Shannon-Forum

Autor Thema: Seafood  (Gelesen 529 mal)

Offline stg

  • Verified User
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 866
    • Unsere Blogseite
Seafood
« am: 29.07.2022, 21:43 »
Hi,
hat er einen Tipp für ein gutes seafood Restaurant im Bereich zwischen Belturbet und Clondara?

Das Gegenteil von gut - ist gut gemeint!

Offline Moni

  • Verified User
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 543
Re: Seafood
« Antwort #1 am: 30.07.2022, 13:07 »
Seafood-Restaurants in Irland - nicht so einfach. Dass fast jedes Restaurant bzw. fast jeder Pub ein paar Fischgerichte wie seafood chowder, fish and chips oder auch mal Lachs (aus Lachsfarmen) auf der Karte hat, muss ich Dir ja nicht erzaehlen. Wenn Du aber mehr Abwechslung willst - Hummer oder Muscheln - wird's schwierig, vor allem je weiter man vom Meer weg ist. Iren haben zwar den Ozean vor der Nase, essen aber am liebsten Rindersteaks, Burger oder Huehnchen. Ich lebe nunmehr seit ueber drei Jahren hier in Ballina, Co. Mayo (Irlands selbsternannter Lachs-Hauptstadt am River Moy) und selbst hier an der Kueste muss ich entweder nach Galway, Westport, Mullaghmore oder Rosslowlagh fahren, um ein Seafood-Restaurant oder wenigstens mal eine groessere Seafood-Auswahl auf einer Speisekarte zu finden. In Ballina: Fehlanzeige, Lachs-Hauptstadt hin oder her. Ich wuerd' sagen, Carrick-on-Shannon bietet sich auf eurer Route ganz gut an. Gute Pub- und Restaurantdichte und einige auch mit etwas mehr als nur fish and chips auf der Karte. Einfach mal seafood Carrick-on-Shannon googeln.
Ansonsten wuensche ich euch einen schoenen entspannten Urlaub.
Gruss,
Moni

Offline Joesy

  • Verified User
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 575
Re: Seafood
« Antwort #2 am: 30.07.2022, 14:33 »
Gibt es denn inzwischen wieder Lachs auf der Karte?
Im April in Co.Cork und Co. Kerry gab es kaum noch Lachs auf der Karte. Man hat uns erzählt, dass Lachs inzwischen das Doppelte kosten würde seit der Krise und kein Wirt mehr Gewinn damit erwirtschaften würde. Deshalb wurde er in den meisten Restaurants wo wir gegessen haben von der Karte genommen.

Offline TomCap

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 21
Re: Seafood
« Antwort #3 am: 30.07.2022, 14:35 »
Ich könnte in Annagry was empfehlen, aber das liegt weitab von Belturbet. Es sei denn, ihr habt nach dem Bootstrip noch ein paar Tage Zeit.....
Da kann ich euch einen Ausflugstipp dahin beschreiben. ;)

CU Tom

Offline Moni

  • Verified User
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 543
Re: Seafood
« Antwort #4 am: 30.07.2022, 20:24 »
Hallo Josey,
ja, es gibt Lachs in Restaurants. Preislich liegt ein Hauptgericht mit Lachs - gegrillt, gebraten, sautiert - so zwischen 18 und 28 Euro. Allerdings war ich diesen Sommer in zwei Restaurants, eines in Westport, das andere in Mullaghmore, in denen Lachs nicht auf der Karte stand. In Westport hatten sie lediglich ein Sandwich mit geraeuchertem Lachs. Auf meine Frage nach Lachs meinte der Kellner nur, jo, Lachs kommt ja aus Aquakultur. Und, was heisst das? (Ich wollte es genau wissen). Tja, meinte er, die Tiere werden dort ja gefuettert und da das Futter ueberwiegend aus Soja versetzt mit ein bisschen Fischmehl besteht, wuerde der Lachs einfach nicht mehr nach Lachs schmecken und die Konsistenz sei auch nicht mit der von Wildlachs vergleichbar. Sie wuerden lieber Kabeljau oder Seelachs (Wildfang) servieren, das sei die bessere Qualitaet. Eine aehnliche Erklaerung erhielt ich im Restaurant in Mullaghmore. Muscheln kommen zwar auch aus Aquakultur, aber weil sie nicht gefuettert werden sondern ihre Nahrung aus dem Meer filtern, leidet die Qualitaet nicht.
Das Fischgeschaeft in Ballina, Clarke, bietet Lachs fast nur aus Aquakultur (Claire Island, Dingle) an. Hin und wieder, aber sehr selten, hat er auch mal Wildlachs in der Theke, dann aber nur kleinere Mengen und zu horrenden Preisen. Da faengt's dann bei 60 Euro pro Kilo an, wobei das noch als Schnaeppchen gilt.
Wildlachs in Irland musst Du selber angeln, im River Moy zum Beispiel (unbedingt Regeln beachten, sonst gibt's 'ne Anzeige). Der mit der Angel oder der Leine gefangene Lachs darf aber nicht in den Handel und auch nicht ins Restaurant. Das wird seit einigen Jahren immer strenger kontrolliert und seit diesem Fruehjahr ist die Rede davon, dass Lachsangeln im River Moy fuer ein mehrere Jahre ausgesetzt wird, damit sich die Wildbestaende erholen koennen. Immerhin werden jedes Jahr zwischen Maerz und Ende September rund 4000 - 6000 Wildlachse allein aus dem Moy geangelt; Tiere, die sich nicht mehr fortpflanzen koennen und die im Oekosystem Meer dann einfach fehlen.
Vielleicht doch besser ein Rindersteak vom Weiderind?
Gruss,
Moni

Offline Joesy

  • Verified User
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 575
Re: Seafood
« Antwort #5 am: 31.07.2022, 14:21 »
Hallo Moni,

das sind alles keine schöne Aussichten, aber decken sich mit dem, was man uns erzählt hat. Ich bin dann auch bei Beef, Muscheln und Kabeljau geblieben.

Wobei ich in Irland mit Lachs auch nie wirklich Glück hatte. Mein erstes Essen in einem irischen Restaurant war 1999 in Galway und ich hatte trockenen Lachs mit ungewürztem Gemüse und fadem Kartoffelbrei. Die Jahre danach habe ich fast immer gut bis sehr gut gegessen, aber Lachs lag so gut wie nie auf meinem Teller.
Beim letzten Urlaub ist mir dann richtig aufgefallen, dass man ihn kaum noch auf der Karte findet.

Liebe Grüße Joesy

Offline paolo

  • Verified User
  • VIP Member
  • *****
  • Beiträge: 1779
    • die unglaublichen Erlebnisse eines Bootfahrers
Re: Seafood
« Antwort #6 am: 31.07.2022, 17:04 »

Beim letzten Urlaub ist mir dann richtig aufgefallen, dass man ihn kaum noch auf der Karte findet.


Das ist auch gut so!
Fisch aus Aquakulturen ist nichts anderes als Schwein, Huhn oder Rind aus Massentierhaltung an Land.
Infos zu mir - gibt's hier:
https://www.paolo.de