Shannon-Forum

Autor Thema: Shannon Neulinge brauchen Rat  (Gelesen 1643 mal)

Offline greeneagle

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
Shannon Neulinge brauchen Rat
« am: 23.05.2018, 13:50 »
Hallo zusammen  :),

bin ganz frisch hier im Forum und auch ein Neuling, was den Shannon und eine Bootstour betrifft. Wir fahren nächste Woche Dienstag nach Irland auf den Shannon und starten unsere Tour in Banagher. Dort geben wir das Boot 7 Tage später auch wieder ab.
Bislang sieht unser Tourplan wie folgt aus:
Nach der Bootsübernahme fahren wir nach Shannonbridge, wollen dort übernachten und am nächsten Tag nach Athlone aufbrechen (mit Zwischenstopp Clonmacnoise).
Dort wollen wir ebenfalls eine Nacht verbringen und am Donnerstagmorgen den Lough Ree überqueren (mit Zwischenstopp Rindoon Castle).
Ab da gibt es noch keine genauen Pläne. Gerne würden wir auch eine Nacht an einem einsamen/abgelegenen Anleger verbringen (evtl. Carnadoe Waters - sind für Empfehlungen sehr dankbar ;)).
Besteht bei dieser Planung zeitlich noch die Möglichkeit CoS zu sehen?
Wir würden uns sehr freuen, wenn ihr Ratschläge und Tipps für uns hättet, auch was Stopps während der Rückfahrt betrifft.

Hoffnungsvolle Grüße
David

Offline Volpi

  • Verified User
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 521
Re: Shannon Neulinge brauchen Rat
« Antwort #1 am: 23.05.2018, 15:06 »
Hallo David,

willkommen hier im Forum der Irlandliebhaber per Boot.

Wie bei vielem kommt es auch hier auf das Wetter (Seeüberquerung) und deine tägliches Fahrpensum an. Ich als gemütlicher Fahrer ( 4 Stunden normale Geschwindigkeit) würde das bis COS schon als sportlich bezeichnen.

Bangher / Shannon Bridge am Übernahmetag ist ok.
Shannon Bridge / Athlone  ist auch gut.
Athlone + über den Lough Ree bis Tarmonbarry
Tarmonbarry - Carnadoe Waters ok
Carnadoe Waters COS  ok      aber dann ist schon Samstagabend !!

Dann hast Du noch Sonntag und Montag zurück nach Banager.

Kein Puffertag wenn das Wetter zu rauh wäre für über den See und ihr seid das erste Mal mit dem Schiff unterwegs?


Lasst Euch ein bisschen mehr Zeit. Irland läd immer wieder zum Zurückkommen ein.

Viele Freude auf der Tour und ein Bericht ist immer willkommen

Petra

Offline shannoncrack

  • Verified User
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 14
Re: Shannon Neulinge brauchen Rat
« Antwort #2 am: 23.05.2018, 16:35 »
Vorschlag:
DI - Bootübernahme. Steak im Flinn's und Guinness im J.J. Houghs. (Ist zwar am DI nicht besonderes viel los, aber das Pub ist urig)
MI - 1. Stopp Shannonbridge und eine Einkehr im Luker Pub an der Brücke. Weiter über Clonmacnois (Kaffeepause) und durch bis Athlone. Abends ins Seans Pub. Wichtig, -  vor 18 Uhr die Schleuse passieren.
DO - durch den Lough Ree bis Lanesborough. Abens ins Pub Clarces.
FR - Carrick on Shannon. Steak im Buffalo und Pubs gibt's genügend.....
SA - zurück nach Dromod. ÜN in Dromod. Abens Spaziergang nach Dromod. Schöner Hafen und fast so einsam wie Mooring.
SO - zurück nach Athlone bzw. Lough Ree Süd, - Aufenthalt noch im Lough Ree mit
ÜN bei der Quigley's Marina und ab zu Manfred  (gutes Essen) , - oder ÜN Glasson Hotel - oder eben Atholne und ab ins Seans Pub oder Castle Inn ......
MO - wieder zurück mit Stopp in Clonmacnois oder Shannonbridge - und gegen 16:00 Uhr solltet ihr wieder in der Marina sein
Wetterlage vom Lough Ree im Blick habend, sollte euere Tour, - von Banagher - nach Carrick on Shannon, in 1 Woche schon möglich sein.
Viele Grüße und traut euch ruhig.....
« Letzte Änderung: 23.05.2018, 16:43 von shannoncrack »

Offline Panta Rhei

  • Verified User
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 645
  • Der Fluss is a Dorf.
    • www.wolfgang-buck.de
Re: Shannon Neulinge brauchen Rat
« Antwort #3 am: 23.05.2018, 17:58 »
Ich hab auch einen Rat: Immer der Nase nach, jeden Tag, so lange ihr Lust habt und dort bleiben, wo es euch gefällt. Richtung Norden ist schon gut. Am ersten Abend nach Shannonbridge ist auch gut, es sei denn, Ihr seid schon spät dran, denn in Shannonbridge können abends die Plätze knapp werden. BTW Shannoncrack hat in seinen Empfehlungen nicht beachtet, dass Ihr was von "einsamer Anleger" geschrieben habt. Dromod ist für ihn vermutlich "einsam", weil es dort mehr als 200m bis zum Pub ist.  ;)   Wenn Ihr es bis Carrick und zurück schaffen wollt, müsstet ihr vermutlich auf den einsamen Anleger in den Carnadoe Waters verzichten. Dort würde ich, weil Du danach gefragt hast, Kilglass empfehlen. Wenn Ihr feststellen solltet, dass Ihr Vielfahrer seid und einfach Lust an der vorbeiziehenden Landschaft habt, wäre auch in 3 Tagen Lough Key möglich. Aber das wäre schon sportlich. Viel Spaß!
Ein herzliches Ade aus Oberfranken!
Wolfgang

Offline Stevie

  • Administrator
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 4032
Re: Shannon Neulinge brauchen Rat
« Antwort #4 am: 23.05.2018, 20:08 »
Carrick-on-Shannon sollte man bei einer Woche schon schaffen, sofern man am Anreisetag bis Shannonbridge fährt. Wenn man auch mal 5 Stunden fahren möchte, ist sogar der Lough Key drin. Ist halt sehr individuell. Carrick-on-Shannon schaffen aber die meisten unserer Kunden bei einer Woche.

Di - Shannonbridge, 1,5 h
Mi - Athlone oder Inner Lakes/Quigley's Marina 3h/4h
Do - Dromod oder Roosky 5h
Fr - Carrick oder Lough Key 3h/4,5h
Sa - Dromod oder Roosky 3-5h
So - Athlone oder Inner Lakes/Quigley's Marina 5h
Mo - Banagher 4h/5h

Irgendwas zwischen 25 und 30 Stunden. Das ist ungefähr der Schnitt, was viele Kunden fahren.

Gruß Stevie

Offline greeneagle

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
Re: Shannon Neulinge brauchen Rat
« Antwort #5 am: 24.05.2018, 03:23 »
Oh wooow  :D! Vielen Dank für die schnellen und ausführlichen Antworten!!

Kann leider erst jetzt antworten, da ich Spätschicht hatte ...
Ihr habt mir jetzt schon Mut gemacht, dass CoS schaffbar ist in einer Woche. Finde die Vorschläge von Shannoncrack und Stevie sehr ansprechend. Allerdings sind direkt neue Fragen aufgekommen. Sollten wir es (sofern die Crew Lust auf längere Fahrten hat) bis nach CoS schaffen, würde ich gerne auf dem Rückweg am Samstag, statt nach Dromod/Roosky zu fahren, in die Carnadoe Waters abbiegen und Panta's Vorschlag Kilglass als einsamen Anleger über Nacht mitnehmen.
Sonntag würden wir dann von Kilglass nach Lanesborough und bei passendem Wetter über den Lough Ree. Ist die Tour Kilglass -> Lanesborough und Überquerung Lough Ree überhaupt schaffbar an einem Tag (vorausgesetzt alle sind bereit lange zu fahren)?
Angeblich ist Kilglass am Wochenende ziemlich voll und nicht mehr so ruhig  ???, wäre der Anleger im Lough Grange am Hotel Silver Eel vlt. eine Alternative?

@Petra: Es ist unsere erste Tour mit einem Schiff. Wir werden versuchen, trotz aller Pläne, es ruhig angehen zu lassen und nicht darauf zu beharren  :)

Viele Grüße
David   

Offline Panta Rhei

  • Verified User
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 645
  • Der Fluss is a Dorf.
    • www.wolfgang-buck.de
Re: Shannon Neulinge brauchen Rat
« Antwort #6 am: 24.05.2018, 10:19 »
Hallo David, nach meinen GPS-Aufzeichnungen sind es von Kilglass bis Athlone 53 km, das sind 5(-6) Stunden reine Fahrzeit. Hinzu kommen 2 Schleusen und 2 Hebebrücken. Vor allem bei den Hebebrücken muss man immer ein wenig mehr Wartezeit einplanen.

Thema Kilglass am Sonntag: Das stimmt. Unter der Woche ist es in Kilglass meist ruhig. Am Wochenende sind da oft Jetskifahrer und ähnliche lärmproduzierende Fun-Aktivisten unterwegs. Wie es am Wochenende in Grange ist, kann ich nicht sagen. Ich mag Kilglass lieber als Grange. Ich sags mal so: Grange hat für mich eher Schrebergartenatmosphäre, in Kilglass ist mehr Landschaft. Aber auch da gibt es komplett verschiedenen Ansichten dazu. Jedenfalls: Wenn Ihr Ruhe in den Carnadoe Waters haben möchtet, dann würde ich das eher für den Hinweg unter der Woche einplanen. Oder noch besser: Kilglass ist bei Sonne schön, bei Regen trist. Ich würde es an Eurer Stelle vom Wetter abhängig machen, ob Ihr nicht schon am Hinweg links abbiegt. Einen schönen Gruß, Wolfgang

PS Wenn es bei Euch zeitlich auf die Alternative hinausläuft: Kilglass oder Lough Key, dann würde ich, wie Stevie, Lough Key empfehlen.
« Letzte Änderung: 24.05.2018, 10:22 von Panta Rhei »
Ein herzliches Ade aus Oberfranken!
Wolfgang

Offline oliver k.

  • Verified User
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 2421
  • ....könnte gleich wieder losfahren!!
    • Die Tourseite
Re: Shannon Neulinge brauchen Rat
« Antwort #7 am: 24.05.2018, 12:38 »
Hallo David,
willkommenim 'Club'.  :)

Zu den bisher gemachten Routenvorschlägen gibt es nicht mehr viel zu ergänzen. Die sind alle soweit in Ordnung und theoretisch auch machbar.
Allerdings würde ich mich bei der ersten Tour nicht gleich auf so ein Komplettprogramm festlegen. Das kann stressig werden, wenn z.Bsp. das Wetter nicht mitspielt. Ich würde mich Panta Rhei anschließen. Fahrt entspannt los, bleibt dort wo es euch gefällt und kehrt nach der Halbzeit wieder um.

Neben den Carnadoe Waters (die sind ein Muss) würde ich noch den Camlin empfehlen. Richtung Norden fahren vor Tarmonbarry rechts ab durch den Clondara Canal. Sehr schön und ruhig dort.

Wenn ihr den Lough Ree überqueren wollt/müsst, dann solltet ihr -wie Petra schon angemerkt hat- auf alle Fälle einen Reservetag einplanen. Bei Sturm würde ich da als 'Anfänger' nicht drüber fahren wollen. Zumal der Wind in der Regel aus West kommt und ihr dann kreuzen müsst. Das könnte eine sehr langwierige Angelegenheit werden.

Bei einem so straffen Zeitplan (Banagher-COS-Banagher) in einer Woche solltet ihr auch die Wartezeiten an Schleusen und Hubbrücken einplanen. Gerade in Roosky an der Hubbrücke (südwärts fahrend) kann es schon mal bis zu 2 Stunden dauern ehe da was passiert. Das haben wir selber schon erlebt. Der "Rufknopf" für den Look-Keeper am Warte-Jetty funktioniert in der Regel nicht. Und wenn da nicht gerade Boote nach Norden fahrend durch die Schleuse kommen und weiter durch die Brücke wollen, kann es dauern.

Ich wünsche euch trotzdem viel Spaß auf eurer Tour. Du kannst ja anschließend hier mal berichten, wie es so gelaufen ist.

Viele Grüße
    Oliver
Mein (unser) "Tagebuch" und Fotos auf
http://www.okhome.de

Offline Panta Rhei

  • Verified User
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 645
  • Der Fluss is a Dorf.
    • www.wolfgang-buck.de
Re: Shannon Neulinge brauchen Rat
« Antwort #8 am: 24.05.2018, 14:19 »
Stimmt, der Knopf funktioniert eigentlich nie. Hier die Telefonnummern:
Rooskey Lock 00-353-71-9638018
Tarmonbarry Lock 00-353-43-3326117
Ich hoffe, sie stimmen noch.
Ein herzliches Ade aus Oberfranken!
Wolfgang

Offline Stevie

  • Administrator
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 4032
Re: Shannon Neulinge brauchen Rat
« Antwort #9 am: 24.05.2018, 20:12 »
Ich kann auch nur empfehlen, flussabwärts an den Hubbrücken die zuständigen Schleusenwärter anzurufen. Das verkürzt die Wartezeit ganz erheblich. Die fahren nämlich sonst nur zur Brücke, wenn in Gegenrichtung Boote aus der Schleuse durch die Brücke möchten.

Noch ein Tipp wenn man flussabwärts fährt: Wenn man durch die Hubbrücke in Tarmonbarry oder Rossky fährt ist man i.d.R. eher an der zugehörigen Schleuse, als der Schleusenwärter. Wenn die Schleuse offen ist, die Ampel aber auf rot, sollte man brav vor der Schleuse warten. Das hat den Grund, dass der Schleusenwärter für alle Vorgänge in seiner Schleuse verantwortlich ist und nicht möchte dass dort jemand unbeaufsichtigt manövriert. Insbesondere der Kollege aus Roosky ist da pingelig, ich durfte mir da schon mal eine Belehrung abholen  ;).

Was den "Reservetag" angeht, finde ich den als generelle Regelung übervorsichtig. Man kennt in der Regel das Wetter 1-2 Tage im Voraus und kann bei ungünstiger Windvorhersage einfach etwas früher den Rückweg antreten. Zur Not halt mit einem etwas längeren Fahrtag. Der beste Wetterbericht inkl. Windvorhersage ist http://www.met.ie (oder die zugehörigen Apps).

Carnadoe - Athlone haben wir im September in umgekehrter Richtung gemacht. Ungeplant weil das Wetter so schön war und der Hafen in Dromod voll. Das ist aber schon eine recht stramme Strecke, insbesondere wenn man das Revier nicht kennt.

Den Camlin würde ich als "Ersttäter" weglassen. Erstens kann das viel Zeit kosten, weil die Clondara-Schleuse von Tarmonbarry aus mitbedient wird, zweitens kommt man im schmalen Fluss nur recht langsam vorwärts.

Ansonsten einfach mit einer groben Idee der Strecke losfahren und die Dinge auf sich zukommen lassen. Detailplanung und Irland sind nicht wirklich kompatibel  ;D. Ich plane meine Touren maximal für den nächsten Tag und selbst da kommt es manchmal anders.

Gruß Stevie

Offline greeneagle

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
Re: Shannon Neulinge brauchen Rat
« Antwort #10 am: 25.05.2018, 20:48 »
Nochmals vielen Dank an euch alle für die wertvollen Tipps und Hinweise!  :)
Dank eurer Antworten haben wir inzwischen eine grobe Route geplant, bleiben aber flexibel und lassen es jetzt entspannter auf uns zukommen  8)
Wir werden sicherlich mit einigen schönen Erfahrungen zurückkehren und euch mit einem Reisebericht über den endgültigen Verlauf unserer Route sowie des Urlaubs informieren.
Telefonnummern und Seite des Wetterberichts sind gespeichert und wir sind bereit zum Ablegen  ;D

Liebe Grüße
David