Shannon-Forum

Autor Thema: Linssen AC 35  (Gelesen 23819 mal)

Offline injocas

  • Verified User
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 45
Linssen AC 35
« am: 13.07.2017, 10:45 »
Hallo liebes Forum,
frisch zurück aus Irland, hatten meine Frau und ich das Vergnügen, 14 Tage auf der neuen Linssen AC 35 von Carrick Craft ab Banagher zu verbringen. Die interne Bezeichnung X1 zeigt an, dass es sich um das Erste von insgesamt 5 geplanten Booten dieses Typs gehandelt hat, Inbetriebnahme ca April 2017. Geplant sind zwei Boote für den Standort Banagher, zwei für CoS sowie eines für Einwegfahrten. X3 und X4 lagen bei unserer Rückkehr im Hafen und wurden für ihren Einsatz vorbereitet.

Bevor ich Euch aber berichte, brauche ich Hilfe beim Einfügen von Bildern in diesen Fließtext. Selbstverständlich nur, wenn es auch jemanden interessiert.

Gruß Jochen

Offline Volpi

  • Verified User
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 524
Re: Linssen AC 35
« Antwort #1 am: 13.07.2017, 13:54 »
Lieber Jochen,

klar interessiert es die Forumsgemeinde wenn es was über einen neuen Typ Boot zu berichten gibt.

Und im Fall der Linssen ganz speziell mich. Mein Mann und ich haben das Boot ab CoS Ende Oktober auch für 2 Wochen.
Die Freude ist groß.

Viele Grüße aus Berlin
Petra

Offline mumax

  • Verified User
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 44
Re: Linssen AC 35
« Antwort #2 am: 13.07.2017, 14:03 »
Hallo Jochen

Auch mich würden die Erfahrungen mit der Linssen interessieren.
Insbesondere wie es sich mit einem Cabrio in Irland leben lässt. Gemäss Bildern von CC hat es ja weder Innensteuerstand noch Verdeck (oder ist dieses auf den Bildern eingeklappt?).

Ahoi
Max
« Letzte Änderung: 13.07.2017, 14:39 von mumax »
Ahoi   :)
Max

Offline bádoir

  • Verified User
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 2530
  • Irland sehen- und leben!
    • http://www.dazukommichn.ie
Re: Linssen AC 35
« Antwort #3 am: 13.07.2017, 16:41 »
Bevor ich Euch aber berichte, brauche ich Hilfe beim Einfügen von Bildern in diesen Fließtext.

Hallo Jochen,

Bildumfließender Text geht nicht; man muß den Anhang unten aktivieren.
Noch ein Tipp: Längere Texte erst mal in einer Textverarbeitung speichern und für den Fall des Falles öfter zwischenspeichern.

Und, ja, interessieren würden mich Deine Erfahrungen auch.

Grüße,
bádoir

Offline injocas

  • Verified User
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 45
Re: Linssen AC 35
« Antwort #4 am: 13.07.2017, 18:14 »
Zitat
man muß den Anhang unten aktivieren.

Finde ich leider nicht. Habe nur oben ein Icon "Bild einfügen".
 Hilfe


Jochen

Offline oliver k.

  • Verified User
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 2429
  • ....könnte gleich wieder losfahren!!
    • Die Tourseite
Re: Linssen AC 35
« Antwort #5 am: 13.07.2017, 20:02 »
Finde ich leider nicht ....

Du musst im "Schreib-Modus" sein. (auf auf Antwort oder Zitat klicken)
Dann hast du unten bei "Datei anhängen" einen Button "Durchsuchen". (siehe anhang_01)
Jetzt sollte sich dein Dateiexplorer öffnen, wo Du das entsprechende Bild auf deinem PC suchen und auswählen kannst.
Falls Du mehrere Bilder anhängen willst, auf "(mehr Dateianhänge) klicken und das nächste Bild auswählen.

WICHTIG: Die Datei (Bild) darf nicht größer als 320KB sein, sonnst kommt 'ne Fehlermeldung. Wenn Du dann zurück gest, ist dein mühsam geschriebener text weg.  >:(
Deshalb den Text (wie bádoir bereits erwähnt hat) vorher mit ctrl/c oder im Texteditor abspeichern

Grüße
    Oliver
Mein (unser) "Tagebuch" und Fotos auf
http://www.okhome.de

Offline Stevie

  • Administrator
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 4070
Re: Linssen AC 35
« Antwort #6 am: 14.07.2017, 09:11 »
Hallo Jochen,

jetzt sollte die Anleitung meiner Vorredner funktionieren. Für das Einfügen von Anhängen muss man in der Gruppe "Verified User" sein, zu der ich dich gerade hinzugefügt habe.

@mumax: Zum Thema "Verdeck" greife ich schon mal vor. Die Linssen hat ein schönes Vollverdeck über das gesamte Achterdeck. Im Anhang ein Foto, dass während der Jungfernfahrt der X3 auf der Maas entstanden ist.

Viele Grüße,
Stevie

Offline injocas

  • Verified User
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 45
Re: Linssen AC 35
« Antwort #7 am: 14.07.2017, 09:32 »
Hallo Leute,
inzwischen bin ich freigeschaltet und kann Fotos anhängen.
Bevor ich aber berichte möchte ich festhalten, dass ein solcher Bericht immer auch etwas subjektiv ist. Was dem Einem wichtig und erwähnenswert ist, erscheint dem Anderen als nebensächlich und kleinlich. Ich versuche mal möglichst neutral zu bleiben.

Zunächst also ein Bild der Linssen in der Mietvariante.

Offline injocas

  • Verified User
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 45
Re: Linssen AC 35
« Antwort #8 am: 14.07.2017, 10:43 »
Hat ja geklappt mit dem Foto. Dann also los.
Vorausschicken möchte ich, dass solch ein Bericht natürlich auch immer ein Stück weit subjektiv ist, wahrscheinlich also nicht jedermann meine Einschätzungen und Bewertungen teilt. Ich versuche also möglichst sachlich zu bleiben.

Ankunft Banagher. Schon von weitem ist die Linssen zu erkennen, da sie das einzige Persenningboot innerhalb der Carrick-Craft-Flotte ist.
Die Persenning besteht im wesentlichem aus 10 ( je 2 rechts/links, je 3 vorn/hinten) hochrollbaren Flächen und dem Dach, getragen von 5 Rohrbügeln. Alle senkrechten Flächen, bis auf die drei über dem Windschild, haben im oberen Bereich durchsichtige Kunststoffeinsätze. Gegeneinander sind diese Flächen mit Reißverschlüssen, zum Boot hin mit Druckknöpfen oder Schnallen befestigt. Höhe über Wasserlinie 3,50m.

Einstieg heckseitig über eine große Badeplattform, drei, nach oben kleiner werdenden Stufen und eine kleine Tür zum Achterdeck. Alle waagerechten Flächen, Plattform, Stufen, Decksboden,Staukästendeckel und Einstiegsluke sind aus hochwertigen Holzleisten. Großes, senkrechtes Ruder und Instrumente sind Steuerbord, davor zwei bequeme Holzklappstühle mit Armlehnen und ein kleiner Beistelltisch. Das dreiteilige Windschild scheint abklappbar und hat mittig und rechts zweistufige Scheibenwischer, die super funktionieren und in definierten Endpositionen stehenbleiben. Zum Armaturenboard füge ich gleich noch ein Foto ein. Die analogen Anzeigen sind für Drehzahl,Öldruck und Motortemperatur, die zwei Joysticks für Bug- und Heckstrahler. Die beiden digitalen Instrumente haben noch jede Menge weiterer Features wie Fischfinder, Ruderlage,Kartenansichten etc. Erwähnenswert sind noch zwei Warmluftauslässe unter dem Ruder mit zweistufigem Heizgebläse sowie zuschaltbare und über das Bordradio regelbare Lautsprecher.

Kleine Pause

Offline Volpi

  • Verified User
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 524
Re: Linssen AC 35
« Antwort #9 am: 14.07.2017, 12:00 »
Danke Jochen.

Und bitte weiter , weiter , weiter....... so :-)

Viele Grüße
Petra

Offline Merline

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 16
Re: Linssen AC 35
« Antwort #10 am: 14.07.2017, 12:05 »
Hallo Jochen
auch wir lesen gespannt mit und freuen uns auf den Testbericht und weiter Bilder  :) Ist eindeutig ein Schiff auf der Wunschliste!
Grüsse
Tina

Offline injocas

  • Verified User
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 45
Re: Linssen AC 35
« Antwort #11 am: 14.07.2017, 12:42 »
Weiter im Text.

Abstieg vom Achterdeck in den Salon.  Erster Eindruck:  Wow, tolles Boot.  Verdammt, ich wollte doch sachlich bleiben.
Steuerbord L-förmige Couch aus hellem Leder, zum Essen für max. 3 Personen, für eine vierte Person muß wohl ein Klappstuhl vom Außendeck geholt werden.
Davor ein Pannell mit diversen Anzeigen für die Batterien, einige Schalter für Frischwasserpumpe( leider laut), Instrumentenbeleuchtung, Anker- und Positionslicht und Anzeigen für Diesel-, Frisch- und Abwasserstände. Zusätzlich ein Taster zum Zuschalten eines Boilers zur Warmwassererzeugung( nur bei Landstromanschluß).
Backbord die Küche ( meine Frau war sehr erfreut, nicht im Keller zu kochen), mit dreiflammigem Herd, geräumigem Kühschrank und Spüle samt Unterschrank mit ausziehbarer Stelllage und Abfalleimer. Außerdem zwei große Schubladen zum Verstauen und ein kleines offenes Wandregal für Kleinigkeiten. Eine Besonderheit ist der sogenannte Keller. Hierbei handelt es sich um ein separates Staufach im Fußboden, ca 60cm breit über die gesamte Bootsbreite max. ca 1m tief. Vier Kunststoffkästen helfen beim Ordnunghalten, daneben war noch reichlich Platz für unsere beiden Golfbags. Erreichbar durch eine, mit Gasfeder unterstützte Bodenklappe. Der gesamte Fußboden, außer die beiden Duschen, in der schon gelobten Holzleistenausführung. Zur weiteren Ausstattung gehörten: Toaster, Kaffeemaschine (Tassimo), TV-Gerät und das obgligatorische Radio. Ich bin mir aber nicht sicher, ob Kaffeemaschine und TV immer zur Grundausstattung gehören. Die am Schlußtag neben uns liegenden X3 und X4 hatten dies (noch) nicht. Desweiteren waren zwei 230V Steckdosen (britisch/irisch) sowie eine KFZ- Steckdose vorhanden. Einen Adaper  britisch/euro für 230V fand ich im Bad, einen Wandler für die KFZ-Dose auf USB gab es im Büro.
Durch die rundum großen Fenster entstand eine freundliche, elegante Atmosphäre. Leider läßt sich nur ein einziges Fenster(Schiebefenster) leichtgängig öffnen. Das zweite, ein schrägstehendes Frontfenster läßt sich, wie alle weiteren Fenster auch, nur umständlich durch Zurückdrehen und Abklappen von zwei Handmuttern öffnen. Unglücklicherweise befindet sich das Schiebefenster direkt neben dem Herd. Bei windigem Wetter und Herdbenutzung also Vorsicht, der Wind könnte die Flamme ausblasen und dabei weiter Gas ausströmen.
Einige Worte noch zur Beleuchtung. Sie besteht im gesamten Boot, ausgenommen je 2 Leselampen über den Betten, aus eingelassenen Deckenspots. Diese sind nahezu bündig eingebaut und ca 6cm im Durchmesser. Lichtschalter sucht man vergebens.  ???   Zur Bedienung hat eine Leuchte pro Leuchtgruppe eine Stecknadelkopf große zentrale Erhebung mit welcher sogar gedimmt werden kann. Vorausgesetzt, man weiß bei Dunkelheit wo genau sich diese Bedienleuchte befindet und man ist nicht zu klein um die Decke zu erreichen.

Später mehr.

Jochen

Offline injocas

  • Verified User
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 45
Re: Linssen AC 35
« Antwort #12 am: 14.07.2017, 12:49 »
Hallo Tina, Hallo Petra

vielen Dank für die freundlichen Zwischenkommentare, ich bin ja kein so häufiger Schreiber in diesem Forum.

Zwischenfragen sind übrigens gerne gesehen.

Jochen

Offline injocas

  • Verified User
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 45
Re: Linssen AC 35
« Antwort #13 am: 14.07.2017, 14:41 »
Weiter zur Kabinenwahl.
Wie gewohnt viel unsere erste Wahl auf die Heckkabine.
Erster Eindruck: alles vom Feinsten.
Steuerbord ein riesiges französisches Doppelbett. Vielleicht etwas hoch, aber durch die eingebauten Stufen von rechts und vom Fußende einfach zu erklimmen. Etwas wenig Platz zum Stehen.
Backbord das WC und, durch einen Vorhang abtrennbar, die Dusche mit Sitzbank. Mein erster Duschversuch am Abend scheiterte hier aber kläglich, da die Stehhöhe leider nur ca. 1,60m und ich zum Duschen im Sitzen keine Lust hatte. Stauraum : mäßig, ein kleiner Wandschrank, halb gefüllt mit Handtüchern und Bettwäsche, ein kleiner seitlicher Hängeschrank und eine Schublade unter dem Bett. O.K. Schauen wir mal zur vorderen Kabine.
Später erfuhren wir, dass es in Holland (Linssen) üblich ist, dass der Eigner oder Kapitän vorne logiert.
Und siehe da, hier war wirklich alles perfekt.
Doppelbett von drei Seiten zu erreichen, jede Menge Stauraum. Zwei doppelflügelige Wandschränke,zwei Hängeschränke, einer davon im Durchgang zum Salon, und eine große Schublade unter dem Bett. Backbord seperate Toilette mit großem Unterschrank, Steuerbord seperate Dusche, Stehhöhe ca. 1,80.
In der Kabine aber wieder etwas wenig Stehplatz, vielleicht sind die Betten doch etwas zu groß ausgefallen. Als Folge davon ließ sich die Duschtür nur zur Hälfte öffnen.
Unsere Wahl fiel ergo eindeutig auf die Frontkabine. In beiden Kabinen 230V Steckdosen. Beide Toiletten übrigens mit elektrischen Pumpen, möchte ich nie wieder missen.
Bilder vom Inneren sind meiner Meinung nach genügend auf dieser und der Seite von Carrick Craft vorhanden. Bis auf die beiden Sofakissen  ;D ;D  entspricht auch alles in etwa der Mietversion.

Soviel zur Austattung und dem ersten Eindruck über die neue Linssen AC 35 von Carrick-Craft.

Und in der nächsten Folge lesen Sie:

Erlebnisse und Erfahrungen aus 14 Tagen Linssen

Jochen

Offline Stevie

  • Administrator
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 4070
Re: Linssen AC 35
« Antwort #14 am: 14.07.2017, 18:25 »
Ein paar kleine Ergänzungen:

Auf dem Chartplotter kann man übrigens alles mögliche programmieren und sich sogar eigene Ansichten zusammenstellen. Bei unserer Einführungs-Tour in Holland (wo keine passende Karte geladen war, da das Boot ja nach Irland ging) habe ich das kleine Instrument auf den großen Ruderlageanzeiger geschaltet und Geschwindkeit, Wassertiefe, etc. in einer neuen Ansicht auf den Plotter verlegt.

Die Toilettenpumpen sind übrigens die besten, die ich jemals auf einem Boot gesehen habe. Kein Vergleich zu dem, was Haines in Mietbooten verbaut.

Das Schiebefenster in der Küche hat ein verschiebbares, fest eingebautes Fliegengitter.

Bug- und Heckstrahlruder sind Linssen-typisch tief eingebaut und haben reichlich Leistung. Selbst gegen den Wind kann man damit im Zweifel noch etwas ausrichten.

Gruß Stevie