Shannon-Forum

Autor Thema: 1 Woche ab Banagher mit der Wavequeen  (Gelesen 2978 mal)

Offline Floh

  • Verified User
  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 248
1 Woche ab Banagher mit der Wavequeen
« am: 22.11.2018, 09:01 »
Hallo zusammen,

ich habe vor im Juni/Juli 2019 eine Woche mit der Wavequeen von Waveline Cruisers den Shannon Richtung Norden zu befahren. (Keine Angler, nur Boot fahren  ;D)
Über Shannonbridge/Clonmacnoise/Tarmonbarry bis hoch zum Lough Allen (Spencer Harbour) und über Carrick-on-Shannon/Dromod/Athlone wieder zurück. Abstecher noch in den Lough Key (Rockingham House) und den Clondra Loop, evt. auch Balinasloe. Je nach Zeit-, Wetter- und Gemütslage fällt das ein oder andere auch weg oder kommt hinzu  ;D

Nach Recherche von mir sollte ich mit der Wavequeen (Breite 3,65m) überall durchkommen (Battlebridge Lock, River Suck, Clondra Loop etc.).
Wie schaut es aus mit den beiden Hubbrücken bei Tarmonbarry/Roosky aus? Müssen die geöffnet werden?

Hat wer sonst noch Tipps und Hinweise was man unbedingt auf der Route machen/sehen soll oder komplett weglassen sollte?

Vielen Dank schon mal für alle Hinweise  ;D ;D ;D

Gruß
Floh

Noch 249 Tage  :'(



 

Offline Volpi

  • Verified User
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 769
Re: 1 Woche ab Banagher mit der Wavequeen
« Antwort #1 am: 22.11.2018, 09:22 »
Programm erscheint mir ausreichend für 2 Wochen!  Keinesfalls für 1 Woche ab und an Banagher.

Den Plan solltest du Dir nochmals reiflich überlegen, da es in der Ferienzeit auch mit Stauzeiten an den doch recht überschaubaren Schleusen geben kann. Und die Stecke ist so voller Ruhe, dass man sie sich keinesfalls durch Zeitdruck kaputt machen sollte.

Bin mal gespannt was die anderen Fachleute dazu sagen.

Viele Grüße aus Berlin
volpi

Offline Panta Rhei

  • Verified User
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 700
  • Der Fluss is a Dorf.
    • www.wolfgang-buck.de
Re: 1 Woche ab Banagher mit der Wavequeen
« Antwort #2 am: 22.11.2018, 12:28 »
Hallo Floh, ich gebe Volpi komplett Recht. Das ist eher ein Programm für 2 Wochen. Lough Allen plus Lough Key plus Balinasloe "schaffst" du nur, wenn du 8-10 Stunden täglich fährst. Mein Vorschlag: Fahr einfach los Richtung Norden und kehre nach der Hälfte der Zeit wieder um. Vielleicht klappt es bis zum Lough Key (den ich persönlich für schöner halte als den Lough Allen, aber das sehen andere anders). Vielleicht auch nur bis Carrick-on-Shannon. Oder mach einen kleinen Abstecher in die Carnadoe Waters nach Kilglass, wenn das Wetter gerade schön ist und Du es gerne ruhig und still hast und nicht jeden Abend einen Pub ansteuern möchtest. Lough Allen und Balinasloe würde ich bei einer 1-Wochen-Tour weglassen. Camlin River, oder wie du schreibst, Clondra Loop, wenn Du noch ein wenig Zeit übrig hast. Viel Spaß und eine schöne Zeit, möglichst wenig planen, sondern immer der Nase nach!
« Letzte Änderung: 22.11.2018, 12:32 von Panta Rhei »
Ein herzliches Ade aus Oberfranken!
Wolfgang

Offline Joesy

  • Verified User
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 561
Re: 1 Woche ab Banagher mit der Wavequeen
« Antwort #3 am: 22.11.2018, 13:03 »
Hallo,

wollte erst gar nichts dazu schreiben, da wir keine Vielfahrer sind und gerne noch etwas Programm neben dem Bootfahren haben.
Deine beschriebene Tour inkl. Klettern und Segway im Lough Key Forest Park haben wir 2017 in 2 (!) Wochen gemacht.
Hätten wir nur eine Woche gehabt, hätte das für uns folgendes bedeutet: Aufstehen täglich um 7.00h, Frühstück im Schnelldurchlauf und Abfahrt um 8.00h. Keine längeren Spaziergänge (z.B. ab Tarmonbarry nach Clondra und Richmond Harbour) und ohne Lough Allen Kanal. Kein Shopping, keine Fotosessions oder Kultur (Clonmacnoise).

Ganz ehrlich, das ist viel zu viel was Du Dir vorgenommen hast.

Aber vielleicht bist Du Frühaufsteher und magst gerne täglich bis abends hinter dem Steuer sitzen. Das gibt es auch, ist aber Geschmacksache.

Liebe Grüße
Joesy

Offline paolo

  • Verified User
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 1756
    • die unglaublichen Erlebnisse eines Bootfahrers
Re: 1 Woche ab Banagher mit der Wavequeen
« Antwort #4 am: 22.11.2018, 13:52 »
Ich habe in den letzten beiden Jahren mehrere 11-12 Stunden Fahrten gemacht. Und das immer alleine und ohne Zwischenstopp. Da ist man abends stehend KO und hat eigentlich zu nix mehr Lust.
Werde es aber wieder machen. Das ist für mich so ne Art Meditation. Musik höre ich während der Fahrt auch nicht. Stört nur  ;D ;D ;D
Infos zu mir - gibt's hier:
https://www.paolo.de

Offline bádoir

  • Verified User
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 2753
  • Irland sehen- und leben!
    • http://www.dazukommichn.ie
Re: 1 Woche ab Banagher mit der Wavequeen
« Antwort #5 am: 22.11.2018, 19:08 »

Hallo Floh,

Ich gebe meinem Vorredner und den Vorrednerinnen (1-3) absolut recht.
@Paolo: Ich kann auch beim Wandern, Schwimmen und anderen Urlaubsaktivitäten meditieren.
Beim Pubbesuch wird es sogar besonders heftig ;D

Grüße,
bádoir

Offline Snetterton

  • Verified User
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 540
Re: 1 Woche ab Banagher mit der Wavequeen
« Antwort #6 am: 22.11.2018, 21:42 »
...und nicht zu vergessen: das IRISCHE WETTER !

Das hat schon so manche Bootsfahrerplanung verwässert…

Gruß aus Franken,
Snetterton

Offline oliver k.

  • Verified User
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 3034
  • ....könnte gleich wieder losfahren!!
    • Die Tourseite
Re: 1 Woche ab Banagher mit der Wavequeen
« Antwort #7 am: 23.11.2018, 00:50 »
Hallo Floh,
mal abgesehen davon, daß ich deine Vorkenntnisse (Boot fahern allgemein, Shannon Revier inkl. der zugehörigen Seen) nicht kenne, ist deine Routenplanung in einer Woche zu realisieren von Haus aus mehr als sportlich.
Ich schließe mich da in allen Punkten der Meinung meiner Vorredner bzw. Schreiber an. Zusätzlich möchte ich erwähnen, daß Du bei deiner geplanten Strecke zweimal den Lough Ree überqueren musst. Bei schönem Wetter ist das kein Problem. Aber Du kannst davon ausgehen, daß in der Woche mindestens einmal Scheißwetter ist. Und bei "Scheißwetter" übern Lough Ree macht nicht wirklich Spaß. Glaube mir, es gibt Tage, da kannst bzw. willst Du nicht wirklich übern See fahren.
Ich plane für solche Strecken immer einen "Reservetag" ein. Es kann nämlich durchaus passieren, daß Du wetterbedingt mal 'ne Zwangspause machen musst. Und der Tag fehlt dir dann in der ohnehin schon mehr als knappen Zeitplanung. Hinzu kommt auch noch, daß Du mehrere Schleusen und Hubbrücken bewältigen musst. Die haben aber in der Regel festgelegte Öffnungszeiten. Da kann es durchaus passieren, daß dann abends plötzlich Schluss ist, und Du nicht weiter kommst. In der Hauptsaison Juni/Juli musst Du sogar davon ausgehen, daß es da auch mal Stauzeiten gibt.
Um es kurz zu fassen Banagher, Lough Allen, Lough Key, Clondara Loop, River Suck, Ballinasloe, Banagher halte ich für nicht machbar in einer Woche. Es sei denn, Du hast feinstes Wetter, keine "Staus" und fährst täglich mindestens 10 Stunden ohne groß irgendwo anzuhalten.
An deiner Stelle würde ich nicht fest planen, sondern einfach losfahren und spätestens zur Halbzeit -egal wo Du da gerade bist- den Rückweg antreten.

.... Wie schaut es aus mit den beiden Hubbrücken bei Tarmonbarry/Roosky aus? Müssen die geöffnet werden?
Ja, bei 'ner Wavequeen müssen die geöffnet werden.

Grüße und viel Spaß bei deiner Tour
    Oliver
Mein (unser) "Tagebuch" und Fotos auf
http://www.okhome.de

Offline Stevie

  • Administrator
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 4408
Re: 1 Woche ab Banagher mit der Wavequeen
« Antwort #8 am: 23.11.2018, 09:44 »
Wenn man Ballinasloe und den Lough Allen weglässt, ist das in einer Woche zu machen. 4-5 Fahrstunden pro Tag. Für echte Vielfahrer geht auch noch mehr. Habe im September Bekannte in Ballyconnell getroffen, die haben Ballinamore - Enniskillen in einem Tag gemacht (freiwillig, weil sie das so wollten). Man sollte allerdings bedenken, dass bei langen Fahrtagen die Konzentration leidet. Wir hatten schon Kunden, die in 3 Tagen vom Erne zum mittleren Shannon gefahren sind, um dann am Ende des dritten Tages im Lough Ree auf einem Felsen zu landen.

Manchmal ergeben sich lange Etappen von ganz alleine. Wir sind vor einem Jahr auch mal von Killinure bis Carnadoe an einem Tag gefahren. Einfach weil das Wetter so schön war (und der Hafen in Dromod voll). Von daher würde ich zwar ein paar Überlegungen zur Strecke anstellen, aber die Dinge vor Ort dann einfach auf mich zukommen lassen. Das ist viel entspannter, als einen festen Plan abzufahren.

Gruß Stevie

Offline Joesy

  • Verified User
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 561
Re: 1 Woche ab Banagher mit der Wavequeen
« Antwort #9 am: 23.11.2018, 10:36 »
Wenn man Ballinasloe und den Lough Allen weglässt, ist das in einer Woche zu machen. 4-5 Fahrstunden pro Tag. Für echte Vielfahrer geht auch noch mehr. Habe im September Bekannte in Ballyconnell getroffen, die haben Ballinamore - Enniskillen in einem Tag gemacht (freiwillig, weil sie das so wollten).
Gruß Stevie

Hallo Stefie,

ich glaube wir haben da die gleichen Bekannten. ;-) Ich habe abends immer fassungslos gestaunt, wenn sie berichtet haben, wie weit sie an einem Tag gekommen sind. Aber die beiden sind Frühaufsteher und frühstücken nur schnell oder fast gar nicht. Bis wir morgens loskommen, haben die beiden schon mindestens 2 Stunden hinter sich gebracht.  ;D
Da sie aber die irischen Gewässer und Umgebung schon auswendig kenne, erholen sie sich, ähnlich wie Paolo, auf dem Wasser. Wir dagegen möchten auch etwas Programm neben dem Bootfahrten haben. So hat jeder seinen eigenen Rhythmus.

Also am besten Treiben lassen Floh und immer im Hinterkopf haben, dass man einmal nicht direkt über den Lough Ree fahren kann, so wie es Oli schon beschreibt.

Liebe Grüße
Joesy

Offline Floh

  • Verified User
  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 248
Re: 1 Woche ab Banagher mit der Wavequeen
« Antwort #10 am: 26.11.2018, 07:10 »
Guten Morgen Forum,

vielen lieben Dank für die vielen Rückmeldungen.
Bootserfahrung bei mir ist schon "a bissal" vorhanden (2011 Carlow Banagher-Cos, 1Woche; 2013 Kilkenny Tully Bay-Banagher, 10 Tage).
Tägliche Fahrzeiten von um die 6 Stunden schrecken mich also nicht ab  ;D. Ich sehe es da wie Paolo und entspann dabei sehr gut  ;D

Vielleicht kam das in meinem Post auch schlecht rüber, ich meinte die ungefähre Strecke Banagher - Lough Key und je nach Wetter- Gemüts- und Zeitlage würde ich noch Lough Allen, Balinalsloe oder Clondra Loop mit aufnehmen in die Planung (oder weglassen).
Womöglich fahren wir auch nur bis Carrick-on-Shannon (z.B. wegen schlechtem Wetter). Für mich persönlich auch kein Beinbruch.
Ich halte es da wie die meisten von euch - Leinen los und dann "schau ma moi"  ;D ;D ;D

Da ich diese Jahr mit meinen Eltern (beide über 70 und morsche Gelenke) und meinen beiden Schwestern fahre werden lange Spaziergänge nicht so drin sein. Lange Pub Besuche wahrscheinlich eher  ;D, aber vermutlich werden wir uns öfter ein stilles Plätzchen für gemeinsame Spieleabende suchen um abends einfach die Zeit gemeinsam zu genießen.

Vielen Dank für alle Tipps und vielleicht sieht man sich um die Zeit in Irland, würd mich freuen (wir sind dann die Wavequeen mit der bayerischen Flagge am Heck  ;D)

Gruß
Floh

Offline paolo

  • Verified User
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 1756
    • die unglaublichen Erlebnisse eines Bootfahrers
Re: 1 Woche ab Banagher mit der Wavequeen
« Antwort #11 am: 26.11.2018, 10:31 »

Tägliche Fahrzeiten von um die 6 Stunden schrecken mich also nicht ab  ;D. Ich sehe es da wie Paolo und entspann dabei sehr gut  ;D



Ich glaube, das muss ich noch einmal etwas präzisieren...: Die 11-12 Stunden am Stück ohne Pause fahre ich eigentlich nur in Deutschland/Holland/Belgien und Frankreich. Entweder, weil ich unbedingt "Strecke" machen muss, weil ich zeitlich eingeschränkt bin und wieder mal nach Hause muss. Oder, weil einfach das aktuelle Fahrgebiet hässlich oder stinklangweilig ist.
Am Erne ist das schon ein bisschen anders: Da fahre ich eigentlich maximal 4-5 Stunden am Tag (manchmal aber auch gar nicht), sitze dafür dann aber nochmal 5-6 Stunden im Dinghy zum Angeln  ;D ;D ;D
Infos zu mir - gibt's hier:
https://www.paolo.de

Offline Floh

  • Verified User
  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 248
Re: 1 Woche ab Banagher mit der Wavequeen
« Antwort #12 am: 28.11.2018, 11:05 »
Vielen Dank nochmal für alle Tipps und Hinweise  :)

ich werde mal einen Reisebericht anfertigen über die gefahrene Strecke mit Fahrzeitangaben um zu schauen ob das ganze auch entspannt bleibt und ja ned stressig wird  ;D ;D ;D

Is ja schließlich Urlaub  ;D ;D ;D