Shannon-Forum

Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 4 ... 10
1
Revierinfos Shannon / Re: Zufahrt zum Lough Key und Lough Allen
« Letzter Beitrag von Viennaboy am Heute um 07:34 »
.... meinst Du die querfeldein Variante, oder ist das so gefährlich auf der Straße :-\

Nee, jetzt mal Spaß beiseite.
Die Reservierung einen Tag vorher, ist das ein Problem mit der Auslastung vom Pub, oder liegt das eher an der Planung eines eventuellen An- und Abtransports von potentiellen Gästen?

die finstere Querfeldein Variante würd ich überhaupt sein lassen, am abend entlang der Bundesstrasse gehts schon.
Reservierung ist in der Hauptsaison dort nicht falsch UND ist sowieso auch wegen Abholung und Retourbringung nötig.
2
Revierinfos Shannon / Re: Zufahrt zum Lough Key und Lough Allen
« Letzter Beitrag von oliver k. am Gestern um 20:33 »
.... haben uns aber auf der Strasse bewegt. ZURÜCK im finstern auf keinen Fall.

.... meinst Du die querfeldein Variante, oder ist das so gefährlich auf der Straße :-\

Nee, jetzt mal Spaß beiseite.
Die Reservierung einen Tag vorher, ist das ein Problem mit der Auslastung vom Pub, oder liegt das eher an der Planung eines eventuellen An- und Abtransports von potentiellen Gästen?

Grüße
    Oliver
3
Revierinfos Shannon / Re: Zufahrt zum Lough Key und Lough Allen
« Letzter Beitrag von Viennaboy am 23.03.2019, 21:23 »
@Christian:
Die Variante Clarendon/Knockvicar und "The Moorings" wäre auch eine Überlegung wert.
Hast Du eine Ahnung ob man da von Clarendon Lock einfach querfeldein nach Norden laufen kann? Laut Google Earth und mit bissel Phantasie könnte es da diverse "Trampelpfade" geben. Allerdings könnten die auch plötzlich im Nichts enden. Aber zur Not kann man auch von der Brücke bei Knockvicar laufen. Wäre sogar kürzer als bei der Variante Boyle.

Kurz: TU ES NICHT!!!! ;-) bei Tageslicht ist es klarerweise machbar, haben uns aber auf der Strasse bewegt. ZURÜCK im finstern auf keinen Fall. Ruf einen Tag vorher an, sag wann du deinen Tisch reservieren willst und sie holen dich gratis ab und bringen dich zurück zur Brücke. best option, believe me.
4
Revierinfos Shannon / Re: Zufahrt zum Lough Key und Lough Allen
« Letzter Beitrag von oliver k. am 23.03.2019, 20:42 »
Hallo und vielen Dank für die Infos!!

Ich glaube, ich werde das operativ entscheiden. Das mach ich vom konditionellen Zustand bzw. dem "Pegelstand" der Crew abhängig.  ;) Falls das Verlangen nach Pub besteht dann wird am Anleger im Boyle Canal übernachtet, ansonsten irgendwo am Forest Park.
Eine gewisse Betontristess stört uns nicht. Wir sind nur dort zum Übernachten, und Nachts ist es dunkel. Da ist es egal wie es draußen aussieht. Der Lärm von der N61 wäre eigentlich auch nicht das Problem. Ich denke, lauter als Athlone oder an der Brücke in Killaloe wird es dort auch nicht sein. Und wenn es wirklich extrem werden sollte, dann hätten wir genug "Schlafmittel" an Bord. ;D
Ich sehe eher den Fußmarsch als Herausforderung. Mittlerweile bin ich die Strecke vom Anleger bis zum Pub mal per Google Street View "abgelaufen". Das zieht sich ja ganz schön. Mich selber störts nicht, aber inzwischen haben wir auch Fußkranke und "Ersatzteilträger" an Bord. Da könnte es passieren, daß nur Teile der Crew die Strecke in Angriff nehmen. Für den gehassten Rückweg könnte man evtl. den Taxi-Joker ziehen.

@Christian:
Die Variante Clarendon/Knockvicar und "The Moorings" wäre auch eine Überlegung wert.
Hast Du eine Ahnung ob man da von Clarendon Lock einfach querfeldein nach Norden laufen kann? Laut Google Earth und mit bissel Phantasie könnte es da diverse "Trampelpfade" geben. Allerdings könnten die auch plötzlich im Nichts enden. Aber zur Not kann man auch von der Brücke bei Knockvicar laufen. Wäre sogar kürzer als bei der Variante Boyle.
Und wie sagt man so schön:"Der Weg ist das Ziel!"  ;)

Grüße
    Oliver
5
Hallo Moni,

da habe ich wohl zu große Erwartungen geweckt. Ursprüngliche Intention der "Veranstaltungen und Stauprognosen" ist, Urlauber bei wasserbasierten Veranstaltungen vor dichtem Verkehr und übervollen Anlegern zu warnen, damit sie ihre Planung ggf. angleichen können. Als "Beifang" gewissermaßen mache ich auf interessante Veranstaltungen aufmerksam, bei denen es sich lohnen könnte, rechtzeitig am Anleger zu sein, bzw. einen längeren Fußmarsch in Kauf zu nehmen. "Interessant" ist natürlich subjektiv und betrifft Gebiete, die ich meine, beurteilen zu können. Darum sind Fußballspiele gegenüber Musik rettungslos unterrepräsentiert.  ;)

Freut mich, dass Du einen schönen Tag in Cavan hattest; ich bin auch so ein Typ, der nicht mit dem Boot den ganzen Tag durchbrettert. Aber alle Veranstaltungen, die sich mit einer halben Stunde Busfahrt erreichen lassen, würden sich doch über ein Viertel der Fläche Irlands erstrecken. Das würde den Rahmen sprengen und die Meldungen in ihrer ursprünglichen Intention  unübersichtlich machen.

Aber Du hast mich motiviert, nochmal nach Veranstaltungen zu recherchieren, die sich zumindest zu Fuß von den Bootsrevieren erreichen lassen. Deshalb braucht die Veröffentlichung noch ein paar Tage.

Ich hoffe, damit wenigstens ein bisschen gedient zu haben.
Viele Grüße,
bádoir

PS.: "Taste Of Cavan" findet heuer am 9. und 10. August statt
6
Vermischtes / Test
« Letzter Beitrag von bádoir am 22.03.2019, 20:14 »
.(erledigt)
7
Ich schaue auch immer, ob was ist. Aber in der Nachsaison, wenn wir fahren, ist meist nix  ::)

Aber nachschauen tue ich
8
Hallo Bádoir,
gute Idee ! Ich mag vor allem Veranstaltungen aller Art, musste mich aber bisher immer beim Tourist Information Office in Enniskillen oder in der Lokalpresse danach erkundigen - etwas mühsam, aber lohnenswert, wenn man mehr will als bootfahren. Manchmal geben mir auch Einheimische Tipps, so wie im August 2017, als ich vom Wirt des "The Moorings" vom "Taste of Cavan" erfahren habe. Von Belturbet sind das 15 Minuten mit dem Bus und nochmal 15 Minuten mit dem Shuttlebus. Beim The Taste of Cavan geht es um lokale Lebensmittel, hergestellt von kleinen Manufakturen aus der Region. Brot, Kuchen, Marmeladen, Chutneys, Fleisch und Wurst, Käse, Bier und Whiskey von Mikrobrauereien/-destillerien und vieles mehr - probieren bzw. durchfuttern und kaufen erwünscht. Die füllten dort in Cavan drei Reithallen - super und absolut empfehlenswert für alle, die gutes Essen mögen.
Wenn man solche Infos künftig über's Forum bekommen könnte, wäre das super.
Gruss,
Moni
9
Hallo zusammen,

Das o.a. Werk wird nun allmählich fertig. Bevor ich es einstelle:
Hat noch jemand formale Verbesserungsvorschläge?

Bitte keine Veranstaltungen melden; ich denke, ich habe die meisten erfaßt.
Nach Veröffentlichung nehme ich Hinweise auf Fehlendes jedoch gerne entgegen.

Und noch was: Wie nützlich wird das Ganze empfunden?
Hat schon mal jemand seine Pläne danach ausgerichtet?

Danke für Rückmeldungen und Grüße,
bádoir
10
Revierinfos Shannon / Re: Zufahrt zum Lough Key und Lough Allen
« Letzter Beitrag von HJ am 21.03.2019, 12:23 »
ich schließ mich Joesy an.
Boyle hat auch bei uns einen hohen Stellenwert. Gut, der Hafen strahlt eine gewisse
Betontristess aus, aber Dusche etc. vorhanden. Fussweg ins Centrum ca. 15-20 Min.
Und die paar Meter an der Bundesstr. - was solls.
Wir hatten 1998 folgendes Erlebnis. Es war Sonntags und wir sind rein nach Boyle auf der Suche
nach einem Pub, der uns ermöglichte das F1 Rennen in Belgien zu verfolgen.
Fündig wurden wir in Creighton s Bar / Bridgestreet. Doppelsieg seinerzeit vom irischen Jordan Team
mit Damon Hill und Ralf Schumacher. Pub wurde irgendwann mittags geschlossen aber der Betrieb lief weiter.
Beim Zieleinlauf unvorstellbarer Jubel und dann gings richtig los.
So vor ca. 3 Jahren waren wir wieder in Boyle - Sonntags - und gezielt den Pub angesteuert.
Dem Wirt vom damaligen Erlebnis erzählt. Und- er konnte sich gut erinnern und hats gleich den übrigen
Gästen voller Begeisterung erzählt.
Gruß
HJ
Seiten: [1] 2 3 4 ... 10