Shannon-Forum

Autor Thema: Einwegfahrt Lough Erne  (Gelesen 11869 mal)

K.-H.Wrede

  • Gast
Einwegfahrt Lough Erne
« am: 13.04.2005, 12:31 »
Hallo zusammen

nachdem wir im letzten Jahr das erste mal einen Bootsurlaub genossen haben  :D, möchten wir dieses Jahr gleich wieder zuschlagen. Vorab habe ich aber wieder einmal ein paar Fragen deren beantwortung ich hier suche .

Wir möchten in diesem Jahr in den Lough Erne Bereich, und zwar haben wir gedacht, wieder mit ESL von Carrick aus nach Belturbet (letztes Jahr nach Portumna, ich kann nur jedem empfehlen eine Einwegfahrt zu machen !!)

So, jetzt die Fragen :

 - Schafft man dieses ( wir möchten speziell den Upper Lough Erne, wenn ich richtig liege, ist das der mit den vielen Inseln) oder artet das in Stress aus ? (Zum Vergleich : Die letztjährige Strecke war super, auch Zeitmässig)
 - Meine Frau und ich, wir schauen uns gerne "alte Steine" (Ruinen) an, lieber als Pubs, gibt es in dem Bereich welche ?
 - Wie sieht es da Wettermässig aus, ist ein grosser Unterschied zur Vorjahresstrecke vorhanden ? (Wir hatten Superwetter, Reisezeit Mitte bis Ende September)


So, jetzt noch eine Anmerkung in eigener Sache  ::):
Irgendjemand gab mir letztes Jahr zu verstehen, das es mit einer Digi-Kamera überhaupt kein Problem sei, da ja jeder Schreibwarenladen die Bilder auf CD brennt  :D. Ist ja auch richtig gewesen, bloss das es nur entsprechende Läden in Carrick on Shannon, Athlone und Portumna gab >:(. Berücksichtigt dies bitte bei euren Tips für Neueinsteiger, denn die Auswahl der zu löschenden Photos zu treffen ist verdammt schwer !!!!!!! >:(

Offline paolo

  • Verified User
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 1468
    • die unglaublichen Erlebnisse eines Bootfahrers
Re:Einwegfahrt Lough Erne
« Antwort #1 am: 13.04.2005, 23:00 »
Udo, oder er könnte auch den Laptop mit eigenem CD-Brenner mitnehmen :-)

Mal so ganz nebenbei: Ich habe mal gelernt, dass sich Bootsfahrer untereinander duzen.

@K.H. (Karl-Heinz?): Ich war dieses Jahr zum ersten mal in Irland und zum ersten mal am Erne. Es war absolut phantastisch. Freu dich drauf !!!

Das schöne am Erne ist, man braucht absolut keine One-Way-Fahrt zu buchen, denn bis auf einige wenige 'Zwangskilometer' (im Sinne von hin und zurück)  kannst du dir am Erne deine eigene One-Way-Fahrt zurecht legen.

ABER: ich war in Belleek und dachte, 'auf der Rückfahrt bitte, bitte, bitte noch mal nach Devenish, noch einmal in Crom Castle halt machen, noch mal in die Quivy Waters - und dann war das 'neue' auf der Rückfahrt genauso spektakulär wie die Hinfahrt...

Jetzt bin ich wieder in der hässlichsten Stadt Deutschlands und denke, bitte, bitte, bitte schnell wieder zurück zum Erne...

paolo

Offline Rüdiger Steinacher

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 443
  • Ein Besuch meiner Website lohnt sich eventuell
    • Kapitäns Handbuch
Re:Einwegfahrt Lough Erne
« Antwort #2 am: 14.04.2005, 09:56 »
 ;DLieber Herr Wrede,
von Einwegfahrten rate ich Ihnen ab. Grund: 1. (Start und Ende am Ausgangshafen). Auf der Hinfahrt kann man sich im Schnellgang die schönsten Plätze merken und dann auf der Rückfahrt selektiert abarbeiten. 2. Bei der Einwegfahrt ist man zeitlich immer im Stress, man muß ja einen Zeitplan einhalten. Bei 1. Können Sie auch an schönen Plätzen länger bleiben und umkehren, wenn es Ihnen zeitlich paßt.
Zur Kultur, will ich mich meinen Vorschreibern anschließen, besonders dem Erne Experten Herrn Udo Vogel. Ergänzen will ich nur noch den Bishops Stone in Killadeas und den Tomregan Stone in Ballyconnell. Also an Kultur .(Historic Monuments) bietet der Erne wesentlich mehr als der Shannon. Außerdem werden Sie dort besonders lauschige und schöne Anlegestellen finden, an denen Sie die Natur wirklich genießen können. Gruß RJS
« Letzte Änderung: 14.04.2005, 10:02 von Rüdiger Steinacher »

K.-H.Wrede

  • Gast
Re:Einwegfahrt Lough Erne
« Antwort #3 am: 14.04.2005, 13:02 »
Hallo nochmal zusammen

Also das mit dem duzen, da hab ich kein Problem mit, überhaupt nicht. Das wird ja hier in den bayrischen Landen, wo ich als "Entwicklungshelfer" tätig bin sowieso getan.

Zur Reisedauer : Wir planen wieder eine 11-Tage Tour, und ich muss noch sagen, Stress ist im letzten Jahr überhaupt nicht aufgekommen....

Danke, besonders für den Tip mit dem "wärmeren" Regen..........

Offline Panta Rhei

  • Verified User
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 647
  • Der Fluss is a Dorf.
    • www.wolfgang-buck.de
Re:Einwegfahrt Lough Erne
« Antwort #4 am: 14.04.2005, 22:41 »
Hallo,

also bei 11 Tagen, da finde ich, dass sich eine Einwegfahrt schon wieder lohnt. Wenn man mit Carrick Craft von Lisnarick nach Carrick- on-Shannon oder mit Emerald Star von Belturbet nach Carrick fährt, dann kann man entspannte 3-5 Tage für den Shannon-Erne-Waterway und den Lough Key veranschlagen und hat dann immer noch gemütliche 6-8 Tage für den Erne. Ich jedenfalls würde das so machen.

Aber wie du siehst, gibts dazu verschiedene Ansichten.

 
Ein herzliches Ade aus Oberfranken!
Wolfgang

Offline bádoir

  • Verified User
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 2528
  • Irland sehen- und leben!
    • http://www.dazukommichn.ie
Re:Einwegfahrt Lough Erne
« Antwort #5 am: 15.04.2005, 05:41 »
Hallo,

Eine Einwegfahrt - auch bei 11 oder 14 Tagen- dient nach meiner Erfahrung eher dazu, sich über ein größeres Gebiet einen Überblick zu verschaffen, sozusagen der Planung des nächsten Urlaubs. Ein "richtiger" Bootsurlaub besteht aber, genau aus den oben (Hr. Steinacher) dargelegten Gründen aus Hin- und Rückfahrt. Am Erne kann man, wie paolo schrieb, auch rundrum fahren. Auch teilweise Zickzack -Route kann manchmal empfehlenswert sein

Viele Grüße
bádoir
« Letzte Änderung: 15.04.2005, 05:43 von bádoir »

Offline Stevie

  • Administrator
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 4070
Re:Einwegfahrt Lough Erne
« Antwort #6 am: 16.04.2005, 10:31 »
Hi zusammen,

bei 11 Tagen Reisezeit sind meiner Meinung nach beide Varianten möglich. Eine Einwegfahrt von Carrick-on-Shannon in den Erne ist zeitlich gut machbar (Wolfgang: Was machst Du bitte 5 Tage im Shannon-Erne-Waterway  :D?): In 2-3 Tagen durch den Kanal und dann eine gute Woche Erne. Das ist von den Fahrzeiten her stressfrei und man sieht eine ganze Menge.

Wenn man zum Ausgangspunkt zurückkehrt, sollte man dagegen einen Vermieter am Erne wählen. Wie schon richtig geschrieben, ist das auch "fast eine Einwegfahrt", weil das Erne-Revier relativ viele Varianten bietet. Den Shannnon-Erne-Waterway sieht man dabei zwar nur ungefähr zur Hälfe, aber man spart sich dabei den für meinen Geschmack uninteressanteren Teil.

Ich werde eine vergleichbare Tour im Mai noch ganz anders gestalten: 11 Tage von/nach Carrick-on-Shannon, insgesamt 3 Tage im Kanal und 8 Tage Erne. Dabei ist der Kanal diesmal wirklich mehr "Transitstrecke", weil ich ihn in den  letzten 3 Jahren mehrfach sehr ausführlich befahren habe.

Gruß Stevie

Offline Panta Rhei

  • Verified User
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 647
  • Der Fluss is a Dorf.
    • www.wolfgang-buck.de
Re:Einwegfahrt Lough Erne
« Antwort #7 am: 16.04.2005, 11:02 »
Hallo Udo,
hast Recht, es heißt natürlich Tully Bay. Wenn ich Leuten schon Ratschläge gebe, sollten wenigstens die Orte korrekt sein.

Hallo Stevie,
hast auch Recht, ich selber plane für den Kanal drei Tage ein, aber ich hab ja auch geschrieben "Kanal und Lough Key 3-5 Tage", und am Lough Key isses so schön, da kann man schon mal das Zeitgefühl verlieren. Und es gibt auch Leute, die ihren ganzen Urlaub im Kanal verbringen (Angeln, Whiskey trinken, Rumhängen etc.).
Ein herzliches Ade aus Oberfranken!
Wolfgang

bulli

  • Gast
Re:Einwegfahrt Lough Erne
« Antwort #8 am: 16.04.2005, 17:55 »
Hallo zusammen

Meines Erachtens ist eine Einwegfahrt gerade auf der Strecke Carrick on Shannon Belturbet genau die richtige Wahl.

Den Lough Key würde ich jedenfalls mit einbeziehen, gerade im Mai ist der Forest Park einen Besuch wert, besonders der Bog Garden, mit seinen in allen Farben blühenden, riesigen Rhododendren.

Auch Boyle und die Abbey sind lohnende Ziele, die paradiesische Schönheit des Lough Key macht es aus, dass man dort selten alleine ist…

Einen Abstecher zu Lough Allen würde ich auch einplanen, schon die Zufahrt ist ein besonderes Erlebnis. Auf dem großen See oft kein zweites Boot zu sehen, das hat auch seinen Reiz.

Dann in drei oder mehr Tagen durch den B&B und es verbleiben noch einige Tage für den Erne.

Im nächsten Urlaub weis man dann wo man das nächste Mal hinfährt.

Der Erne hat es mir nicht so sehr angetan, weil zu wenig Ortschaften mit Pubs und Einkaufsmöglichkeiten vorhanden sind ( Im Gegensatz zum B&B und Shannon ) mehr oder weniger konzentriert sich alles auf Enniskillen, nach der Stille des Tages trinke ich gerne ein paar Pints unter Menschen.

Wegen dem guten Preis - Leistungsverhältnis, besonders eines Vermieters, werde ich voraussichtlich im Herbst doch am Erne mieten.

Gruß
Richard


 
« Letzte Änderung: 16.04.2005, 20:29 von bulli »

Offline KarlHwrede

  • Verified User
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 1257
  • Lieber sachlich bleiben
Re:Einwegfahrt Lough Erne
« Antwort #9 am: 15.05.2005, 17:42 »
Habe soeben gebucht bei Stevie !!!!

Jetzt doch keine Einwegfahrt mehr sondern AGV !!!

Freue mich jetzt schon auf den 17.09 !!!

Offline KarlHwrede

  • Verified User
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 1257
  • Lieber sachlich bleiben
Einwegfahrt Lough Erne
« Antwort #10 am: 22.05.2005, 14:32 »
Soderle,

nachdem die Einwegfahrt jetzt erstmal (zumindest für dieses Jahr) vom Tisch ist, freuen wir uns auf die Inverprinzessin...

Jetzt geht`s aber weiter:

Wir wollen vor der Bootsübernahme noch 3 Nächte in Dublin verbringen, hat vielleicht jemand von euch einen Tip für ein nettes, günstiges und sauberes Hotel ?

Offline Christian S.

  • Verified User
  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 371
  • Irland ist mein Leben!
Re:Einwegfahrt Lough Erne
« Antwort #11 am: 22.05.2005, 16:28 »
Hallo Karl,

bzgl. Dublin würde ich mir es überlegen in einem der Vororte südlich oder nördlich an der Küste zu übernachten, mit dem DART bist du dann Ruckizucki in der Stadt. Man ist dann etwas weg vom Tubel, ist halt Geschmackssache, ich mache das immer so in Dublin. Malahide ist z.B. ganz nett.
 ;)


Gruß vom See
Christian
Am See is' schee!

Offline KarlHwrede

  • Verified User
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 1257
  • Lieber sachlich bleiben
Re:Einwegfahrt Lough Erne
« Antwort #12 am: 24.05.2005, 22:10 »

Wir wollen vor der Bootsübernahme noch 3 Nächte in Dublin verbringen, hat vielleicht jemand von euch einen Tip für ein nettes, günstiges und sauberes Hotel ?

Hallo
Schau mal unter den 4 folgenden links nach.
Kommt natürlich drauf an was Du unter günstig verstehst.

www.oaklodge.ie

http://www.harcourthotel.ie/main.htm

http://www.olivergogartys.com/

http://www.principalhotel.com/


Hier kannst Du zwecks Buchung mal nachschauen.

http://www.ratestogo.com/

http://reservations.bookhostels.com/guideforeurope.com/hostel.php

http://www.gulliver.ie/

Gruss UDO



Hallo Udo

vielen Dank nochmal, haben bei oaklodge jetzt reserviert. Hoffen, dass es so wird, wie es die Bilder versprechen.......

Gruss

Karl-Heinz

Offline Stevie

  • Administrator
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 4070
Re:Einwegfahrt Lough Erne
« Antwort #13 am: 02.06.2005, 01:29 »
Hi zusammen,

da wir gerade von unserer Tour zurück sind, stelle ich mal unseren Routenablauf hier rein:

1. Tag: Carrick-on-Shannon - Lough Key
2. Tag: Lough Key - Keshcarrigan
3. Tag: Keshcarrigan - Quivvy Marina
4. Tag: Quivvy - Belturbet - Tirraroe
5. Tag: Tirraroe - Enniskillen - Rowing Course Jetty
6. Tag: Rowing Course Jetty - Castle Archdale
7. Tag: Castle Archdale - Magho - Manor House Marine
8. Tag: Manor House Marine - Tully Jetty (Inishmore)
9. Tag: Tully Jetty - Lock No. 5 (Ballinamore)
10. Tag: Ballinamore - Lock No. 16 (Leitrim war belegt und aufgrund der Baustellen zu laut).
11. Tag: Leitrim - Drumsna - Carrick-on-Shannon

Gruß Stevie