Shannon-Forum

Autor Thema: Leihwagen - Maut  (Gelesen 1086 mal)

Offline Sam

  • Verified User
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 69
  • Sam
Leihwagen - Maut
« am: 15.05.2019, 13:51 »
Servus,
ich werde dieses Jahr nach schon bald zwei Jahrzehnten dem Wasser abtrünnig werden
und mir unsere Lieblingsinsel mit dem Leihwagen zwei Wochen aus einer anderen
Perspektive ansehen. Soweit ich mich erinnern kann, muss unser Chauffeur bei der Fahrt zum Boot
auf den Autobahnen immer einen Obulus entrichten, bzw. wird nur das Kennzeichen
fotografiert - die haben dann wohl eine Zeitkarte oder so.
Kann mir jemand auf die Sprünge helfen, wie das mit einem Leihwagen funktioniert.
Merci Sam

Offline paolo

  • Verified User
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 1548
    • die unglaublichen Erlebnisse eines Bootfahrers
Re: Leihwagen - Maut
« Antwort #1 am: 15.05.2019, 14:42 »
Du zahlst auf der M3 Richtung Nordirland zweimal irgendwas zwischen 1,00 und 2,00 Euro.
Auf den anderen Strecken weiß ichs nicht...
Infos zu mir - gibt's hier:
https://www.paolo.de

Offline Pike

  • News-Editor
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 1680
  • ich weiß auch nicht alles ;-)
    • Hausboot Irland
Re: Leihwagen - Maut
« Antwort #2 am: 15.05.2019, 16:58 »
Überall auf den Autobahnen Mautstationen - am besten mit Karte zahlen, geht am schnellsten. Gebühren sind je nach Streckenlänge von Maut- zu Mautstelle unterschiedlich, immer so etwa ein bis drei Euro.
Auf der M50 gibt es die "Toll Bridge", die man innerhalb von 24 Stunden entweder online oder in einem Laden (fast alle größeren Tankstellen) bezahlen muß. Dazu ein Tipp: man kann durchaus gleich auch vorab Hin- und Rückfahrt bezahlen oder auch drei oder vier Passagen. Manche Mietwagenfirmen buchen die fällig gewordenen Gebühren für die M50 toll bridge auch nachträglich von der Kreditkarte ab - lieber nachfragen!
« Letzte Änderung: 15.05.2019, 16:59 von Pike »

Offline paolo

  • Verified User
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 1548
    • die unglaublichen Erlebnisse eines Bootfahrers
Re: Leihwagen - Maut
« Antwort #3 am: 15.05.2019, 23:31 »

Manche Mietwagenfirmen buchen die fällig gewordenen Gebühren für die M50 toll bridge auch nachträglich von der Kreditkarte ab - lieber nachfragen!


Bei manchen Mietwagenfirmen ist die M50 Maut auch schon im Mietpreis enthalten.
Habe vergessen, bei welcher Firma ich zuletzt gemietet habe, aber auf dem Armaturenbrett klebte ein Zettel im Sinne von M50 Maut inklusive...
Infos zu mir - gibt's hier:
https://www.paolo.de

Offline Pike

  • News-Editor
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 1680
  • ich weiß auch nicht alles ;-)
    • Hausboot Irland
Re: Leihwagen - Maut
« Antwort #4 am: 16.05.2019, 09:35 »
Stimmt, Paolo - das wollte ich eigentlich noch dazuschreiben, hab's dann aber vergessen, weil zwischendrin das Telefon gebimmelt hat  :( Das ist glaube ich Hertz, bei denen dieser Aufkleber klebt.

Offline Stevie

  • Administrator
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 4186
Re: Leihwagen - Maut
« Antwort #5 am: 16.05.2019, 10:30 »
Wir haben hier im Büro ein Merkblatt für unsere Kunden, mit allen Details zur M50-Maut. Hänge ich unten mal an diese Nachricht. Für alle anderen Maustrecken findet man die Informationen und Preise unter http://www.etoll.ie.

Gruß Stevie

Offline Sam

  • Verified User
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 69
  • Sam
Re: Leihwagen - Maut
« Antwort #6 am: 16.05.2019, 11:26 »
Danke Euch,
die Antworten helfen mir auf jeden Fall weiter.
Gute Zeit, Sam

Offline Sam

  • Verified User
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 69
  • Sam
Re: Leihwagen - Maut
« Antwort #7 am: 07.07.2019, 18:05 »
Servus,
zwei spannende und ereignisreiche Wochen auf den Straßen Irlands liegen hinter mir und
das Lenkrad auf der rechten Seite war jetzt auch nicht die große Schwierigkeit.
Um die Maut musste ich mich bei „Budget“ selber kümmern, war aber wie aus den Antworten oben zu lesen echt kein Problem.
Die M50 mit der Videomaut habe ich im Internet bezahlt (https://www.eflow.ie/) - wie von Pike beschrieben kann man da auch gleich mehrere Fahrten auf einmal bezahlen.
Bei den übrigen Mautstationen haben ich mich für Bares entschieden, da schmeißt Du den Betrag einfach in die Schüssel vor der Schranke und die gab immer den Weg frei
– Kleingeld sollte aber im Auto vorrätig sein.
Ansonsten war es wirklich ein tolles Erlebnis das Land einmal aus dieser Perspektive kennen zu lernen.
Ich habe den Lough Ree und den Lough Derg umrundet, die Westküste in den Counties Mayo und Galway angesehen, inklusive äußerst erfrischenden Schwimmübungen im Atlantik. 
Zwei absolute Highlights war die Besteigung des Croagh Patrick – glaubt man ja zuerst nicht, ist aber auch für einen Alpenbewohner eine anstrengende Tour
und der Aufenthalt in Galway, eine aufregende und sehenswerte Stadt – da brummt der Bär (aber nicht so überdreht wie in Dublin).
Aufgefallen ist mir, dass erstens relativ wenig Mietboote unterwegs waren und zweitens das in einigen Häfen die Plätze überwiegend von Privatbooten belegt waren,
am heftigsten war das in Portumna, nur ein oder zwei Anleger für Touristen frei.
Jetzt habe ich echt ein Problem,  ich will auf diese Art zu reisen noch mehr von Irland sehen,
aber ohne Bootsurlaub geht’s rein gefühlsmäßig auch nicht.
Also wohl zwei Mal im Jahr nach Irland – ich brauche einfach mehr Urlaub und Kleingeld!
Gruß Sam

Offline KarlHwrede

  • Verified User
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 1345
  • Lieber sachlich bleiben
Re: Leihwagen - Maut
« Antwort #8 am: 07.07.2019, 19:31 »
oder Du machst beides.. Wir fliegen z.B. im September am Mittwoch , sind dann am Mittwoch und Donnerstag in Belfast , Freitag Derry und Samstag aufs Boot :-)

Alles in kleinen Häppchen

Offline Sam

  • Verified User
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 69
  • Sam
Re: Leihwagen - Maut
« Antwort #9 am: 12.07.2019, 15:13 »
Das ist mit Sicherheit eine überlegenswerte Variante, muss ich mal in mich gehen. ;)