Shannon-Forum


Antworten

Achtung: Dieser Beitrag wird erst angezeigt, wenn er von einem Moderator genehmigt wurde.

Name:
E-Mail:
Betreff:
Symbol:

Verifizierung:
Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein
Buchstaben anhören / Neues Bild laden

Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein:
Sicherheitsfrage: Wie heißt der erste Monat im Jahr?:

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: Scoirish
« am: 03.11.2017, 14:47 »

Liebe Shannon/Erne Gemeinde,

jetzt ist es so weit, ich habe den Bericht 2017 fertig und wer mag kann ihn lesen.

https://www.orfhlaith.eu/memoiren/?logout=1

Neuer Titel - Als Bootseigner hat man es nicht leicht

Bilder habe ich diesmal nicht eingefügt. Ihr kennt ja Irland und es hat mehr als genug und viel besserer Bilder als meine hier im Forum.

Wie ich ja schon angekündigt habe werden wir erst im kommenden Jahr wieder auf unsere Orfhlaith sein. Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben und unser Plan ab 2019 erst mal "für immer" auf der Orfhlaith zu leben ist immer noch nicht Geschichte!

Es ist schön hier im  Forum zu sein und wir freuen uns schon auf das nächste Treffen im Januar 2018 in Leinfelden-Echterdingen.  8)

Gruss,

Chris
Autor: Sammi
« am: 28.04.2017, 20:33 »

Ein wirklich schöner Reisebericht, der Hunger auf Irland macht.

Und gute Besserung an die Orfhlaith.

Sammi

p.s.: Noch rund 100 Tage
Autor: oliver k.
« am: 28.04.2017, 18:59 »

.... P.S Komm doch - mal auf den Underberg, ...

Autor: Scoirish
« am: 28.04.2017, 16:24 »

Hallo Oliver,

da hast Du natürlich vollkommen Recht. Dann werden wir uns mit Sicherheit schon am Nachmittag in Banagher über den Weg laufen ;)

Wir freuen uns,

Chris

P.S Komm doch - mal auf den Underberg, ...
Autor: oliver k.
« am: 27.04.2017, 20:07 »

.... nee, im Bereich von CarrickCraft. Freitag ist ja der "Abgabetag". Da ist es besser beim Vermieter anzulegen.  ;)
Freitag Nachmittag ist bei uns auch immer ein Landgang geplant. Da werden wir prophylaktisch mal bei Flynn's reinschauen.

Grüße
    Oliver
Autor: Scoirish
« am: 27.04.2017, 15:06 »

Hallo Oliver,

der 26.05 in Banagher ist auch bei uns "in Stein gemeisselt". Wir fahren auch vorher nicht gross über den Lough Ree, nur das Stück von der Lakeside Marina über Coosan Point in den Shannon rein und dann nach Banagher. Ich werde mir alle Mühe geben auf dem Weg nach Athlone alle "Rocks" zu umfahren. Wir werden dann ca. 14:00h in Banagher eintreffen und bei Silverline anlegen (ist schon netter mit Shore Power :)).

Dann natürlich erst mal einen Bog Burger bei Adam am "Van House" ;D. Danach gehen wir wahrscheinlich erst mal in Flynn's Bar & Restaurant, dort gibt es, sagt meine Eheweib Pia, den besten Irish Coffee in Irland.

Wo legt Ihr denn an, in der Public Marina?

Wir freuen uns schon 8) 8) 8)   
Autor: oliver k.
« am: 26.04.2017, 20:26 »


.... jetzt kenn ich endlich auch die "Details" wieso unser geplantes Treffen im letzten Jahr ins Wasser gefallen ist.  ;)
Schön das alles wieder im grünen Bereich ist. Dein Reisebericht hat meinen Hunger noch mehr gesteigert endlich wieder die Klammotten zu packen und unserer geliebten grünen Insel einen Besuch abzustatten.
Den 26. Mai hab ich in Stein gemeiselt!! Ich freue mich auf unser Treffen bei J.J. Hough. Vielleicht sehen wir uns ja schon früher irgendwo in der Marina.

Viele Grüße aus Leipzig
    Oliver
Autor: Stevie
« am: 26.04.2017, 18:38 »

Hi Chris,

"ein mehrerer Kleinbustransfer" trifft den Nagel aber auf den Kopf. Das ist tyisch Irland. Der 20-Sitzer ist gerade in der Werkstatt oder anderweitig im Einsatz und schon wird aus einem Bustransfer ein "mehrerer Kleinbustransfer"  :D. Den Begriff solltest du dir schützen lassen.... ;)

Gruß Stevie
Autor: Scoirish
« am: 26.04.2017, 15:09 »

Noch mal ich,

@Stevie - das mit dem "meherer Kleinbustransfer" ist natürlich orthografischer Humbug. So was passiert mir in der Regel immer dann wenn meine Finger den Gedanken nicht hinterher kommen. Und mein grösste Problem ist, dass ich am Bildschirm nicht Korrektur lesen kann, ich sehe die Fehler immer erst dann wenn es ausgedruckt ist (wenn ich es überhaupt ausdrucke).

Aber etwas zum Thema Passagiere aufnehmen, bzw. absetzen die nachkommen, bzw. früher zurück müssen. Wir haben das letztes Jahr in Dromineer gemacht. Meine Söhne kamen Mitte der Tour und haben dann den Bus nach Nenagh genommen. Von dort mit dem Taxi nach Dromineer. Der Taxi Transfer kostet unter 20,00€ und wir haben mit Trish (Trish Grace Dromineer/Nenagh (Mini Bus / People Carrier) – 087 9926111) super Erfahrungen gemacht. Sie hat die Jungs in Nenagh abgeholt, stets den Busfahrplan kontrolliert (wegen "eventueller" Verspätungen) und die Jungs bis ans Boot gebracht.

Gruss,

Chris 

 
Autor: Scoirish
« am: 26.04.2017, 14:50 »

Hallo Zusammen,

erst mal vielen Dank für die netten Worte. Das Boot ist wieder tipptopp in Schuss und der Kollege von Lakeside Marina (Colin) hat super Arbeit geleistet. Kosten sind keine Entstanden, wurden alle von der Versicherung übernommen.

Wir waren ja letztes Jahr im August auch schon wieder 2 Wochen unterwegs, dazu habe ich aber (noch?) nichts geschrieben. Manchmal geht mir das Schreiben einfach so von der Hand, aber manchmal eben auch nicht. Vielleicht habe ich ja momentan eine "Schreibblockade" :-[

@Pike - so ganz exakt kann ich es gar nicht mehr sagen, aber es war irgendwo nahe Fat Head und die Sicht war plötzlich so miserabel das man die Betonnung nicht mehr sehen konnte. Ich habe es mir jetzt mental als ewiges Sperrgebiet im Hirn eingetragen. Eigentlich heisst es ja, wer vom Pferd fällt soll gleich wieder aufsteigen - ist mir aber egal 8)

Liebe Grüsse,

Chris

P.S. In 28 Tagen sitzen wir wieder im Flieger Richtung Dublin 8) 8) 8)
Autor: Pike
« am: 26.04.2017, 10:53 »

Sehr nett geschrieben, euer Reisebericht. In Irland gibt es so viel zu sehen und zu lernen, und wie ich gelesen habe, mußtet ihr auch schon einige unschöne Erfahrungen machen.
Aber mal ehrlich: der Kurs zwischen Long Shoal und Hexagon Shoal ist wirklich nur mit guter Ortskenntnis zu empfehlen! Ich fahre den "blind", auch weil ich dort in den letzten 20+ Jahren viele Boote irgendwo runtergeschleppt habe. Wo genau seid Ihr denn aufgelaufen - auf der östlichen Untiefe von Nunn's Island oder direkt auf der Long Shoal - oder gar bei Fat Head Island? Diese Gegend ist mit Sicherheit eine wenigen echt problematischen Stellen zum sicheren Navigieren auf dem Shannon, ich kann jedem nur abraten, diesen Kurs zu nehmen, der in den Karten ja auch überdeutlich markiert ist.
Kannst mir auch gerne eine PN schreiben, wenn du Tipps/Hilfe etc wegen der Schäden brauchst (auch was den ersten Schaden am Kiel angeht - da wäre ich recht vorsichtig, was und wie das repariert wird bzw wurde...
Autor: Joesy
« am: 25.04.2017, 21:38 »

Hallo!

Danke für den schönen Bericht.
Bangor, Clifden und Co.: wenn du Tipps für gute Unterkünfte brauchst, frag mich. Gerade in diesen drei Orten stehen richtig tolle B&B's, die ich richtig empfehlen kann.

Was Athlone betrifft, empfehle ich dir auch das Sheraton. Zimmer und Frühstück sind wirklich klasse. Außerdem lohnt sich die Fahrt mit dem Aufzug nach oben. Der Ausblick auf den Shannon und die Stadt ist wirklich toll.

Liebe Grüsse
Joesy
Autor: HJ
« am: 25.04.2017, 21:31 »

Hi Chris,
super Bericht. Und meinen Respekt und Hochachtung, anschließend noch so locker flockig
durchs Land zu reisen. Aber genau richtig. Ich glaub so eine Felsberührung ist der Alptraum
eines jeden Skippers.
Lustig find ich Euer Ritual mit dem Hafenwhiskey. Wir halten es genauso.
Nur bei uns heißt er Anlegewhiskey, den wir sogar schon mal mit frischen Hagelkörnern geeist
haben. Muß aber betonen - es war kein Single Malt.
Gruß
HJ
Autor: Stevie
« am: 25.04.2017, 21:03 »

Hallo Chris,

klasse Bericht, auch wenn das mit den Schäden natürlich unschön war. Ich hoffe das hat sich alles zu eurer Zufriedenheit geregelt!? "Ein mehrerer Kleinbustransfer" muss ich mir merken, das kann ich bestimmt mal im Büro in einem Angebot verwenden  ;D.

Eine Anmerkung zum Hotel in Athlone: Probiert mal beim nächsten Mal das Sheraton aus. Kostet in der Regel nicht mehr, als das Radisson, ist aber das deutlich bessere Hotel.

Gruß Stevie
Autor: Frank & Steffi
« am: 25.04.2017, 18:20 »

Hallo Chris,

sodale, bin auch "durch" mit Deinem Bericht - wie immer toll geschrieben!

Auch von mir ein "Beileid" zu Eurem unschönen Erlebnis! Geht es denn Eurer Patientin wieder besser, inzwischen?

Und: Gell die Gegend um Galway rum - und da speziell Connemara - ist wirklich ein Träumchen. Wir hätten da so den einen oder anderen Insidertipp für Euch gehabt...  ;) :)  So z.B. einen echten Korallenstrand - total abgelegen und romantisch, ganz in der Nähe Eurer "Connemara-Übernachtung", DAS wäre ein Tagesausklang geworden... Oder: Cliffs of Moher? Niemals unter Tags, immer erst am Abend, kurz vor Sonnenuntergang, dann wenn das Licht am schönsten ist und die Touristen(busse) weg sind... weil: schön ist es dort nämlich schon, wenn man alleine ist...  oder: das berühmte Mc Donaghs in Galway, besseren Fisch bekommt Ihr auf der Insel nur schwer... oder oder oder...  ach einen schon noch: DAS absolut beste Fischrestaurantchen an der Westküste, kurz unterhalb von Galway - ach ich komme schon wieder ins Schwärmen...

Jedenfalls DANKE nochmals fürs teilhabenlassen an Euren Erlebnissen und gute Zeit Euch beiden!

Liebe Grüße
Frank  :)