Shannon-Forum
27.05.2017, 02:41 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 
   Übersicht   Hilfe Login Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Frage zur Silver Shadow  (Gelesen 410 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
areininghaus
Newbie
*
Offline Offline

Beiträge: 1


« am: 09.05.2017, 08:27 »

Hallo Forum,

ich möchte mich hier erst einmal vorstellen, da ich neu hier bin, aber nicht neu zum (Haus)Boot Urlaub bin. Wir haben schon die ein oder anderen Törns in verschiedenen Revieren und mit verschiedenen Bootstypen (vom Narrow Boot bis zum Kabinenkreuzer) gemacht (in England, Wales, Irland und Meck-Pom).

Ab dem 24.Mai haben wir jetzt die SilverShadow ab Banagher für eine Woche gechartert.
 
Da ich zudem eine gewisse Lesekompetenz besitze und mit der Suche im Forum umgehen kann, habe ich viele meiner Fragen hier schon durch bloßes Mitlesen beantwortet bekommen. Daher ist meine Frage jetzt sicher sehr speziell, aber zu der konnte ich bisher keine Antwort finden. Es geht um die "Energieversorgung" im Boot. Kann mir jemand, der die Shadow schon gefahren ist, Infos geben, wie im Boot Steckdosen (12V und/oder 230V) verteilt sind. Was ich schon weiß ist, dass es 12V am Fahrstand gibt. Und außerdem habe ich auf Fotos gesehen, dass es wohl in der Heckkabine 230V Anschlüsse gibt.

Warum so eine spezielle Frage: Nun ich möchte halt die richtigen Ladegeräte für Mobiltelefon und Tablett dabei haben - aber was nützen mir 4 12V Ladegräte, wenn es nur einen 12V Steckplatz gibt?

Danke

Andreas
Gespeichert
bádoir
Verified User
*****
Offline Offline

Beiträge: 2311


Irland sehen- und leben!


WWW
« Antwort #1 am: 09.05.2017, 10:32 »

Hallo Andreas,

Willkommen im Forum.

Sicher hast Du schon die gängigen Mehrfachverteiler für 12 V (mit und ohne USB-Stronversorgung) ergoogelt.
Aber Vorsicht mit diesen Dingern! Da kann man ganz schön Strom aus der Steckdose ziehen. Ich hatte mal (nicht in Irland!)
ein Boot, wo so eine Steckdose, die mit 10 A abgesichert war. Von der Sicherung zur Steckdose ging dann ein Kabel mit bestenfalls 0,25 qmm.
Glücklicherweise bemerkte ich die Rauchzeichen gleich und wußte sie zu deuten.
Das hätte böse enden können.

Obwohl, ..........  Wasser genug zum Löschen war ja da....... Cool

Grüße,
bádoir
Gespeichert
Joesy
Verified User
****
Offline Offline

Beiträge: 324


« Antwort #2 am: 09.05.2017, 21:11 »

Hallo Andreas!

Die Shadow hat massig Steckdosen. In den Schlafkabinen jeweils 2, gleich neben der Treppe sind auch zwei und in der Küche war auch noch was. Evt. gab es sogar noch mehr, aber diese Dosen haben wir immer regelmäßig genutz, da man dort am bequemsten laden konnte.
Wir hatten zwei Adapter für die irischen Steckdosen  zzgl. ein irisches Kabel für unser Laptop, somit maximal drei elektr. Geräte gleichzeitig geladen. Was aber nie ein Problem war.

Per USB haben wir während der Fahrt ab und zu auch noch geladen.

Liebe Grüsse
Joesy
Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2007, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS