Shannon-Forum

Autor Thema: Original irischer Kartoffeltoast  (Gelesen 6205 mal)

Offline bádoir

  • Verified User
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 2592
  • Irland sehen- und leben!
    • http://www.dazukommichn.ie
Original irischer Kartoffeltoast
« am: 29.02.2016, 10:00 »
ORIGINAL IRISCHER KARTOFFELTOAST

Hallo Fans der irischen Kulinarik,

Ich war ja schon in Versuchung, euch eine Riesengeschichte über Entstehung und Tradition des Kartoffeltoasts unterzujubeln, aber

1. ist hier das Thema Rezepte und nicht Irische Geschichten
2. ist das Rezept meine (irisch  inspirierte) Erfindung
   und außerdem:
3. ist der Kartoffeltoast so (pardon) saugut, daß er keiner historischen Ausschmückung bedarf.

Man braucht einen kleinen Tischgrill oder einen größeren Grill / Ofen, bei dem man die Schale oder das Backblech ca 10 cm unter die Heizspirale für die Oberhitze reinschieben kann.

Der Witz: Toastbrot durch Kartoffelscheibe ersetzen. Dazu braucht man Scheiben  einer möglichst großen Knolle einer festkochenden (!) Kartoffelsorte. Dicke: 5 .bis 10 mm. Hell- bis mittelbraun gegrillt, sind die 5er weich und die 10er knackig bißfest.

Damit könnte man das ganze Spektrum an Toasts durchprobieren, mein absoluter Favorit ist die Variante mit Backrashers und Cheddar.

Fangen wir an.

Da die Backrashers nur schwach geräuchert sind, sollte man sie gut durcherhitzen (steht auch meistens auf der Packung). Man muß sie also separat vorgrillen- mit untergelegter Alufolie, die das Fett (aufheben!) auffängt.

Dann wechselt man die Alufolie (sonst bekommt man kokelnde Rückstände), reibt die Kartoffelscheiben  gegen alle Regeln der Grillkunst vorher beiderseits mit etwas  mit Salz ein, bestreicht sie dann auf beiden Seiten dünn mit dem aufgefangenen Fett + Saft der Backrashers.

Wenn die einmal gewendeten Kartoffelscheiben fertig sind, belegt man sie mit den Rashers   (evtl. mit weißem Pfeffer versehen), läßt sie im Grill wieder warm werden und grillt sie zum Schluß mit einer daraufgelegten Cheddarscheibe.

     Verwendung der Kartoffel - Randstücke? Keine großen Kartoffeln verfügbar?
      Kein Problem mit dem nächsten  Rezept: Irischer Toast mit Potato Farls.


Aber erst mal guten Appetit und Grüße,

bádoir
« Letzte Änderung: 29.02.2016, 12:15 von bádoir »

Offline paolo

  • Verified User
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 1526
    • die unglaublichen Erlebnisse eines Bootfahrers
Re: Original irischer Kartoffeltoast
« Antwort #1 am: 01.03.2016, 02:32 »
Hey badoir, vielen Dank für dein Kartoffeltoastrezept. Habe es - leicht abgewandelt - heute Abend ausprobiert und finde es klasse.

Ich hab ein ganzes Ofenblech mit Kartoffelscheiben ausgelegt und dann mehrere Beläge ausprobiert. Wichtig ist, dass die Kartoffelscheiben - wie von dir beschrieben - vorgebacken werden und dann erst im zweiten Schritt der Belag drauf kommt.

Richtig klasse waren dann z.B. Gorgonzola mit kleinen Paprikawürfeln, Blattspinat (war noch von gestern übrig) mit Knoblauch, Olivenöl und geriebenem Emmentaler,  und - sensationell - pikante italienische Bratwurst (salsiccia picante). Beim Essen sind uns dann noch viele andere Ideen gekommen, die uns 'probierwürdig' erschienen.
Die kommen dann beim nächsten mal dran.
:) :) :)
Infos zu mir - gibt's hier:
https://www.paolo.de

Offline bádoir

  • Verified User
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 2592
  • Irland sehen- und leben!
    • http://www.dazukommichn.ie
Re: Original irischer Kartoffeltoast
« Antwort #2 am: 01.03.2016, 10:28 »
Hi Paolo!

So viel Lob aus berufenem Munde!
Besser kann der Monat nicht beginnen.  :)

Grüße,
bádoir

Offline paolo

  • Verified User
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 1526
    • die unglaublichen Erlebnisse eines Bootfahrers
Re: Original irischer Kartoffeltoast
« Antwort #3 am: 01.03.2016, 11:25 »
Und weil's so lecker war, gibt's gleich heute Abend neue Variationen!
Habe mir gerade nen 10kg Sack Annabelle gekauft, meine Lieblingskartoffel :)

Folgende neue Kartoffeltoasts sind jetzt schon gedanklich programmiert:

1. dünne Möhrenscheiben, 2min blanchiert, dann in Olivenöl mit etwas Zwiebel angebräunt, zum Schluss ein gutes Stück Butter drüber und dann mit etwas Petersilie auf die Kartoffelscheiben gefächert, ein paar Mozzarella Flocken drüber und noch mal in den Ofen bis der Käse geschmolzen ist. Die Möhren sollten 1a Qualität haben!

2. Fertig gewürzte Pizzasauce (hab ich noch im Kühlschrank) dünn auf die fast fertigen Kartoffelscheiben streichen, Speck-, Schinken- und Champignonwürfel mit etwas Zwiebel und einem Hauch von Knoblauch in der Pfanne anbrutzeln, auf die Kartoffelscheiben mit ein paar Mozzarellaflocken oder Edamerabrieb drauf, nochmal in den Ofen, fertig.

3. Die Kölsche Himmel un' Ääd Variante: Scheibe Blutwurst in der Pfanne anbraten, auf die Kartoffelscheiben mit etwas selbstgemachtem Apfelkompott drauf.

4. ... mal gucken, was noch so im Kühlschrank liegt und weg muss :) :) :)

Ach ja, ich glaube, es ist immer noch was Spinat da. Die waren gestern auch sau lecker

Infos zu mir - gibt's hier:
https://www.paolo.de

Offline KarlHwrede

  • Verified User
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 1316
  • Lieber sachlich bleiben
Re: Original irischer Kartoffeltoast
« Antwort #4 am: 01.03.2016, 12:29 »
ich will versuchen von meinen Pfunden wegzukommen und ihr listet hier solche Rezepte....   :-\ :'(

Offline paolo

  • Verified User
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 1526
    • die unglaublichen Erlebnisse eines Bootfahrers
Re: Original irischer Kartoffeltoast
« Antwort #5 am: 01.03.2016, 22:09 »
Mhhhhhh, ... Annabelle war eine echte Enttäuschung heute Abend.

Heute Mittag noch einen sensationellen Risotto gekocht, da konnten die Annabelletoasts vorhin nicht mal ansatzweise mithalten.
Der Käse (Raspeledamer) war auch nix.

Gestern noch total begeistert und heute zu Tode betrübt.
Morgen gehe ich ins Restorang !
Infos zu mir - gibt's hier:
https://www.paolo.de

Offline bádoir

  • Verified User
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 2592
  • Irland sehen- und leben!
    • http://www.dazukommichn.ie
Re: Original irischer Kartoffeltoast
« Antwort #6 am: 02.03.2016, 13:19 »
Der Käse (Raspeledamer)

Fertig geriebener Käse ???
Paolo, du schwächelst!

Edamer ???
hat die Katze meines Nachbarn gefressen.
(Armes Vieh.)
Weitere Verwendungsmöglichkeiten unbekannt.

Annabelle war eine echte Enttäuschung heute Abend.

Ich gehe mal davon aus, daß es sich um die Kartoffelsorte handelte 8)

Meine Kartoffeln sind immer  eine französische, rotschalige Sorte.
Name leider unbekannt, gibt es hier aber immer im Sommer beim Tengelmann

Grüße,
bádoir
« Letzte Änderung: 02.03.2016, 13:22 von bádoir »

Offline paolo

  • Verified User
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 1526
    • die unglaublichen Erlebnisse eines Bootfahrers
Re: Original irischer Kartoffeltoast
« Antwort #7 am: 02.03.2016, 14:29 »
Stimmt, badoir, der Raspelkäse war echt grausam und die Annabelle hatte auch schon mal viiiiel besser geschmeckt.

Meine Kinder meinten auch, Papa, du hast schonmal besser gekocht. Mein Weib war stumm, was soviel heißt, wie, "das Essen kannste vergessen".

Dafür gabs aber eben viel Lob fürs Sauerkraut (mit Stampfkartoffeln und Mettwurst)
War so mit das beste Sauerkraut, das ich bisher gemacht hab :)
Infos zu mir - gibt's hier:
https://www.paolo.de

Offline paolo

  • Verified User
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 1526
    • die unglaublichen Erlebnisse eines Bootfahrers
Re: Original irischer Kartoffeltoast
« Antwort #8 am: 02.03.2016, 14:36 »
Deine rotschalige Kartoffelsorte aus Frankreich heißt übrigens "cherie"

Infos zu mir - gibt's hier:
https://www.paolo.de