Shannon-Forum

Autor Thema: Aquitanien  (Gelesen 10804 mal)

Offline Merline

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 16
Aquitanien
« am: 19.09.2015, 00:24 »
Hallo Ihr Lieben,
da wir in ein paar Wochen auf dem Garonne Seitenkanal und der Baise unterwegs sein werden  :), wollte ich mal fragen ob da jemand von euch Tips aus erster Hand hätte.
Kartenmaterial und alles aus dem I-net findbare sowie Reiseführer sind schon anwesend  ;D
Liebe Grüsse
Tina

Offline McMats

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
Re: Aquitanien
« Antwort #1 am: 19.09.2015, 11:51 »
Hallo Merline,
wir waren auf beiden Flüssen mit einer Penichette unterwegs. Start in Agens.
Zuerst Richtung Westen und in die Baise. Vorsicht bei Hochwasser (aufgrund
von Dauerregen oder Gewittern)! Das Flüsschen wird dann zum "Gelben Fluss"
aufgrund der Erdmengen, die einfließen. Und schnell sind die Schleusen nicht mehr
befahrbar. Unbedingt auf die Hinweise der Basis hören und ggf. aktuell erkundigen.
Wir trafen auf zwei Charterboote, die nicht mehr zur Basis zurückfahren konnten und
von ihren Besatzungen in Nérac zurückgelassen worden waren.
Wir kehrten wegen Gewitterwarnungen um und fuhren auf der Garonne und dem Kanal
in östliche Richtung bis Moissac und auf den Tarn. Sicher ist die Baise die schönere und
abwechselungsreichere Strecke. Aber besonders Moissac ist mit seinen Anlegemöglichkeiten
mitten in der Stadt auch sehr attraktiv ebenso der Tarn.

Offline Merline

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 16
Re: Aquitanien
« Antwort #2 am: 20.09.2015, 12:27 »
Hallo McMats  :)
Schön, dass ich wen gefunden habe, der da auch schon mal rumgeschippert ist. Wir hoffen ja, dass das Wetter mitspielt, wegen der Hochwassergefahr haben wir extra den Herbst ins Auge gefasst. Im Oktober sind die Gewitter hoffentlich durch und die heftigeren Winterregen noch nicht da. Frühjahr scheint kritischer zu sein. Zu welcher Jahreszeit wart ihr unterwegs?
Vielleicht kannst du mir etwas zu den Schleusen sagen, wie da so die Bedienung abläuft. Zwei verschiedene Selfservice Systeme soweit ich weiss und einige wenige bemannte Schleusen.
Wir kennen in puncto SB-Schleusen nur die irischen, und die sind genial.  ;D
Hast du noch Tips wo man gut einkaufen kann unterwegs und schöne Liegeplätze? Hafengebühren?
Liebe Grüsse
Tina

Offline McMats

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
Re: Aquitanien
« Antwort #3 am: 20.09.2015, 13:45 »
Hallo Merline/Tina,
unsere Erfahrungen auf der Garonne und Baise haben wir (leider) schon vor längerer Zeit (1999) gemacht. Deshalb sind die Erinnerungen nicht mehr so präsent. Wir waren im Juli unterwegs - sicher eine gewitterträchtigere Zeit als der Herbst. Vorausgesetzt
an der Schleusentechnik hat sich nichts geändert, solltet ihr unbedingt bei Annäherung an eine Schleuse auf ein über den Kanal gespanntes Drahtseil mit senkrecht herunterhängender Stange achten. Auf diese Stange müsst ihr zusteuern und sie dann im (langsamen) Vorbeifahren greifen und um 90 Grad nach rechts drehen. Dann weiß die Schleuse, dass ihr kommt und die Tore öffnen sich. Ist die Kammer besetzt heißt es warten. Einige Schleusen arbeiten dann automatisch, andere erfordern einen zusätzlichen Knopfdruck an einem Schaltpult an Land (ähnlich wie in Irland). Startet ihr in Agen und fahrt in Richtung Buzet (dort 2 Schleusen in die Baise), überquert ihr zuerst die Garonne auf einer Kanalbrücke (Einbahnverkehr mit Ampelregelung). Auch hier müsst ihr die Stange am Seil vor der Brücke betätigen. Nach der Brücke ein größeres Becken, dessen Ufer sich sehr schön als Liegeplatz eignen. Dann folgen vier(!) Schleusen unmittelbar nacheinanander (damals begleitet vom Schleusenwärter). Zweifellos ein gutes Trainig für die ganze Crew. An Hafengebühren kann ich mich nicht mehr erinnern, aber wir haben oft Bankmooring gemacht. Vorschläge für Einkaufmöglichkeiten und Restaurants möchte ich aufgrund der vergangenen Zeit nicht machen. Euch einen schönen Törn
Matthias

Offline odet

  • Verified User
  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 132
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Aquitanien
« Antwort #4 am: 20.09.2015, 22:07 »
Da wünsch ich Euch viel Spaß und einen schönen Trip.

Bin grade dabei für nächstes Jahr einen Trp von der Gironde Mündung bis zur Baisse und dem Lot zusammenzustellen. Deshalb erwarte ich selbstverständlich einen detailierten Bericht, damit ich selber weniger Arbeit habe :-)

Offline Merline

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 16
Re: Aquitanien
« Antwort #5 am: 23.09.2015, 13:09 »
Hallo Matthias  :)
danke für die Infos und die guten Wünsche!
Also werden wir nach ner Stange suchen und die anpeilen, wird schon schiefgehen  ;D
Ja, wir starten von Argen aus. Gut zu wissen, dass man zwischen Kanalbrücke und der Schleusentreppe anlegen kann, ist glaub gut für nen Fotostop. Wenn ich richtig informiert bin immerhin die längste Kanalbrücke in Frankreich.
Weisst du evtl noch ob es in Frankreich auch üblich ist in SB-Schleusen beim Schleusen zu dümpeln und das Boot nur mit Gas in der Mitte zu halten? Da wir nur zu zweit sind und einer in Irland ja am Schaltpult steht schleusen wir da immer ohne Taue. (Nur wenn allein in der Schleuse, logo)
Leider gibts den passenden Guide Fluviacarte No5 zur Zeit nicht, mit dem Breil Nr 12 werd ich nicht so ganz warm. Mal sehen was die an der Basis noch so haben.

Hallo odet  :)
auch dir danke für die guten Wünsche!
Gironde Mündung ist noch Tidengebiet, oder? Den Lot werden wir uns wohl auch noch mal vornehmen, aber da denk ich eher an den oberen, etwas spektakulärer denke ich. Allerdings muss man die Schleusen da wohl komplett manuell betätigen... uff ;D

Wir haben eh noch so einiges auf dem Schirm für die Zukunft, Masuren, Italien, Bretagne, Carmargue, Themse, Loch Ness... und natürlich Irland. Mal sehen was wir da noch so schaffen  :)

Liebe Grüsse
Tina

Offline odet

  • Verified User
  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 132
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Aquitanien
« Antwort #6 am: 23.09.2015, 13:23 »
Hallo Tina,
soweit ich den Breil verstanden habe läufen die Schleusen an der Baisse mit einer Art Smart Card. Es muss also auf jeden Fall einer raus. Der Breil weißt auch explizit drauf hin, daß sich die Schütze sehr schnell öffnen und man beim bergfahren immer 2 Leinen verwenden soll (was mit nur zwei Leuten kaum geht)

Die Gironde Mündung ist tidenabhängig. Aber da wir nicht mehr mieten müssen ist das zumindest von der Beschaffungsseite kein Problem. Was es sonst noch für Probleme gibt wird man sehen :-)

Zum planen übrigens auch super: http://webapp.navionics.com da kannst du dir weltweit alle Waserwege wie auf einem Kartenplotter angucken. Kann man Tage verbringen mit dem Tool.

Liebe Grüsse

odet

Offline bádoir

  • Verified User
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 2502
  • Irland sehen- und leben!
    • http://www.dazukommichn.ie
Re: Aquitanien
« Antwort #7 am: 23.09.2015, 13:38 »
und man beim bergfahren immer 2 Leinen verwenden soll (was mit nur zwei Leuten kaum geht)

Geht schon, wenn mindestens eine Leine lang genug ist für folgendes Manöver:
Die Bugleine wird am vorderen Poller umgelenkt (90°) und mit dem freien Ende möglichst nah in Richtung Schleusenpultbediener sauber ausgelegt. Der Bediener drückt das Knöpfchen und saust dann Richtung Leinenende zum Halten.

Überaus nützlich ist in diesem Zusammenhang eine lange Zusatzleine im Gepäck. Ich habe mit dem Trick mich schon ganz alleine mit 2 Leinen "an Land" geschleust (SEW Ost, da sind Leitern in der Kammer)

Grüße,
bádoir
« Letzte Änderung: 23.09.2015, 14:59 von bádoir »

Offline paolo

  • Verified User
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 1455
    • deadzone
Re: Aquitanien
« Antwort #8 am: 23.09.2015, 19:38 »
Eine Leine an der Mittelklampe reicht auch. im SEW benutzen wir überhaupt keine Leinen. Das geht am besten und ist völlig problemlos...
paolo
meine Reiseberichte gibt's auf www.paolo.de

Offline bádoir

  • Verified User
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 2502
  • Irland sehen- und leben!
    • http://www.dazukommichn.ie
Re: Aquitanien
« Antwort #9 am: 23.09.2015, 20:25 »
Der Breil weißt auch explizit drauf hin, daß sich die Schütze sehr schnell öffnen und man beim bergfahren immer 2 Leinen verwenden soll

 ;)

Offline Panta Rhei

  • Verified User
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 645
  • Der Fluss is a Dorf.
    • www.wolfgang-buck.de
Re: Aquitanien
« Antwort #10 am: 23.09.2015, 22:13 »
Naja, ich bin mal auf der oberen Saone gefahren, und da waren manche Schleusen beim Bergfahren tatsächlich extrem heftig, andere wiederum nicht, also das war sehr unterschiedlich. Unterschätzen tät ich es also lieber nicht...
Ein herzliches Ade aus Oberfranken!
Wolfgang

Offline McMats

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
Re: Aquitanien
« Antwort #11 am: 24.09.2015, 10:30 »
Hallo Tina,
also ich würde besonders die Baise nicht unbedingt mit dem SEW vergleichen.
Die Baise ist ein natürlicher Fluss mit wesentlich stärkeren Strömungen. Auch
in den Schleusen geht es nicht ganz so gemütlich zu. Wir waren zu viert und hatten
immer zwei Leinen in Gebrauch. Bei einer zweiköpfigen Besatzung würde ich
die Lösung mit der Mittelklampe - falls vorhanden - empfehlen.
Du schreibst, dass es den Guide Fluvial Nr. 5 z. Zt. nicht gibt.  Das war damals die Karte für
den Lot. Ich habe noch den Guide Nr. 7, der Garonne und Baise abdeckt. Würde ich auch ausleihen.

Matthias

Offline Merline

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 16
Re: Aquitanien
« Antwort #12 am: 25.09.2015, 13:37 »
Hallo ihr Lieben!
Na, jetzt bin ich aber wirklich gespannt auf die Schleusen  ???
Wird schon hinhauen, aber der Tip mit der Mittelklampe ist gespeichert, evtl kann man ein Tau wirklich von aussen halten, werden uns auf jeden Fall mindestens ein drittes Tau geben lassen.

odet, danke für den Link zu navionics, kannte ich noch nicht, evtl kommt sowas noch aufs Tablet.  :)
Auf dem SEW und dem Shannon hatten wir auch schon ordentlich Hochwasser mit dementsprechender Strömung, mal sehen ob die Baise da wirklich mehr hergibt  ;) (lustig wenn man in der Schleuse über die Leiter an Bord klettern muss weil die Anleger unter Wasser stehen  ;D )
Matthias, danke für dein Angebot mit der Map, aber ich denke ich hab mir alles soweit zusammengegoogelt was wir so brauchen.

Wünsche allseits noch nen schönen Tag
Tina


Offline paolo

  • Verified User
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 1455
    • deadzone
Re: Aquitanien
« Antwort #13 am: 25.09.2015, 16:51 »


Wird schon hinhauen, aber der Tip mit der Mittelklampe ist gespeichert



Wenn's keine Mittelklampe an eurem Boot gibt, dann ist bei der zu Berg Schleusung auf jeden Fall die Leine an der vorderen Klampe die wichtigere...

Und wenn's zu Tal geht, dann denkt dran, keine Leine fest zu belegen. Ich hatte da nämlich mal so ein Erlebnis auf der Charente in Frankreich... (nachzulesen im Thread 'Meine duemmsten/peinlichsten Momente als Freizeitkapitaen'... )

 ;D ;D ;D
« Letzte Änderung: 25.09.2015, 16:59 von paolo »
meine Reiseberichte gibt's auf www.paolo.de