Shannon-Forum

Neueste Beiträge

Seiten: 1 2 [3] 4 5 6 ... 10
21
Vermischtes / Re: Ostern 2019
« Letzter Beitrag von Klaus am 20.04.2019, 17:39 »
Das Schöne dabei ist, dass Du den Depp nur 30 Minuten aushalten musstest.
Er sich dagegen das ganze Leben.
Arme Sau.

 :)
22
Vermischtes / Re: Ostern 2019
« Letzter Beitrag von paolo am 20.04.2019, 16:38 »
Wünsche ich auch.

Hier mein gestriges Karfreitagserlebnis:
Schönstes Wetter, was lag da also näher, als eine kleine Fahrt mit meiner KUBA zu unternehmen.
Mein geliebtes Frauchen hatte schon anders disponiert, also bin ich - mal wieder - alleine los.
Von Maastricht aus bin ich nach Roermond, wollte da einen alten Geschaftsfreund besuchen, der mir vor einiger Zeit geschrieben hatte, er läge mit seinem Boot in der Marina Oolderhuuske. Im Internet recherchiert, stellte sich heraus, dass das wohl so ein richtiges Schickimickihäfchen sein müsste, Liegeplatz proJahr zwischen 2.400 und 3.600 Euro. Das können sich eigentlich nur Düsseldorfer leisten, dachte ich noch.
Aber was soll's.
Unterwegs kam ich auf die glorreiche Idee meinen Kumpel, anzurufen, ob er überhaupt da sei. Er war aber gerade in Antwerpen - ohne Boot...
Zum Umkehreh war's eigentlich schon zu spät, ergo bin ich trotzdem hin, wollte wenigstens seinen 14,70m Trawler begutachten.
Die Fahrt war spitze, inkl. 3 Schleusen knappe 6 Stunden. Als ich zur Marina einbog, fuhr vor mir so ein 12m Boot mit deutscher Flagge. Als wir am  Gästesteiger ankamen, war da noch  eine Lücke von gut 27-28m, etwas spack, aber eigentlich ausreichend für beide Boote. Da legte sich der Sepp mitten rein und die Crew belegte schon die Leinen.
Ich fuhr nah an den Sepp ran und bat ihn, sein Boot wenigstens 2m zurück zu ziehen, dann würde ich auch noch hinpassen. Der hat sich aber stur geweigert. Er bräuchte mindesten zwei bis drei Meter Sicherheitsabstand zum hinter ihm liegenden Boot...
Ich versuchte dann noch mich in die vor ihm verbleibende Lücke zu quetschen. Leider fehlte mir da ein knappes Meterchen.
Also bat ich den Sepp erneut, sein Boot ein Stück zurück zu ziehen. Der weigerte sich aber immer noch. Da kam noch ein anderer Sepp und brüllte mich an, was mir überhaupt einfiel, wenn man einmal liegt, dann liegt man, meinte er. Ausserdem sollte ich mich beim Hafenmeister melden. Das hatte ich aber schon mehrfach versucht, es meldete sich aber immer nur der AB.
Da brüllte ich zurück, der Superbootsfahrer bräuchte seinen scheiß Kahn nur ein klitzekleines Meterchen zu versetzen.
Da verschränkten beide die Arme und zeigten mir dann beide einen Vogel.
Ein netter Holländer hatte das mitbekommen und rief mir zu, neben ihm wäre eine Box frei, ich könnte ja da hin und das dann am nächsten Morgen mit dem Hafenmeister klären. Also bin ich da hin und legte in der Box an. Dummerweise war da aber die Landstrombuchse mit einem kleinen Vorhängeschloss gesichert. Also kein Strom und somit kein Kochen an Deck.
Da hab ich direkt wieder abgelegt und bin 5km nach Maasbracht zurück gefahren, hab da in einem Passantenhafen angelegt, sogar mit Landstrom. Jetzt war es aber schon fast dunkel und ich hatte keinen Bock mehr zukochen.
Da bin ich in die Hafenkneipe gegangen, hab mir bei der uberaus netten holländischen Bedienung ein leckeres Schnitzel mit Rahmsauce, Pommes und Salat bestellt.
Und nach zwei halben Liter Bier war die Welt wieder in Ordnung  :D ;D ;D
23
Vermischtes / Re: Ostern 2019
« Letzter Beitrag von bádoir am 20.04.2019, 13:59 »
Ebenso.
24
Vermischtes / Ostern 2019
« Letzter Beitrag von rutenhalter am 20.04.2019, 13:50 »

Frohe Ostern
25
Revierinfos SEW & Erne / Re: Neuer Anleger im Upper Lough Erne
« Letzter Beitrag von lisnarick am 18.04.2019, 13:55 »
Hallo miteinander,
jetzt einige Tage schon zurück nach knapp 2 Wochen Erne, bootstechnisch ( Carlow) alles ok, LLE wegen Sturmböen nicht ganz geschafft, ansonsten alles befahren. Wettermässig war von vereisten Scheiben am Morgen über Starkregen und Hagelschauer bis zu windstillen, warmen Sonnentagen alles abgedeckt - wie die Frühjahrs-Schipper das ja sooo lieben !! Wasserstand nach dem Hochwasser, beginnend dritte Märzwoche, noch ca. 60-80cm über mittlerem Sommerstand ( ich nehme Messwerte immer von den Stationen Kilconny und Foalies Cut, website OPW realtime waterlevel).

Airdraft Galloon Bridge z.B. 3.5m, Lady Craigavon Bridge ca. 4.1m.

Wassertiefe am "neuen" Kilmore jetty 1.8m (im Norden Kesh River Einfahrt 1.6m).Kilmore ist bedingt attraktiv, wenig Plätze (2-3 für mittlere Boote) mit Landzugang, Anglerboote (speziell unserer "Freunde" vom International F. Centre) könnten jedes Anlegen sehr schnell unmöglich machen. Interessant, bei der o. genannten Tiefe 1.8m fand ich an der Messlatte Nordroute Inishcorkish 1.1m angezeigt - ich war froh um meine 1m draft bei der Carlow.

Ich hänge noch 2 Bilder an. Eines zeigt die Lage des neuen Anlegers in Enniskillen, V-Form wie am Golf Course, Platz für ca. 5-6 Boote (bei Rücksicht auf andere). Die Lage wundert mich etwas, da dieser Erne-Arm manchmal gesperrt wird für Wassersportaktivitäten, Die farbigen Bojenbänder liegen an der Einfahrt in diesen Arm (stromabwärts) ja ständig bereit.
Das andere, erschreckende Bild zeigt etwas, was ich noch nie am Erne gesehen habe, Vandalismus. Es ist ein Sanitärraum an der Galloon jetty, der zweite sah genauso aus. Ich bin kurz vor Dunkelheit angekommen an einem Sonntag. Montag früh wollte ich mal die Räume anschauen..... s. Bild !! ich habe den Erne-Warden angerufen, er bedankte sich für die Meldung und fügte hinzu: das habe er so in 32 Dienstjahren als Warden noch nie erlebt. Irisch verbindlich wünschte er mir dann noch einen schönen Resturlaub.

Zu denken gibt dieser Vandalenakt schon. Wenn das kombiniert wird mit den Sicherheitsbedenken alter Leute ( Freunde in Belturbet), die niemandem mehr so ohne weiteres die Haustür öffnen... Es sind Veränderungen im Gange.
Hoffentlich werden wir als Bootsfahrer verschont. Ich z.B. gehe als Alleinfahrer in Castle Caldwell nur noch für meinen 1 Std-Spaziergang von Bord, wenn noch ein oder mehrere andere dort liegen. Auf dem zugehörigen PKW-Parkplatz habe ich in den letzten Jahren regelmässig Einbruchsspuren (die bekannten Glassplitter zerschlagener Autoscheiben) gefunden.

Im übrigen habe ich in meinen 13 Tagen etwa 10 bewegte Charterboote gesichtet (eines davon mit Stevie an Bord). Nicht so toll für die Vermieter, aber ich geniesse die Einsamkeit, muss dann aber auch in Kauf nehmen, was ich eingangs beschrieb. Mit Crew bin ich im Sept. wieder unterwegs, dann auf einer MHM Captain. Freue mich auch darauf.
Gruss an die Forum'ler   lisnarick
26
Shannon-News / LOUGH DERG, Scarriff Harbour / Vorsicht Untiefe
« Letzter Beitrag von bádoir am 17.04.2019, 17:17 »
Bei der Anfahrt auf Scarriff hat sich Schlick abgelagert. Vorsicht bei der Einfahrt und den provisorischen roten Marker beachten.

Quelle: Marine Notice 33/2019 von Waterways Ireland 17.04.2019


Anm.: Wir erinnern uns  ;) : Bei der Einfahrt in einen Hafen läßt man rote Marker links, bei der Ausfahrt rechts
27
Shannon-News / SEW, Schleuse 12 (Lisconor)
« Letzter Beitrag von bádoir am 15.04.2019, 20:40 »

Wegen Baugrunduntersuchungen im Bereich dieser Schleuse kann es von Dienstag, 16.04 bis Freitag, 19.04.2019 zu Verzögerungen beim Schleusenbetrieb kommen.

Quelle:   Marine Notice 32/2019 von Waterways Ireland

Anm.: das ist die Erste nach den Kilclareschleusen  Richtung Leitrim

https://goo.gl/maps/8M5j5GL1Rpm
28
Ich hatte mit diesen Antworten schon gerechnet, trotzdem noch ein bischen Hoffnung gehabt  ;) Vielen Dank für die Info,
29
Routenplanung / Re: Mit der Fermanagh class durch den Camlin River und River Suck
« Letzter Beitrag von Pike am 15.04.2019, 16:39 »
Bei der Aussage "larger boats" sind in Irland i.d.R. Boote mit einer Breite von über 13 Fuß bzw 4 Metern gemeint. Die Länge ist ein anderes Problem, ebenso die Höhe. Wer einmal mit einem großen Boot vor der Brücke in Clondra oder der Carnadoe Bridge oder Battlebridge Lock gestanden ist, der weiß was gemeint ist.  ;D
30
Routenplanung / Re: Mit der Fermanagh class durch den Camlin River und River Suck
« Letzter Beitrag von Ceki am 15.04.2019, 16:20 »
Die gleiche Frage hatte ich kürzlich für eine Linssen gestellt.
Den Hinweis "Camlin River - Not suitable for larger boats" aus der Navigationskarte kenne ich schon einige Jahre.
Stelle mir aber jedes Jahr die gleiche Frage: ab wann handelt es sich um ein "larger boat"?
Die Fermanagh, ok, die ist schon eine Ansage was die Größe betrifft - glasklarer Fall.

LG
Karl
Seiten: 1 2 [3] 4 5 6 ... 10