Shannon-Forum

Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 4 ... 10
1
Boote & Vermieter am SEW und Erne / Re: Vermietung an Einzelperson
« Letzter Beitrag von odet am Gestern um 20:35 »
Den Beschreibungen, wie man am besten anlegt, habe ich nicht viel hinzuzufügen. Lediglich ein kurzen Video, wie es dann aussieht, wenn man alles richtig macht:
https://www.youtube.com/watch?v=1DJALnrTqq8

odet
2
Boote & Vermieter am SEW und Erne / Re: Vermietung an Einzelperson
« Letzter Beitrag von lisnarick am Gestern um 19:31 »
Meine Schilderung betrifft nur die "normalen" Stege. In Boxen anlegen ist ein eigenes Kapitel (immer als Solist und ohne Bugstrahlruder gemeint).
Ohne oder mit Minimalwind und/oder -Strom ist das Normalbetrieb und einfach.
Da die Boxen am Erne selten sind (auf die schnelle fallen mir ein:  Private Quivvy Marina, neu Carrybridge, Tullyinishmore z.T., Einkaufszentrum Enniskillen, Devenish East z.T., Tom's Island und Belleek z.T.), habe ich sie nur selten benutzt - habe aber meine Lektion lernen müssen.
Eigentlich ist nur der Wind ein Problem, selbst die kleine Carlow reagiert unerwartet schnell auf seitlichen Wind.
Bei Tom's Island 2x passiert:  in mehreren Anläufen (war schon ein bisschen ehrgeizig)bei kräftigem Wind (an dem Ort von NO,N oder NW) genau oder fast genau seitlich, hast Du praktisch keine Chance, mit der Luvseite anzulegen, da nützen der von Stevie beschriebene Bug/Stegkontakt und die genannte Ruderstellung nichts.
Habe dann, was ja praktisch von selbst geht, mit der Leeseite angelegte und bin dort geblieben. Beim zweiten Mal habe ich das Boot an die andere Seite der gleichen Box verholt, weil die erste Anlegestelle voller Entenkot war.
Für mich machen dieses Vorausplanen je nach Situation und dann die Umsetzung, einschliesslich scheitern, ein großen Teil der Faszination Solofahren aus.
Allen eine gute Landung  --  wie und wo auch immer.
lisnarick
3
Revierinfos SEW & Erne / Re: Ich hänge meinen Urlaub "an den Nagel"....
« Letzter Beitrag von oliver k. am Gestern um 15:23 »
.... aber auf vier euren Touren bist du mit Sicherheit hier vorbeigekommen.  ;D
Gruß Willi

Mensch Willi, Du kennst ja unsere Touren besser als ich selber  ;D

"vorbeigekommen" ist der richtige Ausdruck. Im Lough Eidin selber war ich, glaube ich, nur einmal. Müsste 2012 gewesen sein. Da sind wir mal um die Insel getuckert.
Ich hatte mir nur gemerkt, daß da ziemlich viele Marker waren. Auf deinem Foto mit viel Zoom sieht das natürlich noch viel mehr aus. Da denkt man, die stehen alle dicht hintereinander. Deswegen war ich mir nicht ganz sicher.

Neues Bild kommt erst heute Abend. Ich bin noch unterwegs.

Grüße
    Oliver
4
Boote & Vermieter am SEW und Erne / Re: Vermietung an Einzelperson
« Letzter Beitrag von stefanw33 am Gestern um 11:49 »
Nachtrag:

Die ganz Verwegenen nutzen dieses "Box" Manöver auch "umgekehrt" und lassen sich vom Wind und der Strömung in die Box treiben, dann aber mit dem Heck voraus. Dadurch kann
der Bug mit Vorwärtsfahrt und richtigem Ruderausschlag ausgerichtet werden. D.h. mit der Strömung anlegen, aber den Bug gegen die Strömung stellen. Notwendig, wenn alle "guten"
Boxen belegt sind.   
5
Boote & Vermieter am SEW und Erne / Re: Vermietung an Einzelperson
« Letzter Beitrag von stefanw33 am Gestern um 11:33 »
@Stevie

Das beschriebene Anlegemanöver geht auch am Betonsteg, wenn das Boot am Bug einen Stahlbeschlag hat. Allerdings ist bei diesem Manöver insgesamt Vorsicht geboten, Strömung und Wind
müssen mit einbezogen werden, da, wie Stevie schon sagte, der letzte Meter sanft ausgeführt werden sollte (beim Betonsteg sanft ausgeführte werden MUSS).
Wenn also Strömung und Wind nicht "passen", lieber auf das Manöver verzichten. Gerade wenn die beiden Kräfte "entgegengesetzt" wirken.       
6
Boote & Vermieter am SEW und Erne / Re: Vermietung an Einzelperson
« Letzter Beitrag von Stevie am Gestern um 11:15 »
Für das Anlegen in einer Box geht das noch einfacher (hat mir seinerzeit ein Carrick Craft-Mitarbeiter gezeigt): Das Boot vorwärts in die Box fahren und (ganz langsam) mit dem Bug bis an den Steg Holz laufen lassen. Ruder weg vom Steg legen und vorsichtig Vorwärtsschub geben. Nun liegt das Boot wie festgenagelt an seinem Platz und man kann in aller Ruhe die Leinen belegen. Sollte man natürlich nicht an einem Beton-Anleger versuchen...;)

Ich habe auch schon häufiger Einheimische gesehen, die allein durch den SEW gefahren sind. Die hatten dann zwei sehr lange Leinen am Boot und sind mit diesen die Leitern in der Schleuse hoch und runter gekrabbelt. Das würde ich jetzt aber nicht empfehlen. Wenn man solo durch den SEW fahren will, sollte man sich ein anderes Boot auf der Strecke suchen und absprechen, dass man gemeinsam schleust.

Gruß Stevie
7
Boote & Vermieter am SEW und Erne / Re: Vermietung an Einzelperson
« Letzter Beitrag von lisnarick am Gestern um 00:07 »
Hi tullyinishmore,
jetzt zum Manöver (eigentlich nur in besonderen Situationen und für Solisten und ohne Bugstrahlruder, man kann ja auch grössere Boote alleine fahren)
1.  da nicht immer rechtzeitig vorher - wenn ich mich dem Anleger nähere -  klar ist, mit welcher Seite ich anlege bzw. anlegen muss,
     müssen beide Bugleinen ( immer eine zweite vom Vermieter anbringen lassen) vorbereitet sein. D.h. bei der Carlow werden die
     Leinen auf jeder Seite auf dem Laufsteg zwischen Bordrand und Kabine von der Bugklampe bis in Höhe Heckklampe gestreckt
     ausgelegt, die Enden dann auf die Plattform hinten legen; man kann sie auch griffbereit versorgen dadurch, dass sie durch die 
     beidseitig vorhandenen senkrechten  Haltegriffe am seitlichen hinteren Rand des Führerhauses gesteckt werden.
2.  Nehmen wir jetzt das Beispiel Belturbet public jetty gegenüber der Boat Company. Anlegen immer Bb-Seite gegen Strömung. Du
     fährst möglichst dicht an den Steg längsseits, aufstoppen, Leerlauf. Schnell aus der Kabine, die bereit liegende Bugleine greifen und
     am Heck auf den Steg gehen. Rasch nach vorne und Leine an Landklampe auf Höhe Bug belegen.Ohne ablandigen Wind und /oder
     ungünstige, das Boot wegdrückende Strömung ist alles ok, man kann Heckleine greifen und festmachen.
3.  Das Heck kann aber bei ungünstigen Bedingungen schnell 1-2m vom Steg weg sein. Dann das Boot mit der Bugleine so an den Steg
     ziehen, dass Du  an Bord kommst, geht bei der Carlow gut. Bugleine lassen wie sie ist (soll nicht zu kurz belegt sein,
     damit die seitwärts Bewegung des Hecks nicht behindert wird), Ruder hart Stb und mit langsamer Fahrt voraus schwenkt das Heck
     langsam nach Bb zum Steg. Wenn das Boot dran ist, Leerlauf und schnell mit Heckleine  an Land und belegen.
     Es ist auch möglich, den Vorwärtsgang drin zu lassen - Heck drückt konstant gegen Steg -  die Heckleine zu belegen und dann Motor
     aus.
Hoffentlich habe ich mich verständlich ausgedrückt. Es ist fast einfacher durchzuführen als zu beschreiben. Aber es ist ein sehr nützliches, immer wieder brauchbares Manöver. Wenn man Freude am Bootshandling hat, kann man das Manöver auch mit grossen Booten fahren.

Gruss lisnarick
8
Boote & Vermieter am SEW und Erne / Re: Vermietung an Einzelperson
« Letzter Beitrag von lisnarick am 23.06.2018, 19:50 »
Hallo tullyinishmore,
mache ich gerne - aber ich bitte um Nachsicht, wenn ich das erst später abends schreibe - ich muss mich jetzt auf das Fussballspiel mental vorbereiten. :o ???
Aber eine kurze Bemerkung: sensationell, dass Du wahrscheinlich einer der Wegbereiter des Erne-Bootstourismus bist, indem Du in Belturbet gechartert hast. Der alte Marinaplatz ist dieses Jahr fast komplett geräumt worden, die alte Zapfsäule stand im April '18 noch. Was mit dem Gelände passieren soll konnte ich nicht in Erfahrung bringen (meine Informationsquelle für alles im Ort ist der publican John Gerard Flynn - Flynn's Pub an der Erne Brücke, end of navigation-jetty.). Er hat mir schon mal von dem ersten Vermieter am Erne (der in Belturbet) erzählt, er hat sogar noch einen alten Prospekt von der Marina.
Bis später lisnarick
9
Boote & Vermieter am SEW und Erne / Re: Vermietung an Einzelperson
« Letzter Beitrag von tullyinishmore am 23.06.2018, 18:24 »
Hallo Lisnarick!
Bitte sei doch noch einmal so gut und  schildere mir dein Anlegemanöver noch einmal in allen Details.Lerne gerne immer dazu.Die Grüße an die Bellanalek-Crew richte ich natürlich aus.Danke schön an alle !
10
Boote & Vermieter am SEW und Erne / Re: Vermietung an Einzelperson
« Letzter Beitrag von tullyinishmore am 23.06.2018, 18:18 »
Hallo Lisnarick,
vielen Dank für die super Tips .
Natürlich kenne ich Belturbet. Haben dort in den siebziger Jahren unsere ersten Boote gemietet. Seamaster 30.Der Verleih hiess Book A Boat. Die alte Wellblechhalle und verwaiste Zapfanlage erinnern noch daran.
Seiten: [1] 2 3 4 ... 10