auch einen Otter gesehen!
paolo
meine Reiseberichte gibt's auf www.paolo.de

Offline Bernd Groten

  • Verified User
  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 287
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Angel-Glück
« Antwort #4 am: 06.04.2013, 21:36 »
Wir hatten auch mal so ein " Wildtier" an Board. Der Cocker Spaniel vom alten Schleusenwärter in Enniskillen.  Der hatte zuerst mit mir am Ufer gespielt, Stöckchen in Wasser usw. und ist dann verschwunden. Er muss dann in unsere Abwesenheit unser Boot  besucht haben. Neben meinem Bett lagen Käsetucks. Die hat er sich in meinem Bett einverleibt. 😡😡 Als wir dann vom "Wettangeln auf Hecht", das wir zusammen mit dem Schleusenwärter durchgeführt hatten, durchzurückkamen, sah mein Bett wie eine Kloake aus.😰😰😰 Wir mussten dann zurück nach Erne Marine neues Bettzeug holen.

Offline paolo

  • Verified User
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 1455
    • deadzone
Re: Angel-Glück
« Antwort #5 am: 09.04.2013, 08:23 »
OFF TOPIC:

RJS - ICH LIEBE DICH  !!!
sensationeller blog-eintrag  !!!

 :-* :-* :-*
meine Reiseberichte gibt's auf www.paolo.de