Shannon-Forum

Autor Thema: Locaboat übernimmt Carrick Craft  (Gelesen 3647 mal)

Offline stg

  • Verified User
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 792
    • Unsere Blogseite
Re: Locaboat übernimmt Carrick Craft
« Antwort #15 am: 15.08.2018, 10:55 »
Ich bete und hoffe dass CC dann endlich ein Boot raus bringt das für mich passt  ;)

Ich würde sooooo gerne wieder von CoS aus starten können  ;D

LG Stefan
Das Gegenteil von gut - ist gut gemeint!

Offline Pike

  • News-Editor
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 1667
  • ich weiß auch nicht alles ;-)
    • Hausboot Irland
Re: Locaboat übernimmt Carrick Craft
« Antwort #16 am: 15.08.2018, 11:03 »
Zitat
Ich bete und hoffe dass CC dann endlich ein Boot raus bringt das für mich passt

Wie sollte dieses Boot denn aussehen bzw beschaffen sein?

Offline stg

  • Verified User
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 792
    • Unsere Blogseite
Re: Locaboat übernimmt Carrick Craft
« Antwort #17 am: 15.08.2018, 11:06 »
Hi Sven,

Silver Shadow, Ocean, Noble Emperor, Inver Empress :-)

Also ein geräumiges 4er und 6er Boot mit Faltverdeck oben.

LG Stefan
Das Gegenteil von gut - ist gut gemeint!

Offline Pike

  • News-Editor
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 1667
  • ich weiß auch nicht alles ;-)
    • Hausboot Irland
Re: Locaboat übernimmt Carrick Craft
« Antwort #18 am: 15.08.2018, 11:21 »
Zitat
Silver Shadow, Ocean, Noble Emperor, Inver Empress

Hm, alles nicht wirklich neue Typen, die zudem recht teuer in der Anschaffung sind - ohne großzügige EU-Zuschüsse nicht machbar, jedenfalls nicht auf dem derzeitigen Mietpreisniveau in Irland. Das mit dem Verdeck sehe ich auch nicht, da zu aufwändig, zu kaputtbar und wartungsintensiv. Aber lass dich überraschen, da kommt vielleicht etwas Passendes für dich  8)

Offline stg

  • Verified User
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 792
    • Unsere Blogseite
Re: Locaboat übernimmt Carrick Craft
« Antwort #19 am: 15.08.2018, 11:26 »
Hi Sven,

naja - die anderen Vermieter schaffen das ja auch  ::) Verdeck hat eure Linssen ja auch. Wenn man mal ein Boot gefahren hat bei dem das Oberdeck mehr oder weniger wetterunabhängig als zusätzlicher "Wohnraum" genutzt werden kann möchte man kein anderes mehr fahren.

LG Stefan
Das Gegenteil von gut - ist gut gemeint!

Offline Pike

  • News-Editor
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 1667
  • ich weiß auch nicht alles ;-)
    • Hausboot Irland
Re: Locaboat übernimmt Carrick Craft
« Antwort #20 am: 15.08.2018, 12:42 »
Zitat
naja - die anderen Vermieter schaffen das ja auch

... haben das auch geschafft, mit den eben erwähnten großzügigen EU-Zuschüssen, die es jetzt seit ein paar Jahren nicht mehr gibt und meiner Einschätzung nach auch nicht mehr so schnell geben wird. Ausserdem ist es natürlich etwas einfacher, ein Boot pro Jahr zu ersetzen als gleich fünf oder zehn. Die VK-Preise zu den von dir erwähnten Boote findet man im großen weiten Netz.

Offline stg

  • Verified User
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 792
    • Unsere Blogseite
Re: Locaboat übernimmt Carrick Craft
« Antwort #21 am: 15.08.2018, 14:01 »
Sven, die Inver King ist heuer neu raus gekommen, der Noble Emperor 2015, die Shadow 2016. Von Silverline weiß ich dass sie die Boote laufend erneuern.

LG Stefan
Das Gegenteil von gut - ist gut gemeint!

Offline Pike

  • News-Editor
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 1667
  • ich weiß auch nicht alles ;-)
    • Hausboot Irland
Re: Locaboat übernimmt Carrick Craft
« Antwort #22 am: 15.08.2018, 14:15 »
Hi Stefan,
du kannst mir glauben, daß ich die Boote anderer Vermieter sehr gut kenne ;-) Du sprichst von einzelnen Booten, und wie ich es bereits geschrieben habe, ist es natürlich einfacher, ein neues Boot pro Jahr zu ersetzen bzw neu zu kaufen, als eine eine komlette Bootsklasse bestehend aus fünf oder zehn Booten.

Offline stg

  • Verified User
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 792
    • Unsere Blogseite
Re: Locaboat übernimmt Carrick Craft
« Antwort #23 am: 15.08.2018, 14:26 »
Hi Sven,

es verlangt ja auch keiner, dass es 10 Boote sein müssen. Fangt halt mal mit 2 4ern und 2 6ern an  ;D

LG Stefan
Das Gegenteil von gut - ist gut gemeint!

Offline Pike

  • News-Editor
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 1667
  • ich weiß auch nicht alles ;-)
    • Hausboot Irland
Re: Locaboat übernimmt Carrick Craft
« Antwort #24 am: 15.08.2018, 14:54 »
Zitat
s verlangt ja auch keiner, dass es 10 Boote sein müssen. Fangt halt mal mit 2 4ern und 2 6ern an

Das wären dann rund €1,2 Mio plus Mwst ...  :o
Aber wie geschrieben: abwarten  ;)

Offline KarlHwrede

  • Verified User
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 1252
  • Lieber sachlich bleiben
Re: Locaboat übernimmt Carrick Craft
« Antwort #25 am: 15.08.2018, 15:37 »
Ich finde, jeder hat seinen Stil, das was er möchte und wo er es findet. Wir zum Beispiel sind ABC geschädigt, andere sind nur Waveline oder CC , wieder andere düsen nur Silverline.

Bei mir muss das gesamte passen, das Revier, das Boot und das Team das dahinter steht. Ich denke, das kommt automatisch , wenn man immer wieder fährt. Klar nehme ich auch lieber das Boot, das eine Persenning oben hat, aber eher weil andere Gründe da auch mit reinspielen, wie Bettaufteilung, Aufstieg und so.

Es ist schon so, wie Pike es sagt, die kleinen Vermieter sind da schon ein bisschen im Vorteil, sind aber auch teurer soweit ich weiss, das sollte man nicht vergessen. Der Gebrauchtbootmarkt, auf dem die kleinen und grossen ihre Boote abstossen konnten ist glaube ich auch nicht mehr so dolle.... und die Linssen gibt es doch auch , die hat doch Verdeck, oder ?

Viel wichtiger als all das finde ich die Pflege der Boote, aber das gehört woanders hin.

Offline Stevie

  • Administrator
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 4044
Re: Locaboat übernimmt Carrick Craft
« Antwort #26 am: 15.08.2018, 20:55 »
Hi Stefan,

die Linssen hat aber keinen Geräteträger, der sich bei einer Brückenberührung verabschiedet und für bestimmte Bootstypen nur schwer oder teuer als Ersatzteil zu bekommen ist.  Davon können alle drei der vorgenannten Vermieter ein Lied singen. Dazu kommt bei neueren Typen die "easy-fold"-Technik. Bequem für den Kunden, aber nach einem Crash kaum reparabel und nur teuer zu ersetzen. Da kann ich schon bestens verstehen, warum man bei einer größeren Flotte anders an die Sache herangeht, als bei Vermietern die nur 2-4 Boote je Typ haben.

Gruß Stevie

Offline stg

  • Verified User
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 792
    • Unsere Blogseite
Re: Locaboat übernimmt Carrick Craft
« Antwort #27 am: 16.08.2018, 08:22 »
Guten Morgen zusammen,

@Stevie: und trotzdem hat man sich bei ABC wieder für ein Haines Boot dieser Klasse entschieden, also sooooo groß kann der Leidensdruck da nicht sein. Die Boote sind einfach klasse und vermieten sich dem entsprechend auch gut. Und nochmal, warum müssten es bei CC gleich 10 Boote je Typ sein?

@Karl: Aus meiner persönlichen Sicht gibt es außer ESL keinen schlechten Vermieter mehr. Die "kleinen" sind alle Top und auch von CC hört man jetzt nichts Schlechtes. Ich selbst bin halt noch nie mit CC gefahren, weil die kein Boot haben das mich wirklich interessiert.

Warum die Kleinen einen Vorteil haben sollen bei Invests ist mir schleierhaft - normalerweise ist es doch genau umgekehrt. Un der Preis hängt ja am Boot und nicht am Vermieter! Vergleich mal den Preis der CC Linssen mit der Inver Queen oder der Silver Shadow.

LG Stefan
Das Gegenteil von gut - ist gut gemeint!

Offline Stevie

  • Administrator
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 4044
Re: Locaboat übernimmt Carrick Craft
« Antwort #28 am: 16.08.2018, 09:11 »
@Stevie: und trotzdem hat man sich bei ABC wieder für ein Haines Boot dieser Klasse entschieden, also sooooo groß kann der Leidensdruck da nicht sein. Die Boote sind einfach klasse und vermieten sich dem entsprechend auch gut. Und nochmal, warum müssten es bei CC gleich 10 Boote je Typ sein?

Wie gesagt, bei 2-4 Booten kann man das anders planen, als bei einer größeren Flotte. Eine Flotte von 120 Booten um 2 Boote eines neuen Typs zu erweitern, macht schon aus Sicht der Wartung keinen großen Sinn. Da braucht es eine gewisse Kontinuität, damit das Ganze noch wirtschaftlich bleibt. Deshalb haben die Linssen-Boote in Irland z.B. Nanni-Motoren und keine Volvos. Die Entscheidung für Haines bei ABC, war auch der Situation geschuldet, dass Broom seit diesem Jahr keine Boote mehr baut. Eigentlich sind die als Mietboote inzwischen zu teuer.

Zitat
Warum die Kleinen einen Vorteil haben sollen bei Invests ist mir schleierhaft - normalerweise ist es doch genau umgekehrt. Un der Preis hängt ja am Boot und nicht am Vermieter! Vergleich mal den Preis der CC Linssen mit der Inver Queen oder der Silver Shadow.

Da gibt es mehrere Gründe: Die beiden "kleinen" Vermieter am Erne haben lange Jahre Zuschüsse aus verschiedenen Töpfen bekommen, weil sie im strukturschwachen Nordirland sitzen. Die hat es in dem Ausmaß im Süden nicht gegeben. In der Republik waren früher Bürgschaften oder Zuschüsse für Boote z.B. daran geknüft, dass diese mindestens 10 oder 15 Jahre in der Vermietung laufen. Im Norden konnten die subventionierten Boote dagegen nach 4-5 Jahren verkauft werden und das Spiel hat von neuem begonnen. Das ist eine ganz andere Ausgangsbasis. Seit das Geschäftsmodell so nicht mehr funktioniert, ist die Frequenz der Bootsanschaffungen im Norden auch deutlich gesunken. Eine Inver Princess ist z.B.  schon gut 10 Jahre alt, das hätte es früher dort nicht gegeben.

Drittens ist die Vermietung bei ABC und MHM nicht die einzige/die Haupteinnahmequelle. MHM lebt hauptsächlich von der Marina und dem Campingplatz, ABC ist einer der wesentlichen Auftragnehmer am Erne, wenn es um Bauarbeiten am/auf dem Wasser geht. Da gibt es Möglichkeiten der Querfinanzierung, die eine reiner Bootsvermieter so nicht hat.

Viertens darf man auch die persönliche Situation der Besitzer nicht vernachlässigen. Chris Noble und JP McCaldin sind beide Ende 30, der bisherige Besitzer von Carrick Craft ist dagegen 60 Jahre alt. Warum sollte sich letzterer ohne Not ein Risiko von mehreren Millionen Euro ans Bein binden? Das hat sich durch den Einstieg von Locaboat nun geändert und Sven hat ja bereits angedeutet, dass sich daraus neue Möglichkeiten ergeben.

Auch wenn du in der Carrick Craft-Flotte kein passendes Boot für dich findest: Die machen einen recht guten Job und es gibt viele langjährige Kunden, die jedes Jahr wiederkommen und zufrieden sind. Wenn man die Boote vergleicht, sollte man auch die Mietpreise vergleichen. Dann wird man feststellen, dass Carrick Craft ein etwas anderes Marktsegment bedient, als ABC oder MHM. Es gibt reichlich Kunden, die auf günstige Mietpreise angewiesen sind, um sich überhaupt einen Bootsurlaub leisten zu können. Und die können meist nicht in der 10=7-Zeit reisen. Noch deutlicher wird das bei 14-tägigen Reisen. Da kommt man an CC praktisch nicht vorbei, solange das Geld eine Rolle spielt.

Gruß Stevie

Offline stg

  • Verified User
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 792
    • Unsere Blogseite
Re: Locaboat übernimmt Carrick Craft
« Antwort #29 am: 16.08.2018, 09:28 »
Hallo,

ich will das ganze jetzt nicht aufbauschen es ist ja eh OK wie es ist  ;D Ein paar Gedanken noch, dann lassen wir es gut sein.

Zitat
Da gibt es mehrere Gründe: Die beiden "kleinen" Vermieter am Erne haben lange Jahre Zuschüsse aus verschiedenen Töpfen bekommen, weil sie im strukturschwachen Nordirland sitzen. Die hat es in dem Ausmaß im Süden nicht gegeben. In der Republik waren früher Bürgschaften oder Zuschüsse für Boote z.B. daran geknüft, dass diese mindestens 10 oder 15 Jahre in der Vermietung laufen. Im Norden konnten die subventionierten Boote dagegen nach 4-5 Jahren verkauft werden und das Spiel hat von neuem begonnen. Das ist eine ganz andere Ausgangsbasis. Seit das Geschäftsmodell so nicht mehr funktioniert, ist die Frequenz der Bootsanschaffungen im Norden auch deutlich gesunken. Eine Inver Princess ist z.B.  schon gut 10 Jahre alt, das hätte es früher dort nicht gegeben.

Drittens ist die Vermietung bei ABC und MHM nicht die einzige/die Haupteinnahmequelle. MHM lebt hauptsächlich von der Marina und dem Campingplatz, ABC ist einer der wesentlichen Auftragnehmer am Erne, wenn es um Bauarbeiten am/auf dem Wasser geht. Da gibt es Möglichkeiten der Querfinanzierung, die eine reiner Bootsvermieter so nicht hat.
Sorry, aber Silverline bringt laufend neue Boote und das seit Jahren. Und die sitzen bekanntlich nicht im Norden  ;)

Zitat
Viertens darf man auch die persönliche Situation der Besitzer nicht vernachlässigen. Chris Noble und JP McCaldin sind beide Ende 30, der bisherige Besitzer von Carrick Craft ist dagegen 60 Jahre alt. Warum sollte sich letzterer ohne Not ein Risiko von mehreren Millionen Euro ans Bein binden? Das hat sich durch den Einstieg von Locaboat nun geändert und Sven hat ja bereits angedeutet, dass sich daraus neue Möglichkeiten ergeben.
Das war ja der Start für die Diskussion, weil ich mir doch Hoffnungen mache wieder mal con CoS aus starten zu können ;D

Zitat
Auch wenn du in der Carrick Craft-Flotte kein passendes Boot für dich findest: Die machen einen recht guten Job und es gibt viele langjährige Kunden, die jedes Jahr wiederkommen und zufrieden sind. Wenn man die Boote vergleicht, sollte man auch die Mietpreise vergleichen. Dann wird man feststellen, dass Carrick Craft ein etwas anderes Marktsegment bedient, als ABC oder MHM. Es gibt reichlich Kunden, die auf günstige Mietpreise angewiesen sind, um sich überhaupt einen Bootsurlaub leisten zu können. Und die können meist nicht in der 10=7-Zeit reisen. Noch deutlicher wird das bei 14-tägigen Reisen. Da kommt man an CC praktisch nicht vorbei, solange das Geld eine Rolle spielt.

Da bin ich ganz deiner Meinung und das habe ich ja auch so geschrieben! Die Frage ist ob CC da oberste Segment langfristig außer Acht lassen will, die Linssen sagt mir, dass sie das anscheinend nicht wollen.
Wir hatten 2016 ein Ehepaar auf einer Kilkenny neben uns liegen die dann unsere Shadow besichtigt haben. Denen sind fast die Augen aus dem Kopf gefallen und das Fazit war, dass die in Zukunft so ein Boot wollen.

LG Stefan
Das Gegenteil von gut - ist gut gemeint!