Shannon-Forum

Autor Thema: Brexit  (Gelesen 6785 mal)

Offline Panta Rhei

  • Verified User
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 671
  • Der Fluss is a Dorf.
    • www.wolfgang-buck.de
Re: Brexit
« Antwort #15 am: 03.09.2018, 17:18 »
Ich vermute, für uns wird es unkomfortabler. Aber für die Leute vor Ort wird es richtig übel.
Ein herzliches Ade aus Oberfranken!
Wolfgang

Offline Stevie

  • Administrator
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 4125
Re: Brexit
« Antwort #16 am: 03.09.2018, 17:25 »
Hi Willi,

erstmal ist alles was bezüglich Brexit geschrieben wird, immer noch ziemlich im Bereich der Spekulation angesiedelt. Die Problematik "freier Personenverkehr" bezieht sich nach meinem Verständnis aber auf Aufenthalte, die nicht touristischen Zwecken dienen und länger als ein üblicher Urlaub dauern. Es gibt ja auch außerhalb der EU kein europäisches Land, wo deutsche Staatsbürger ein Visum für den Urlaub benötigen würden. Insgesamt sind es weltweit übrigens 179 Länder, in die Deutsche (zu touristischen Zwecken) visumsfrei einreisen können. Da wird UK keine Ausnahme sein. Ich vermute also du wirst im schlimmsten Fall an der Grenze etwas im Stau stehen und deinen Ausweis vorzeigen müssen. Es hat ja auch früher schon mal Grenzkontrollen zwischen Irland und Nordirland gegeben. Das hat einem Urlaub dort auch nicht im Wege gestanden.

Gruß Stevie

Offline Viennaboy

  • Verified User
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 886
  • Nicht immer auf Linie, aber immer auf Kurs.
Re: Brexit
« Antwort #17 am: 03.09.2018, 18:17 »
ich seh das ziemlich entspannt. Es wird sich für TOURISTEN AM BOOT mMn genau 0 ändern. Es wird keine Visum für EU-Touristen geben. Was ich mir vorstellen könnte, Vermieter müssen vielleicht eine Art permit haben, um NI und IRL zu befahren. Wird aber ein Problem des Vermieters werden. Die Freizeitkapitäne werden davon nichts mitbekommen und im SEW werden auch keine Grenzbalken gelegt ;-)
Liebe Grüße aus Wien

Christian

Offline tullyinishmore

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 12
Re: Brexit
« Antwort #18 am: 06.01.2019, 15:43 »
In den 70ern gab es schon Kontrollen.
Allerdings nur auf den Strassen.Britische Soldaten , die sich besonders für unsere Angelrutentransportrohre interessierten.Geschwärzte Gesichter, und ziemlich schwer bewaffnet.Lief aber alles freundlich ab.
Auf dem Erne keine Kontrollen.Aber hier und da in Sichtweite Miliär in Motorbooten.
Und im Grenzgebiet immer wieder tieffliegende Hubschrauber.Waren andere Zeiten. Die verfluchten "Trouble" .

Offline charon27

  • Verified User
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 622
  • Ich weiß, daß ich nix weiß.....Slàinte
Re: Brexit
« Antwort #19 am: 07.01.2019, 23:32 »
Nun man wird sehen.
Bin mitte April am Erne.... sehe des aber auch eher locker..... Irland Boot is doch schon immer ein wenig Adventure Tours.
Take it easy.... mein Wahlspruch für die Frühjahrstour 2019. 8)
Ich bin immer dafür, daß wir dagegen sind.
Grüße aus dem Allgäu,
von....
Karlheinz (ohne Bindestrich)

Offline Stevie

  • Administrator
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 4125
Re: Brexit
« Antwort #20 am: 08.01.2019, 09:07 »
Ich bin Ende März/Anfang April erst in Irland und dann ein paar Tage im Norden mit einem Boot unterwegs. Dann kann ich euch aus erster Hand berichten.

Gruß Stevie

Offline Viennaboy

  • Verified User
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 886
  • Nicht immer auf Linie, aber immer auf Kurs.
Re: Brexit
« Antwort #21 am: 08.01.2019, 10:12 »
Take it easy.... mein Wahlspruch für die Frühjahrstour 2019. 8)

Na hoffentlich sehen das deine Beiden auch so! ;-)
Liebe Grüße aus Wien

Christian

Offline Snetterton

  • Verified User
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 43
Re: Brexit
« Antwort #22 am: 31.03.2019, 19:51 »
 ...hab am Freitag mal wieder Shannonside Radio gehört und war einigermaßen verblüfft.

 
In der vormittäglichen Joe Finnegan Show wurde ein irischer „Sales Manager“ zitiert, der höchst überzeugt die Meinung vertritt, wenn der Brexit komme, solle auch die Republik Irland aus der EU austreten, weil Großbritannien der wichtigste Handelspartner Irlands ist. (Sorry, mein Englisch ist nicht so richtig verhandlungssicher und ich hab auch nicht die ganze Sendung gehört, aber erster April war definitiv noch nicht).

 
Mich würde mal die Meinung unserer Forumsgemeinde zu dieser abenteuerlichen Theorie interessieren.

 
Das wochentägliche politische Kabarett live aus dem Unterhaus in London hätte jedenfalls noch nicht mal unser Altmeister Dieter Hildebrandt so bühnenreif hingekriegt.

 
Gruß aus Franken,
Snetterton

Offline stg

  • Verified User
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 800
    • Unsere Blogseite
Re: Brexit
« Antwort #23 am: 01.04.2019, 08:29 »
Der Aufschwung Irlands in den 90ern und danach wurde und wird größtenteils mit EU geldern finanziert. Ein Austritt würde sie um Jahre zurück werfen.

Ich bin immer noch der festen Überzeugung dass es am Ende des Tages ein weitreichendes Vertragswerk zwischen der EU und dem UK geben wird, auch wenn es erst mal zu einem harten BREXIT kommen sollte.

LG Stefan
Das Gegenteil von gut - ist gut gemeint!