Shannon-Forum

Autor Thema: Themse im April 18  (Gelesen 2234 mal)

Offline Afrimog

  • Verified User
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 28
Themse im April 18
« am: 10.02.2018, 22:37 »
Hallo Kollegen,

Nach Shannon und Erne haben wir nun mal eine Horizon auf der Themse gebucht. Es geht los ab Chertsey für 10 Nächte. Und wir wollen die alten Städte anschauen, wenns klappt hoch bis Oxford.
Kann mir jemand Tips geben ?
Bin sehr auf das Revier und auch das Boot gespannt.

Gruß
Rainer

Offline Viennaboy

  • Verified User
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 774
  • Wien, wo sonst?!?! (ausser am Shannon/Erne)
Re: Themse im April 18
« Antwort #1 am: 11.02.2018, 08:00 »
sehr cool! das interessiert mich sehr! Welcher Vercharterer, wo, wie, was, wieviel???
Liebe Grüße aus Wien

Christian

Offline Klaus

  • Verified User
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 563
Re: Themse im April 18
« Antwort #2 am: 11.02.2018, 09:41 »
lmgtfy...

LeBoat.

 ;D

PS - die Preise sind aber ziemlich ambitioniert. Ein 4+2-Pott kostet ca. 2,5x so viel wie 6+2 in Irland...
« Letzte Änderung: 11.02.2018, 11:33 von Klaus »

Offline Afrimog

  • Verified User
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 28
Re: Themse im April 18
« Antwort #3 am: 11.02.2018, 23:25 »
Hallo,
na so teuer auch nicht. Eine Tango wäre nicht viel preiswerter geworden. Anbieter Freizeitkapitän und dann LeBoat. Aber zum guten Kurs.
Natürlich ist Irland günstiger, aber uns interessieren auch andere Reviere. Die Horizon wollte ich mal testen, da ich Sie von der Aufteilung her gut finde und Bug und Hechstrahlruder sich bei nur zwei Personen an Bord gut anhören.
Gruß
Rainer

Offline Klaus

  • Verified User
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 563
Re: Themse im April 18
« Antwort #4 am: 12.02.2018, 14:59 »
Wir haben auch schon diverse Alternativreviere angesehen, allerdings war alles im Vergleich zu Irland saumäßig teuer. Florida ist jenseits von gut und böse, Müritz und Frankreich erschwinglicher, aber halt doch erheblich über irischen Preisen und in England/Schottland habe ich auch nie etwas vergleichbares gefunden.

Klaus

Offline Stevie

  • Administrator
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 3957
Re: Themse im April 18
« Antwort #5 am: 12.02.2018, 18:10 »
Jetzt muss ich mal Werbung für einen kompetenten Kollegen machen: Wer sich für Narrowboats auf den britischen Kanälen interessiert, findet in http://www.fairwindsyachtcharter.de einen kompetenten Ansprechpartner!

Gruß Stevie

Offline skipper

  • Verified User
  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 186
    • MotorYacht HomeOffice
Re: Themse im April 18
« Antwort #6 am: 13.02.2018, 08:07 »
Wir haben auch schon diverse Alternativreviere angesehen, allerdings war alles im Vergleich zu Irland saumäßig teuer. Florida ist jenseits von gut und böse, Müritz und Frankreich erschwinglicher, aber halt doch erheblich über irischen Preisen und in England/Schottland habe ich auch nie etwas vergleichbares gefunden.

Klaus

Moin

Da möchte ich ein ganz klein wenig Werbung für die Niederlande machen ... zu Mitpreisen für Boote kann ich nix sagen, da wir mit unserem Eigenem unterwegs sind - kann aber so schlimm nicht sein, wie ich annehme, da es ein großes Angebot gibt ...

Touristisch hat das das Land einiges zu bieten und die "Nebenkosten" wie Liegegebühren, Essen, Trinken, (Joint  8) ) usw. sind durchaus erträglich. Man muss das Land einfach mal vom Wasser aus kennenlernen - da merkt man dann, dass dort Freizeit auf dem Wasser etwas vom normalsten ist.  :)

Beste Grüße, Peter
Mast- und Schotbruch!

Offline stg

  • Verified User
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 769
    • Unsere Blogseite
Re: Themse im April 18
« Antwort #7 am: 13.02.2018, 10:44 »
Hallo Peter,

Freunde von uns waren schon in Holland unterwegs. Was sie mir von Berufsschiffahrt und Wind erzählt haben motiviert mich nicht gerade  :-[

LG Stefan
Das Gegenteil von gut - ist gut gemeint!

Offline Klaus

  • Verified User
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 563
Re: Themse im April 18
« Antwort #8 am: 13.02.2018, 22:42 »
Hab' mal rumgegoogelt.
Auch bei Holland komme ich für 6 Personen und 2 Wochen nicht wirklich unter 5000€.
Die Nebenkosten dürften überall in Europa ähnlich sein.
Als Plus fallen natürlich die Flug- und die Transferkosten weg, aber insgesamt senkt sich die Waagschale doch deutlich für Irland.
Ntürlich nur meine persönliche, objektive Meinung.

 ;D
Klaus

Offline paolo

  • Verified User
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 1434
    • deadzone
Re: Themse im April 18
« Antwort #9 am: 14.02.2018, 00:48 »
Hallo Peter,

Freunde von uns waren schon in Holland unterwegs. Was sie mir von Berufsschiffahrt und Wind erzählt haben motiviert mich nicht gerade  :-[

LG Stefan

Ich kann eine Bootstour durch Holland nur empfehlen. Wunderschöne Landschaften, teilweise einsam, wie in Irland, dann richtig tolle, kleine Städtchen mit bester Infrastruktur und vielen Sehenswürdigkeiten.

Und,  ja,  es gibt auch Berufsschiffahrt. Teilweise ziemlich heftig, z.B. auf der Waal, rund um die großen Städte wie Amsterdam, auf den Rheinkanalen, etc.. Aber wo ist da das Problem? Erstens muss man da nicht unbedingt langfahren, und zweitens - wenn doch - Kurs halten und ab und zu nach achtern schauen. Und gut ist’s.

Ja, Wind und Strömung gibt’s auch. Letztes Jahr bin ich Anfang April die Ijssel zu Berg gefahren. Dank Wind und heftiger Strömung kam ich teilweise nur mit 3-4Kmh (!) über Grund voran. Dass mich Fahrradfahrer massenweise überholt haben, hat mir nicht so viel ausgemacht, aber als auch Spaziergänger an mir vorbei zogen, hat’s mich dann doch etwas gewurmt. Na und? Es war trotzdem toll.

Vor vielen Jahren hab ich mal in Loosdrecht eine Penichette von Locaboat gechartert. Bis nach Amsterdam, durch Amsterdam durch und dann weiter nach Norden, wo es überhaupt keine Berufsschiffahrt mehr gab. Das war eine fantastische Tour. Und auf der Rückfahrt noch Richtung Utrecht an Hunderten von unglaublichen Prachtvillen vorbei. Sensationell.
Und dieses Jahr will ich mit meinem eigenen Böötchen von Maastricht aus wieder hoch nach Groningen und Friesland. Ich freue mich schon richtig drauf.

Ich muss aber auch zugeben, dass ich vor ein paar Tagen mein geliebtes Weib gefragt habe, ob ich im Herbst wieder eine Solotour auf dem Erne machen darf ;D  ;D  ;D
So richtig Nein hat sie nicht gesagt...
Kann also sein, Stevie, dass ich dich demnächst wieder kontakten werde, hahaha
meine Reiseberichte gibt's auf www.paolo.de

Offline Afrimog

  • Verified User
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 28
Re: Themse im April 18
« Antwort #10 am: 14.02.2018, 14:55 »
Hallo Kollegen,

ich war noch bei der Themse  ;D

Preis für 10 Nächte auf einer Horizon von 2017 im April bei 1800 Euro finde ich noch OK für so ein frisches Boot.
Das Revier reizt durch seine schöne Landschaft und die tollen alten Städte.
Inspektor Barnaby und Lewis lassen grüßen.
Ausserdem möchte ich mal die Horizon fahren, da bin ich mal sehr gespannt.

Hat denn noch keiner dort eine Tour gemacht ??

Gruß Rainer

Offline skipper

  • Verified User
  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 186
    • MotorYacht HomeOffice
Re: Themse im April 18
« Antwort #11 am: 15.02.2018, 13:19 »
Hab' mal rumgegoogelt.
Auch bei Holland komme ich für 6 Personen und 2 Wochen nicht wirklich unter 5000€.

Das ist kein Argument gegen Holland - ich bin in Irland, zumindest in den letzten Jahren, selten unter 4.500 / 5.000 Euros für 2 Personen in 2 Wochen (Gesamtkosten) weggekommen.
Mast- und Schotbruch!

Offline paolo

  • Verified User
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 1434
    • deadzone
Re: Themse im April 18
« Antwort #12 am: 15.02.2018, 22:50 »
wow...
rechne mal gerade nach

Boot 11/7 mit Sprit = 1.000 (Noble cadet + Dinghy)
Transfer = 150
2 Flüge = 300
Essen, Bier, Jameson = 400
Neue Angelköder = 100

Macht bei mir keine 2.000

Wo verballerst du nochmal 2-3 tausend?
meine Reiseberichte gibt's auf www.paolo.de

Offline Viennaboy

  • Verified User
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 774
  • Wien, wo sonst?!?! (ausser am Shannon/Erne)
Re: Themse im April 18
« Antwort #13 am: 16.02.2018, 06:25 »
er verballert seine 3000 im Juli/August auf der Terrasse im Pub, während du im Oktober selbstgebrauten Glühwein bibbernd trinkst!  ;D ;D
Liebe Grüße aus Wien

Christian

Offline Scoirish

  • Verified User
  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 445
  • Navigation ist, wenn man trotzdem ankommt
    • Orfhlaith - Die Goldprinzessin
Re: Themse im April 18
« Antwort #14 am: 16.02.2018, 08:05 »
 :o
Sláinte,

Chris

www.orfhlaith.eu

Offline Klaus

  • Verified User
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 563
Re: Themse im April 18
« Antwort #15 am: 16.02.2018, 10:37 »
@skipper: Ich meine nur für die Bootsmiete. Die gibt's in Irland halt für <50%.

Gruß,
Klaus

Offline skipper

  • Verified User
  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 186
    • MotorYacht HomeOffice
Re: Themse im April 18
« Antwort #16 am: 17.02.2018, 17:04 »
@skipper: Ich meine nur für die Bootsmiete. Die gibt's in Irland halt für <50%.

Gruß,
Klaus

Moin Klaus

Das ist so einfach nicht richtig - man bezahlt für einen vergleichbaren Typ Boot mit vergleichbarer Ausstattung ungefähr das gleiche.
Allerdings sind nach meiner Erfahrung die Boote in NL überwiegend vollständiger ausgestattet als in Irland.

Und noch an Paolo ... für einen Tausender habe ich keins der Schiffe in Irland in 13 Jahren pro Woche bekommen - immer deutlich teurer.

Beste Grüße, Peter
Mast- und Schotbruch!

Offline paolo

  • Verified User
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 1434
    • deadzone
Re: Themse im April 18
« Antwort #17 am: 18.02.2018, 01:04 »

Und noch an Paolo ... für einen Tausender habe ich keins der Schiffe in Irland in 13 Jahren pro Woche bekommen - immer deutlich teurer.


Also den Noble Cadet gibt’s 11/7 dieses Jahr ab EUR 670,00 und den Noble Chancellor 11/7 ab EUR 891,00.
Da ist bis zum vollen Tausender noch jede Menge Sprit drin :)
meine Reiseberichte gibt's auf www.paolo.de

Offline Klaus

  • Verified User
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 563
Re: Themse im April 18
« Antwort #18 am: 18.02.2018, 13:25 »
Vielleicht habe ich ja was übersehen - ich habe nur ein paar Vermieter durchgeklickt.
Da lagen Boote für 6-8 Personen alle (z.T. deutlich) über 5k€ für 2 Wochen.
Bis auf einen echten Toaster habe ich in Irland noch nie etwas an Bord vermisst...

Klaus

Offline Stevie

  • Administrator
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 3957
Re: Themse im April 18
« Antwort #19 am: 19.02.2018, 10:03 »
Hi Klaus,

Waterford, Carrick Craft, 14 Tage in teuerster Saisonzeit, EUR 3.847,-
Silver Swan, Silverline, 14 Tage in teurester Saisonzeit, EUR 3.325,-
Inver Countess, Aghinver, 14 Tage in teurerster Saisonzeot, EUR 4.100,-
Inver Empress, Aghinver, 14 Tage in teurerster Saisonzeot, EUR 4.300,-
Noble Commander, Manor House, 14 Tage in teurerster Saisonzeot, EUR 4.062,-

Alles Boote für 6+2 Personen.... ;)

Gruß Stevie

Offline Klaus

  • Verified User
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 563
Re: Themse im April 18
« Antwort #20 am: 19.02.2018, 18:45 »
Und die kann ich in Holland und England buchen?

 ;D

Kleines Missverständnis wohl - ich bin ja gerade auch der Meinung, dass Irland in Bezug auf Bootsurlaub unschlagbar ist. Nicht nur aber auch wegen des Preises...

Klaus

Offline Stevie

  • Administrator
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 3957
Re: Themse im April 18
« Antwort #21 am: 19.02.2018, 19:09 »
Hi Klaus,

da habe ich dich in der Tat mißverstanden. Sorry!

Gruß Stevie

Offline Afrimog

  • Verified User
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 28
Re: Themse im April 18
« Antwort #22 am: 19.02.2018, 20:30 »
Hallo Skipper,
also Irland ist unschlagbar. Im Preis wie auch beim Revier, aber Reisen bildet. Deswegen schaue ich mir auch gerne mal andere Reviere zu höheren Preisen an.
Abwechslung ist auch wichtig.
Aber leider bekommt man allgemein wenig Info zur Themse. Na das ändert sich bald.

Gruß
Rainer

Offline skipper

  • Verified User
  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 186
    • MotorYacht HomeOffice
Re: Themse im April 18
« Antwort #23 am: 20.02.2018, 08:32 »
...
also Irland ist unschlagbar. Im Preis wie auch beim Revier, aber Reisen bildet. Deswegen schaue ich mir auch gerne mal andere Reviere zu höheren Preisen an.
...

Moin Rainer

Das Eine (Revier unschlagbar) ist Geschmacksache - aber diesem - von Tatsachen unbeirrbaren - festen Glauben an das gelobte Land habe ich auch mal angehangen  8) - allerdings ist die Annahme, dass Bootsurlaub woanders - und speziell Holland - pauschal teurer ist schlicht falsch. Bei dem riesigen Angebot dort findet sich immer etwas gleich günstiges bei vergleichbarer Qualität.
Allerdings muss ich zugeben, dass es in Holland, u.a. wegen der Berufsschiffahrt, gelegentlich etwas mehr Erfahrung / "Seemannschaft" braucht als in Irland. Wer sich dem nicht stellen kann oder möchte ist in Irland sicher besser aufgehoben  :)

Ich wünsche unschlagbar viel Vergnügen in Irland, oder auf der Themse oder wo auch immer.

Beste Grüße, Peter (dem Irland immer noch gefällt, der aber aus mehreren Gründen Urlaub in Holland macht)
Mast- und Schotbruch!

Offline Afrimog

  • Verified User
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 28
Re: Themse im April 18
« Antwort #24 am: 20.02.2018, 12:50 »
Hallo Peter,

Holland kommt auch noch dran. Dort kann man bestimmt auch privat was mieten. Da ich meinen Segelschein auf dem Rhein gemacht habe und wir viel mit der Jolle auf dem Rhein waren, bin ich mit der Berufsschifffahrt vertraut.
Natürlich würde ich keinem Anfänger sowas empfehlen. Früher haben wir uns von den Berufsschiffern bis Holland und wieder zurück schleppen lassen, würde heute so bestimmt nicht mehr gehen.
Wobei ich ganz deiner Meinung bin. Wenn man den günstigen Mietkurs mit dem Transfer und dem Flug zusammen rechnet ist eigene Autoanreise aus NRW bis Holland noch viel Luft im Budget.

Immer eine Hand breit Wasser unterm Kiel  ;D

Gruß
Rainer

Offline Stevie

  • Administrator
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 3957
Re: Themse im April 18
« Antwort #25 am: 12.03.2018, 08:41 »
Was man in Holland auch nicht vernachlässigen darf, sind die Liegegebühren. Da ist man schnell bei 20 Euro pro Übernachtung. Was mich persönlich etwas stört, ist die hohe Anzahl von Booten in einigen Regionen. Da ist Irland dann doch deutlich ruhiger.

Gruß Stevie

Offline skipper

  • Verified User
  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 186
    • MotorYacht HomeOffice
Re: Themse im April 18
« Antwort #26 am: 13.03.2018, 08:32 »
Was man in Holland auch nicht vernachlässigen darf, sind die Liegegebühren. Da ist man schnell bei 20 Euro pro Übernachtung. Was mich persönlich etwas stört, ist die hohe Anzahl von Booten in einigen Regionen. Da ist Irland dann doch deutlich ruhiger.

Gruß Stevie

Moin

Ja, stimmt. In Holland zahlt man in allen Marinas und auch in vielen Stadt-/Gemeindehäfen Liegegebühr - meisst zwischen 1,20 und 1,50 Euro pro Meter Bootslänge (natürlich geht das auch deutlich teurer!), dafür ist fast immer Wasser und manchmal auch Strom und/oder Duschen enthalten.

Wer allerdings auf Infrastruktur verzichten kann und möchte findet (ganz besonders in Friesland) auch viele kostenlose Liegeplätze - meist für einen Maximalaufenthalt von 3x24h und eher nicht in der Poleposition vor den Restaurants.

Und es stimmt auch, dass man beispielsweise in den Maasplassen (Seengebiet um Roermond) an einem schönen Sommerwochenende an manchen Stellen trockenen Fusses übers Wasser kommt (ein Boot am Anderen). Wer auf Ruhe und Beschaulichkeit aus ist, sollte nicht in der Hauptsaison an den Brennpunkten unterwegs sein. Auf unseren Frühjahrstouren (April/Mai) sind wir - von Beruflern abgesehen - oft länger alleine unterwegs und in den Häfen ist es recht einsam.

Beste Grüße, Peter ... der hier wirklich keine Diskussion Irland vs NL führen will sondern nur ein paar Erfahrungen beisteuert  ;)
Mast- und Schotbruch!

Offline Stevie

  • Administrator
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 3957
Re: Themse im April 18
« Antwort #27 am: 14.03.2018, 19:07 »
Roermond ist ein schönes Beispiel, da war ich im letzten Jahr Anfang Juni für ein langes Wochenende mit dem Boot unterwegs. Im Großraum gibt es ungefähr so viele Boote, wie in ganz Irland auf dem Wasser sind. Das Revier finde ich, trotz Berufsschifffahrt, sehr schön, aber der Verkehr kann schon etwas nerven. Auf den Schnellfahrstrecken sind ständig Jetskis und kleine, schnelle Wasserskiboote unterwegs, die einem ohne viel Rücksicht die Wellen reindrücken. Das finde ich auf Dauer anstrengend.

Gruß Stevie