Shannon-Forum

Autor Thema: AUF ALLEN GEWÄSSERN / Gefahren durch Kaltwasserschock  (Gelesen 579 mal)

Offline bádoir

  • Moderator
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 2365
  • Irland sehen- und leben!
    • http://www.dazukommichn.ie
Gefahren durch Kaltwasserschock

Eine durch die RNLI (Wasserwacht & Seenotrettung) veranlaßte Untersuchung ergab, dass viele Menschen, die  überraschend ins Wasser fallen, einem möglicherweise lebensbedrohenden Instinkt folgen.

Sie verfallen in unkontrollierte Schnappatmung und schwimmen mit aller Kraft, wobei Wasser in die Lunge gerät und in dieser Kombination schnell zum Ertrinken führen kann. (Störung des Atemreflexes)

Man sollte aktiv gegen diesen Instinkt ankämpfen und sich ruhig in Rückenlage  begeben und so die Atemwege freihalten. Erfahrungsgemäß legt sich der erste Schock nach 60 ... 90 Sekunden, wonach dann in Sicherheit geschwommen bzw. Rettung abgewartet werden kann.

Ein Video zu diesem Thema ist unter dem Suchbegriff:

RNLI.org/RespectTheWater

zu finden.

Quelle: Colin Becker in einem IWAI - Rundschreiben