Shannon-Forum

Autor Thema: Nobel Chief  (Gelesen 33348 mal)

Offline voyager

  • Verified User
  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 157
Re:Nobel Chief
« Antwort #30 am: 06.07.2005, 13:55 »
;DLiebe Forumfreunde,
nachfolgend die Verbindungen nach dem Norden der schönen Insel:

1. mit Lufthansa
03.09.2005 München - London/Heathrow 09:15 - 10:15 Uhr
03.09.2005 London/Heathrow - Belfast 13:15 - 14:40 Uhr
10.09.2005 Belfast - London/Heathrow 13:15 - 14:30 Uhr
10.09.2005 London/Heathrow - München 17:10 - 19:55 Uhr
Preis pro Person hin und zurück: 340,96 Euro zzgl. 8,- Euro Ticketgebühr und 15,- Euro Reservierungsgebühr
2. mit Germanwings und easyjet
03.09.2005 München - Berlin/Schönefeld 08:25 - 09:40 Uhr (Germanwings)
03.09.2005 Berlin/Schönefeld - Belfast 11:55 - 13:20 Uhr (Easyjet)
10.09.2005 Belfast - Berlin/Schöenfeld 08:05 - 11:30 Uhr
10.09.2005 Berlin/Schönefeld - München 18:40 - 19:50 Uhr (leider nur so möglich)
Preis pro Person hin und zurück: 211,14 Euro zzgl. 20,- Reservierungsgebühr
Das Gepäck muß in Berlin in Empfang genommen werden und es muß komplett neu ausgecheckt werden.
3. mit British Airways und Easyjet
02.09.2005 München - London/Gatwick 07:40 - 08:45 Uhr
02.09.2005 London/Gatwick - Knock 14:00 - 15:30 Uhr
09.09.2005 Knock - London/Gatwick 15:55 - 17:25 Uhr
09.09.2005 London/Gatwick - München 19:40 - 22:25 Uhr
Preis pro Person hin und zurück: 214,40 Euro zzgl. 20,- Euro Reservierungsgebühr
Auch hier muß das Gepäck in London komplett ausgecheckt werden und es muß neu aufgegeben werden. Die Umsteigezeit auf dem Rückflug könnte daher etwas knapp sein, ist aber leider nur so möglich.
Weitere Infos unter (02841) 930111
Gruß RJS
NB: Auch als angebelicher "Bootsexperte" habe ich doch hin und wieder sehr subjektive Meinungen. Alles Klar?
Hallo Herr Steinacher!
Auch wenn Sie DUB nicht (mehr) mögen:
08.10.05 MUC-LHR LH4752 09:15-10:15
08.10.05 LHR-DUB LH6501 13:30-14:50
15.10.05 DUB-LHR LH6730 09:00-10:20
15.10.05 LHR-MUC LH4755 13:10-15:55
Preis pro Person (Erwachsener) € 226,25 komplett. Es gibt zum gleichen Preis auch andere Zeiten (auch noch preiswerter, mit AL, jedoch frühem Abflug in DUB aber das bringt's ja nicht). Ich schlage dennoch vor - Ihr Einverständnis vorausgesetzt - lieber den Flug über DUB zu nehmen und den Preisvorteil von € 330,- (zur Hälfte) dem Kampfbatallion zur Erhaltung des Forums zugute kommen zu lassen? Dann hätten wir alle was davon! ;D

Gleichviel - gute Reise!

Grüße

Peter

Offline Stevie

  • Administrator
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 3976
Re:Nobel Chief
« Antwort #31 am: 06.07.2005, 18:38 »
Hab mein Bestes getan, um Dir mit Rauchschwaden die Eingewöhnung etwas leichter zu ermöglichen – hat nichts gebracht.

Hi Udo,

von diesem Versuch hatte ich noch am 12. April etwas, als ich bei Aghinver die Boote besichtigt habe. Ich konnte eure Countess jedenfalls mit geschlossenen Augen identifizieren  ;D.

Gruß Stevie (seit 22 Wochen Nichtraucher.... 8) ).

Offline Rüdiger Steinacher

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 443
  • Ein Besuch meiner Website lohnt sich eventuell
    • Kapitäns Handbuch
Re:Nobel Chief
« Antwort #32 am: 07.07.2005, 12:01 »
;DLiebe Forumfreunde,
nachfolgend die Verbindungen nach dem Norden der schönen Insel:

1. mit Lufthansa
03.09.2005 München - London/Heathrow 09:15 - 10:15 Uhr
03.09.2005 London/Heathrow - Belfast 13:15 - 14:40 Uhr
10.09.2005 Belfast - London/Heathrow 13:15 - 14:30 Uhr
10.09.2005 London/Heathrow - München 17:10 - 19:55 Uhr
Preis pro Person hin und zurück: 340,96 Euro zzgl. 8,- Euro Ticketgebühr und 15,- Euro Reservierungsgebühr
2. mit Germanwings und easyjet
03.09.2005 München - Berlin/Schönefeld 08:25 - 09:40 Uhr (Germanwings)
03.09.2005 Berlin/Schönefeld - Belfast 11:55 - 13:20 Uhr (Easyjet)
10.09.2005 Belfast - Berlin/Schöenfeld 08:05 - 11:30 Uhr
10.09.2005 Berlin/Schönefeld - München 18:40 - 19:50 Uhr (leider nur so möglich)
Preis pro Person hin und zurück: 211,14 Euro zzgl. 20,- Reservierungsgebühr
Das Gepäck muß in Berlin in Empfang genommen werden und es muß komplett neu ausgecheckt werden.
3. mit British Airways und Easyjet
02.09.2005 München - London/Gatwick 07:40 - 08:45 Uhr
02.09.2005 London/Gatwick - Knock 14:00 - 15:30 Uhr
09.09.2005 Knock - London/Gatwick 15:55 - 17:25 Uhr
09.09.2005 London/Gatwick - München 19:40 - 22:25 Uhr
Preis pro Person hin und zurück: 214,40 Euro zzgl. 20,- Euro Reservierungsgebühr
Auch hier muß das Gepäck in London komplett ausgecheckt werden und es muß neu aufgegeben werden. Die Umsteigezeit auf dem Rückflug könnte daher etwas knapp sein, ist aber leider nur so möglich.
Weitere Infos unter (02841) 930111
Gruß RJS
NB: Auch als angebelicher "Bootsexperte" habe ich doch hin und wieder sehr subjektive Meinungen. Alles Klar?
Hallo Herr Steinacher!
Auch wenn Sie DUB nicht (mehr) mögen:
08.10.05 MUC-LHR LH4752 09:15-10:15
08.10.05 LHR-DUB LH6501 13:30-14:50
15.10.05 DUB-LHR LH6730 09:00-10:20
15.10.05 LHR-MUC LH4755 13:10-15:55
Preis pro Person (Erwachsener) € 226,25 komplett. Es gibt zum gleichen Preis auch andere Zeiten (auch noch preiswerter, mit AL, jedoch frühem Abflug in DUB aber das bringt's ja nicht). Ich schlage dennoch vor - Ihr Einverständnis vorausgesetzt - lieber den Flug über DUB zu nehmen und den Preisvorteil von € 330,- (zur Hälfte) dem Kampfbatallion zur Erhaltung des Forums zugute kommen zu lassen? Dann hätten wir alle was davon! ;D

Gleichviel - gute Reise!

Grüße

Peter


Liebe Forumfreunde, lieber voyager,
könnten Sie dies mit dem Preisvorteil etwas genauer erläutern, habe ich nicht kapiert. Wenn es Ihnen keine Mühe macht, dann eruieren Sie doch bitte auch Verbindungen nach Knock oder Belfast. Für alle nochmals: Ich bin vielleicht eventuell ein "Bootsexperte" mit etwas Erfahrung in Irland seit 1970, aber keinesfalls ein  Anreiseexperte. Gruß RJS

Offline voyager

  • Verified User
  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 157
Re:Nobel Chief
« Antwort #33 am: 07.07.2005, 13:40 »
...
könnten Sie dies mit dem Preisvorteil etwas genauer erläutern, habe ich nicht kapiert. Wenn es Ihnen keine Mühe macht, dann eruieren Sie doch bitte auch Verbindungen nach Knock oder Belfast. Für alle nochmals: Ich bin vielleicht eventuell ein "Bootsexperte" mit etwas Erfahrung in Irland seit 1970, aber keinesfalls ein  Anreiseexperte. Gruß RJS
Sehr geehrter Herr Steinacher!
Ich hatte entsprechend Ihren Ausführungen (nicht nur) in diesem Thread den Eindruck,  daß nun gerade Sie ausgesprochen viel Erfahrung mit Reisen nach Irland haben. Außerdem braucht es ein gewisses Einblicks in die Ticketbucherei um die von mir sog. Zubringer-Flüge schätzen zu lernen (d.h. ggf. auch mit Umsteigen, solange der Preis und die Zeit einigermaßen passen). Also, einstweilen bleibe ich bei der Annahme, daß Sie nicht nur Bootsexperte sind ;).
Der Preisvorteil errechnet sich ganz einfach aus der Differenz der von Ihnen aufgeführten Preise pro Person (inkl. div. Zusatzgebühren) multipliziert mit drei (Reisenden). Und um alles in der Welt: bitte verwenden Sie einen entsprechenden Preisvorteil - sofern Bedarf - dann doch lieber dahingehend vielleicht einen oder zwei Träger und Bahnfreihalter für die Dauer Ihrer Aufenthalte am DUB-Flughafen.

Ich suche Ihnen jetzt hier keine weiteren Flüge heraus, da dies jeder ganz einfach mit http://www.opodo.de machen kann (Sie kennen dies offensichtlich schon). Der entscheidende Grund für die Verwendung von Opodo steht als Eigentümer ganz unten am Ende der Seite: dieser Eigentümer kann auch nach Verstreichen der Vorabbuchungsfristen (meist 6 oder 8 Wochen) noch Flüge entsprechend einkaufen. Außerdem kann man z.B. auch ohne Kunde zu sein, per Lastschrift anstelle mit Kreditkarte bezahlen usw. Außerdem gibt es sehr viele Linienflüge von ordentlichen Flughäfen in Ihrer und meiner Nähe zu sehr guten Preisen (bei anderen Buchungsmaschinen habe ich für den identischen Flug noch nie bessere Preise erhalten, aber bei denen Achtung: Vorausbuchungsfrist)! Genau genommen sind die Preis sogar besser als vieles was bei den Billigheimern angeboten wird. Und wer mit Kindern fliegt bekommt geradezu atemberaubende Preise / Person. Allerdings - und das sehe ich als Vorteil! - oft "Zubringer-Flüge" über europ. Großflughäfen.

Gerne sehe ich einer weiteren Korrespondenz mit freundlichen Grüßen entgegen

Peter (der bald auch wieder ein Irfahrer ist)

P.S. Knock ist bei den echten Fluggesellschaften und auch bei EasyJet und Ryanair derzeit quasi mausetot - obwohl es Spaß macht soz. im früheren Hühnerstall/Scheune den Flugbereich zu betreten/verlassen. Soweit ich weiß derzeit nur z.B. in Dakar möglich.

Offline Rüdiger Steinacher

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 443
  • Ein Besuch meiner Website lohnt sich eventuell
    • Kapitäns Handbuch
Re:Nobel Chief
« Antwort #34 am: 09.07.2005, 10:46 »
Hallo Herr Steinacher!
Zitat
... Shannon. In meinem Erne Guide II© finden Sie genug gute Hinweise. ...
Ich hoffe ich vergeß es nicht wieder - mir fehlt noch Ihr Barrow Guide.
Zitat
... aufgegeben, bald gibt es auch wieder eine Verbindung nach Belfast, dann ist wieder alles OK.  ...
Das hört sich spannend an, Sie meinen nicht EasyJet aus London kommened? Soweit ich es nachvollziehen konnte, kommen Sie doch über MUC geflogen?

Grüße

Peter


Lieber voyager, alias Peter,
ich danke für die Nachfrage nach dem Barrow Guide. Da müssen Sie sich aber beeilen, denn es gibt nur noch 3 Exemplare. Bezüglich Ihrer hervorragenden Tips zur Anreise nach Belfast oder Knock, danke ich Ihnen. Falls Sie Neuigkeiten haben, nur zu, hier posten! Glauben Sie mir, Knock  und auch Belfast kommen wieder, denn die Situation in Dublin ist untragbar. Es wird sich etwas ändern, dies bestätigen mir einige einflußreiche Stellen. Ich wundere mich nur, warum hier im Forum noch keiner gemeckert hat? Ich habe mich mit sehr vielen einflußreichen Leuten unterhalten und diese haben alle die chaotischen Zustände bestätigt, aber keiner schimpft  hier? Alle schon angepaßt? Urlaub ist bei mir eben ein wenig anders, bei einem herrlichen Bootsurlaub, den es in Ireland natürlich immer noch gibt, muß auch die Anreise stimmen. Sonst fehlt das Gleichgewicht und man bleibt besser zu Hause. Siehe dazu auch meinen Newsletter Seite 10 (Ende). Gruß RJS

Offline voyager

  • Verified User
  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 157
Re:Nobel Chief
« Antwort #35 am: 11.07.2005, 09:17 »
Hallo Herr Steinacher!

Zitat
... ich danke für die Nachfrage nach dem Barrow Guide. Da müssen Sie sich aber beeilen, denn es gibt nur noch 3 Exemplare.
Die Bestellung ist gerade raus.
Zitat
... Ich wundere mich nur, warum hier im Forum noch keiner gemeckert hat?
Weil halt alle nur das eine wollen! ;)
Zitat
Alle schon angepaßt? Urlaub ist bei mir eben ein wenig anders, bei einem herrlichen Bootsurlaub, den es in Ireland natürlich immer noch gibt, muß auch die Anreise stimmen. Sonst fehlt das Gleichgewicht und man bleibt besser zu Hause. Siehe dazu auch meinen Newsletter Seite 10 (Ende). Gruß RJS
Hm, ich vermute(!) es ist eher so eine Art Torschlußpanik: so ungefähr in 18 Monaten wird das Faß Öl wohl $ 100,- kosten. Und ab ca. $85,- / $ 90,- werden dann die ersten von uns Irfahrern die Bootsfähren (nach Cork) wieder entdecken. Und fliegen wird in absehbarer Zeit wieder das sein, was es früher einmal war: exklusiv. Honi soit qui mal y pense.
Und damit sind wir dann bei der alles entscheidenden Innovationsfrage: wann bekommt die Noble Chief entweder einen Solarantrieb oder einen Ionenantrieb oder wann bekommen die ersten Ochsen ihr Kummet zum treideln wieder umgehängt?

Ich wünsche Ihnen eine gute Woche!

Grüße

Peter

Offline Stevie

  • Administrator
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 3976
Re:Nobel Chief
« Antwort #36 am: 15.07.2005, 17:40 »
Noch ein Nachtrag zum Thema Inverter: Nach Rücksprache mit Manor House hat sich ergeben, dass der beobachtete Inverter auf der Noble Chief für die Versorgung der Rasiersteckdosen in den Nasszellen zuständig ist und nicht für das Laden oder Betreiben elektronischer Geräte gedacht!

Gruß Stevie

Offline Rüdiger Steinacher

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 443
  • Ein Besuch meiner Website lohnt sich eventuell
    • Kapitäns Handbuch
Re:Nobel Chief
« Antwort #37 am: 16.07.2005, 10:15 »
 ;D ;DLieber voyager, alias Peter,
zunächst danke ich Ihnen sehr für Ihre ausgezeichneten und expliziten Ausführungen und auch brauchbaren Hinweisen.
Nun zur Anreise: der Weg ist auch immer das Ziel und auch deshalb sollte auch der Weg ein schönes Erlebnis und kein Horror sein.
Der Preis dürfte nach meiner subjektiven Meinung sekundär sein, wenn ich für ein vermeintliches "Schnäppchen" ein Chaos einkaufe.
Wir waren sehr oft an der Themse, dies war wie "Straßenbahnfahren". Flug nach LHR, Taxi 15 Minuten und schon waren wir auf dem Boot, vollkommen problemlos.
Das gesamte Personal und die Logistik ist dort (am Airport LHR) kundenfreundlich und diensleistungsorientiert, obwohl pro Minute eine Maschine landet.
Über den Bootsurlaub am Lough Erne brauchen wir nicht zu reden. Das Co. Fermanagh hat sich seit Jahrzehnten kaum verändert, es ist das schönste Bootsrevier, neben dem Barrow, in Irland.
Aber bei der  Anreise sollte man sich auf Belfast, unser Favorit, konzentrieren und Dublin meiden. Dublin war schon vor 12 Jahren ein Problem und seitdem hat sich durch die Billigflieger die Lage weiter verschlechtert.
Air Lingus und viele andere gut informierte Stellen, haben meine Beschwerde bestätigt und die Schuld an Air Rianta zu gewiesen
Auch der verantwortliche Minister hat schon zu mehr Freundlichkeit aufgerufen. Also mein Fazit: Dublin Airport meiden, aber nicht Irland.
Beschwerden lohnen sich immer, nicht für einen selbst, aber für die Anderen die folgen. Sonst ändert sich nie etwas. Dies nur als Hinweis für die "Verharmloser".

Hier in diesem Forum wird über Gott und die Welt berichtet, aber in keinem Reisebericht liest man etwas über Airport Probleme, ist dieses Chaos schon als normaler Zustand akzeptiert? Dann gute Nacht! Dann geht die Liebe baden! Und dies alles bei einer Woche Bootsurlaub, machen ja die meisten Besucher? Oder?
Ich habe weiß Gott schon einen vollen Airport gesehen, wenn man wie ich wöchentlich am Freitag abends von Brüssel nach Hause flog, aber dort geht es geordnet, höflich und gesittet zu. Im Übrigen hat Brüssel die gleiche zentrale Struktur wie Dublin.
By the way (Anmerkung zu Ihrem Eintrag "Allgemeines/Karten): wenn der von mir sehr geschätzte Herr Udo Vogel, meine Hinweise zu den "große Zweige biegen sich", in meinen Büchern, als suspekt, also übersetzt oder gut deutsch "verdächtig" bezeichnet, kann ich nur folgendes sagen:
Ein alter Fahrensmann informiert besser sich an der Natur und nicht an elektronischen Geräten, die meist nicht einmal richtig abgelesen werden können.
Herzlicher Gruß RJS


Offline Rüdiger Steinacher

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 443
  • Ein Besuch meiner Website lohnt sich eventuell
    • Kapitäns Handbuch
Re:Nobel Chief
« Antwort #38 am: 17.07.2005, 09:55 »
;D ;By the way (Anmerkung zu Ihrem Eintrag "Allgemeines/Karten): wenn der von mir sehr geschätzte Herr Udo Vogel, meine Hinweise zu den "große Zweige biegen sich", in meinen Büchern, als suspekt, also übersetzt oder gut deutsch "verdächtig" bezeichnet, kann ich nur folgendes sagen:
Ein alter Fahrensmann informiert besser sich an der Natur und nicht an elektronischen Geräten, die meist nicht einmal richtig abgelesen werden können.
Herzlicher Gruß RJS






Hallo Herr Steinacher !
Schon vor zig Jahren, benutzte man auch schon Hilfsmittel bei der christlichen Seefahrt
Ob Frachter, Tauchschiff, Tanker oder Passagierschiff, alle hatten Anemometer zur Windmessung.
Ob Schalenkreuz  oder Hitzedraht, ich hab schon viele Ausführungen gesehen.
Falls Sie mal das Glück haben die Gegend um  Kap Horn, die Biscaya, oder den Nordantlantik intensiv zu befahren, werden sie feststellen, dass Sie keinerlei Äste ,Zweige oder sonstiges Baumzeug sehen werden. Folgerichtig können Sie auch keinen Biegestatus ermitteln – geschweige denn die aktuelle Windstärke festzustellen.
Die Ablesungen meines Kaindl Windmessers übernimmt meist mein kleiner Sohn, die zum Tema Ablesbarkeit.
In der heutigen Zeit finde ich es übrigens sehr legitim, solche Hilfsmittel, wie auch GPS, Handy, Laptop und, und ,und ..... zu benutzen, die Zeit der Postkutschen und des Röhrenradios ist vorbei.
Für den Ausdruck „suspekt“ gibt’s auch noch andere Übersetzungsmöglichkeiten, ich meinte damit
Eher fremd oder nicht überzeugend. Entschuldigung für meine missratene Wortwahl !
Nichtsdestotrotz bin ich überzeugter Anhänger älterer Navigationshilfen, die ich meiner Überzeugung nach auch gut bedienen kann. Trotzdem werde ich weiter wie bisher, meiner mechanischen Tutima die Zeitanzeige überlassen, und den Lange Seechronometer hübsch zu Hause lassen !!
Ich schätze auch weiterhin sehr Ihre ausführlichen Guides nebst allem wissensertem dazu. Nur seh ich die Nachschlagwerke als Revierführer zur Unterstützung, und nicht als das Steinachersche Manifest !  Lassen Sie sich bitte nicht von Ihren Vorlieben und Privilegien abbringen, bestimmen Sie weiterhin Kurs, Windstärke oder was auch immer, so wie Sie wollen – legen Sie abends Ihren seidenen Hausmantel an, aber ich bitte Sie Herr Steinacher um eines – Ich bin eine Generation jünger als Sie, lassen Sie mir und anderen die Option offen, unser „way of life“ so zu gestalten, wie wir es für sinnvoll halten.
Gruss U.Vogel




): Lieber Herr Udo Vogel,
es ist immer wieder ein Vergnügen und eine große Ehre mit Ihnen auf so hohem Niveau zu diskutieren. Machen Sie weiter so. Von Ihnen können alle noch viel lernen. Herzlicher Gruß Ihr RJS