Shannon-Forum

Autor Thema: Das "Privatboote" Problem  (Gelesen 1016 mal)

Offline stg

  • Verified User
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 825
    • Unsere Blogseite
Das "Privatboote" Problem
« am: 11.08.2019, 22:14 »
Ahoi vom Shannon!

Wir hatten das Thema sicher schon ein paar Mal, aber da ich gerade vor Ort bin möchte ich es nochmals aufbringen - das Problem mit den Privatbooten.
Allen Ankündigungen und "Initiativen" zum Trotz ist das Problem auch jetzt in der Hauptsaison schlimmer denn je. Viele Häfen (vor allem auch die kleineren) sind komplett mit Privatbooten zugeparkt. Sie liegen vor den Pumpouts, den Wasserhähnen, liegen im Päckchen. Eine freie Steckdose zu finden gleicht einer Schnitzeljagd - nächstes Mal nehm ich mir einen Verteiler mit  >:(
Bei vielen Booten scheint es mehr als deutlich, dass die schon seeeeehr lange da liegen.

Wieso wird da nicht endlich etwas unternommen????

LG Stefan
Das Gegenteil von gut - ist gut gemeint!

Offline Floh

  • Verified User
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 54
Re: Das "Privatboote" Problem
« Antwort #1 am: 12.08.2019, 08:35 »
Kann ich nur bestätigen  >:(

Ich war im Juni/Juli unterwegs und fand nicht mal einen "Parkplatz" in Shannonbridge.
Päckchen ging auch nicht da die Boote teilweise schon zu zweit oder zu dritt(!!!) aneinander lagen.
In anderen Häfen war es zwar voll, aber ich fand noch einen Platz.

Selbst in Grange langen schon drei Boote  :o

Offline Stevie

  • Administrator
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 4163
Re: Das "Privatboote" Problem
« Antwort #2 am: 12.08.2019, 10:26 »
Seit Waterways Ireland mit Patrick Harkin einen neuen "Inspector of the Navigation" hat, passiert in der Hinsicht schon eine ganze Menge. Zuerst wurde der Grand Canal aufgeräumt, insbesondere Shannon Harbour und nun sind die Häfen am Shannon dran. Richmond Harbour ist z.B. schon komplett von "harbour hoggern" befreit, die Häfen am Lough Derg sind gerade im Focus (gerade letzte Woche wurden in Dromaan Boote mit Aufklebern versehen, die weitere Maßnahmen androhen) und am Lough Key wurden bereits Boote entfernt. Nicht alle Boote, die verlassen aussehen, sind übrigens illegal in den Häfen. Immerhin darf man 5 Tage am Stück bleiben und bis zu 7 Tage in einem Monat.

Orte wie Shannonbridge sind einfach voll, weil sehr beliebt. Da sind die wenigsten Boote illegale Dauerlieger, die liegen während der Saison im "Cut" etwas unterhalb von Shannonbridge.

Gruß Stevie

Offline stg

  • Verified User
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 825
    • Unsere Blogseite
Re: Das "Privatboote" Problem
« Antwort #3 am: 12.08.2019, 13:26 »
Zitat
gerade letzte Woche wurden in Dromaan Boote mit Aufklebern versehen, die weitere Maßnahmen androhen

Diese Aufkleber habe ich 2016 in Portumna auch schon gesehen, die Frage ist, ob da auch wirklich was passiert oder nur gedroht wird. Wirkung zeigen sie jedenfalls aus meiner Sicht keine. Wahrscheinlich sind es auch einfach zu viele Boote, die zugelassen wurden. Wenn ich an den großen Boom der 90er zurück denke und den damit verbundenen langen Wartezeiten an den Schleusen - davon ist heuer mitten in der Hauptsaison gar nichts zu merken. Am Fluss sind extrem wenige Boote unterwegs, nur die Häfen sind alle zugeparkt.
Als Mieter ist es schon extrem ärgerlich, wenn man die Tagestour schon um 16:00 beenden muss, nur um noch halbwegs einen Platz zu bekommen.
Das Gegenteil von gut - ist gut gemeint!

Offline Stevie

  • Administrator
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 4163
Re: Das "Privatboote" Problem
« Antwort #4 am: 12.08.2019, 14:58 »
Wie gesagt, in Shannon Harbour und Richmond wurden schon etliche Boote gehoben und abtransportiert. Häfen wie Mountshannon und Lough Key z.B. sollten jetzt genügend Platz haben. Da habe ich auf Facebook gerade aktuelle Bilder gesehen, die das nahelegen. In eurer ersten Woche waren aber fast alle verfügbaren Mietboote auf dem Wasser und durch diverse "Cruise in Company" und Rallyes auch viele Privatboote. Nur weil die Boote alt aussehen und gerade keiner an Bord ist, heißt das nicht unbedingt, dass die Boote nicht bewegt werden! Jedenfalls sind die Behörden durchaus an dem Problem dran.

Gruß Stevie

Offline Holger

  • Verified User
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 655
  • Gibt es etwas schöneres als Irland?
    • Irland Reiseberichte
Re: Das "Privatboote" Problem
« Antwort #5 am: 12.08.2019, 20:49 »
Hallo zusammen,

in Shannon Harbour führte das Umgehen des Bootsheben dazu, dass ein Teil der Boote einmal umgeschleust wurden in den Shannon und ein paar Tage später ging es wieder zurück. Die Schleusenwärter waren alles andere als begeistert.


Gruß

Holger
« Letzte Änderung: 12.08.2019, 21:18 von Holger »
"Keinem vernünftigen Menschen wird es einfallen, Tintenflecken mit Tinte, Ölflecken mit Öl wegwaschen zu wollen. Nur Blut soll immer wieder mit Blut abgewaschen werden." - Bertha von Suttner

www.irland-reiseberichte.de
www.shannon-erne.de

Offline paolo

  • Verified User
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 1533
    • die unglaublichen Erlebnisse eines Bootfahrers
Re: Das "Privatboote" Problem
« Antwort #6 am: 12.08.2019, 21:15 »
Kann ich nur bestätigen  >:(

Ich war im Juni/Juli unterwegs und fand nicht mal einen "Parkplatz" in Shannonbridge.
Päckchen ging auch nicht da die Boote teilweise schon zu zweit oder zu dritt(!!!) aneinander lagen.
In anderen Häfen war es zwar voll, aber ich fand noch einen Platz.

Selbst in Grange langen schon drei Boote  :o

Fahrt einfach zum Erne.
Da gibt's immer Platz, und ist außerdem tausendmal schöner als der Shannon.

Shitstorm willkommen  ;D ;D ;D


PS: bin aktuell in Friesland mit dem Boot kurz vor Louwersmeer.
Ist richtig schön hier und freie Anleger gibt's auch
Infos zu mir - gibt's hier:
https://www.paolo.de

Online KarlHwrede

  • Verified User
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 1330
  • Lieber sachlich bleiben
Re: Das "Privatboote" Problem
« Antwort #7 am: 12.08.2019, 22:06 »
Fahrt einfach zum Erne.
Da gibt's immer Platz, und ist außerdem tausendmal schöner als der Shannon.

Lasst euch nichts einreden, den Erne könnt ihr vergessen.
Überlaufen, nur miese Boote und schlechte Kneipen.  Miesgelaunte Iren, vollkommen überteuerte Anleger und nur mieses Wetter.....

Hab ich noch was vergessen  ?

Offline bádoir

  • Verified User
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 2614
  • Irland sehen- und leben!
    • http://www.dazukommichn.ie
Re: Das "Privatboote" Problem
« Antwort #8 am: 12.08.2019, 22:14 »
Hab ich noch was vergessen  ?

Ja:  ;)

Offline Frank & Steffi

  • Verified User
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 1751
  • ... und natürlich unsere drei Kleinen!
Re: Das "Privatboote" Problem
« Antwort #9 am: 12.08.2019, 22:22 »
... und sind wir nicht daheim, dann sind wir auf dem Sonnendeck - oder wenn´s ganz arg regnet auch mal unter Deck ;)

Offline Snetterton

  • Verified User
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 53
Re: Das "Privatboote" Problem
« Antwort #10 am: 12.08.2019, 22:41 »
...und dann noch die mehrere Meter hohen Wellen!!! Endseddslich, wie der Middlfranke so sacht... ;D :D ;D ...

Offline paolo

  • Verified User
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 1533
    • die unglaublichen Erlebnisse eines Bootfahrers
Re: Das "Privatboote" Problem
« Antwort #11 am: 12.08.2019, 23:21 »
Stimmt, die Jungs haben recht.
Fahrt weiter zum Shannon :) :) :)
Infos zu mir - gibt's hier:
https://www.paolo.de

Offline Floh

  • Verified User
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 54
Re: Das "Privatboote" Problem
« Antwort #12 am: 13.08.2019, 08:01 »
 ;D ;D ;D

Mir gefällt der Erne schon auch  ;D

Offline Volpi

  • Verified User
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 566
Re: Das "Privatboote" Problem
« Antwort #13 am: 13.08.2019, 09:28 »
Ich freue mich schon auf die meterhohen Wellen dieses Jahr. Ab 16.10. werde ich dort einen Liegeplatz suchen müssen. Ahhhhhhhh.

 8)


Offline stg

  • Verified User
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 825
    • Unsere Blogseite
Re: Das "Privatboote" Problem
« Antwort #14 am: 13.08.2019, 18:28 »
Also eine Shannon-Erne Diskussion wollte ich jetzt wirklich nicht auslösen  ;)

Heute in Rooskey habe ich auch ein Boot mit einem Aufkleber gesehen. Mal sehen wie es sich entwickelt.
Nach wie vor ist bei uns extrem wenig Verkehr am Fluß - keine Ahnung wo die alle sind.

LG Stefan
Das Gegenteil von gut - ist gut gemeint!